Reparatur/Instandssetzungsbericht holgerr1 "s insane hpi Savage XSS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Reparatur/Instandssetzungsbericht holgerr1 "s insane hpi Savage XSS

      :servus:
      Draussen wird es wärmer,die Natur wird grünner und wie gewohnt erwachen auch viele Nitro R/c Cars aus Ihren Winterschlaf..
      Da diese aber manschmal doch lieber vor sich hin dösen wollen würden,ärgern Sie schonmal den einen oder anderen Besitzer ..
      So ist es auch bei diesem Exemplar :S

      Deshalb hat sein Besitzer nicht lange überlegt und Ihn zu einer Kur nach Emsland im wunderschönen Lathen verdonnmert ^^

      Habe meinen neuen Patienten gerade von der Post abgeholt und natürlich schonmal ausgepackt:



      Es handelt sich um einen doch recht stark modifizierten Savage aus dem Hause Hpi,dieser wird von einem Lrp Z.28R spec 3 befeuert,als Vermittler dient ein 3 Gang Automatik Getriebe..Alles in einem ein Morzgerät.

      Der Auftrag seitens des Besitzers lautet folgendes:

      "1. Der Motor springt zwar meistens gut an, aber teilweise "dreht er beim Ziehen am Seilzugstarter" durch"
      Backplatte wird zerlegt,Nadellager Oneway +Mitnehmer werden gereinigt,Backplatte wird überprüft und anschliessend Ordnungsgemäss verbaut

      "2. Die Einstellung stimmt nicht und ich bekomme die auch nicht so wirklich hin"
      Motor wird überpürüft und Ordnungsgemäss eingestellt,da ich den selben Motor am Buggy fahre ist es Wortwörtlich ein Heimspiel ^^

      "3. Das 3-Gang Getriebe scheint nicht so wirklich richtig zu schalten"
      Werde dieses überprüfen und einstelen, im Gegebenen Falle mich der Sache mittels Getriebezerlegung annehmen um die Problematik zu beseitigen

      "4. Wenn der Gesamtaufbau überprüft wird wäre das bestimmt auch nicht schlecht."
      Schrauben werden auf ihren festen Sitz geprüft,Metal auf Metal verschraubungen werden auf das Vorhandensein von Schraubensicherungslack geprüft werden und eventuelle Fehlstellungen behoben.

      Soviel zu meinen neuen Patienten und seine "Wehwehchen",werde Euch Zeitnah über den Verlauf der Reparatur mittels Berichterstatung Anhand von Text,Bild und Videodokumentation auf dem laufenden halten.

      Im Anschluss möchte ich mich recht Herzlich bei unserem Mituser "holgerr1" für sein mir entgegengesetztes Vertrauen bedanken :anstossen:

      2 be continued..

      V-one
      Erste Rückmeldung:

      Der Wagen liegt auf dem Op Tisch und nach gefühlten 1000 Schrauben ist der erste Schritt der geplannten Zerlegung Vollbracht.


      Der Motor ist endlich ohne den Motorträger draussen und das Getriebe wird Ihm folgen..


      Eines ist schonmal klar,der Motor sifft sehr stark,den der Motor wie sein Umfeld sind ungewöhnlich stark versifft..
      Nicht weiter wunderlich dass der Oneway seine schwierigkeiten mit dem Packen hat..

      Die Ursache wird sich wohl in kürze offenbaren..

      Passt zwar nicht zum Thema,aber selten so einen Matten Reso gesehen,fragt sich was damit wohl gemacht wurde..Sollte mal dringend feingeschliffen und poliert werden ;)

      Nun zu den guten Nachrichten:
      Die Dämpfer sowie das hintere Differential sind in Ordnung und bisher sind keine Schrauben abgebrochen ^^

      2be continued..

      V-one
      Letztes Update vor dem Train,

      Desto mehr ich den Motor zerlege,desto mehr Probleme begegnen mir..
      Beginnend mit einer überhaupt nicht vorhandenen Zylinderkopfschraube,Fortführend mit einer falschen improvisierten Schraube an der Seilzugstarter Befestigung die ich mit der Dremel erstmal bearbeiten musste um diese überhaupt rauszuschrauben,abschliessend mit einer durchgenudelten Imbusschraube an der Backplate die ich ebenfalls mit einem Schlitzprofil verzieren musste..





      Ja es fängt schon wunderbar an.. :wacko:
      Zumindestens ist nun die Begründung für das ölen ja gefunden..
      Was niucht verschraubt ist,kann auch nicht dicht sein..

      Im Innenraum vom Motor ist bereits leichter Flugrost an der Kurbelwelle erkenntlich..Soviel zu den Ominösen "Nichtrostwunderextraanfertigungstreibstoff"
      Ich rate dir davon künftig die Finmger zu lassen und ganz klassisch mit Afterrunöl nach dem Betrieb zu verfahren;)

      Weiteres gibt es dann heute Nacht hier zu sehen..

      2 be continued..

      V-one
      Den Treibstoff Fahr ich auch, der ist Top!
      Aber danach auf jedenfall After Run !!! :thumbsup:

      Hey vone da haste dir aber wieder was angelacht :aetsch: :anstossen:
      Aber zum Glück, dann bin ich nicht mehr der, mit den schlimmsten Fällen :lol:

      Weiter so Herr doctor, bin gespannt was noch so kommt :super:
      Modellbau, weil basteln einfach geil ist! :aetsch:
      Für den Motor kann ich Leidergottes nichts mehr tuhen,dieser bräuchte so ziemlich alles neu,lohnt Preislich leider nicht.
      Nach dem öffnen war folgenes festzustellen:

      -Relevante Riefen zwischen Laufbüchse und Kolben
      -Steinschläge im Brennraum sowie auf der Oberfläche des Kolbens
      -Schadhaftes Kurbelwellenlager

      Anhand der Schäden und der Vorhandenen Vergasereinstellung,lässt es sich erahnen dass dieser nur bei weitabgemagerte nEinstellung und weit offenen Vergaser überhaupt lief..
      In diesem Zustand wird er auch nicht mehr seine volle Leistung erbracht haben können.

      Meine Empfehlung wäre es zunächst einen neuen Motor zu verbauen und Ihn einzulaufen bevor ich an dem drei-Gang Getriebe bei gehe,unter Umständen ist dieser sogar Fehlerfrei und Schaltet einfach aufgrund der verminderten Leistung nicht,denn im Einwandfreien Zustand ist dieser Motor ein absoluter Dampfhammer,spreche aus Erfahrung;)

      Wie es nun hier weitergeht liegt im Ermessen des Auftraggebers..
      wenn ich der Besitzer des Savage's wäre, würde ich gar nicht lange zögern und einen neuen Motor einbauen. Gibts ja im Ebay für nur 130 Euro... Aber wenn halt sonst noch Schäden am Auto sind, summiert sichs halt und wird ärgerlich :S

      lg jonanai
      Nider mid där rechtschreibunk!!!

      Fast unfahrbar => HPI Baja Brushless mit 12s LiPo
      Under construction => QD-Racing VST 013 1:5 Tourenwagen Brushless mit 12s LiPo
      Nun meldet sich der Besitzer auch mal zu Wort.
      Um es kurz zu fassen. Shit!
      Ja, das Teil habe ich gebraucht gekauft. Laut Bildern war das Ding echt gut in Schuss. Due Beschreibung lautete auch TOP-Zustand. Das war auch meine Meinung, bis zur Lieferung. Danach meldete sich der Verkäufer nicht mehr!
      Habe gerade mit voneboy telefoniert. Werde nun einen neuen Motor bestellen. Welchen kann ich noch nicht sagen - ich folge der Empfehlung von voneboy.

      An der Stelle erstmal vielen Dank an voneboy. Ohne Dich wäre ich maßlos überfordert!
      Zumindestens weisst du nun dass es gefährlich ist Nitromotoren im gebrauchten Zustand von Unbekannten aus dem Netz zu kaufen ;)
      Naja..Wenn wunderts..Er hat sicherlich gewusst das du nicht begeistert sein wirst.

      Hinweis @ All: SAND IST KEIN SINNVOLLEWR ADDITIV FÜR DEN BRENNRAUM :D

      Kein Problem,dafür biete ich es ja an ;)

      Das neue Herzstück ist bereits auserwählt,es wird ein ZR.30 Spec.2 werden :firedevil:
      Sobals das Herzstück eingetroffen ist,geht es mit dem Bericht munter weiter,dieser wird wohl auch von mir komplett eingefahren werden,wird also einiges zu schauen geben :super:

      Euer V-one :anstossen:
      :servus:

      voneboy schrieb:


      Alter Unbekannt,Zustand ist aber recht gut.
      Das Grundfahrzeug hört auf die Bezeichnung Hpi Savage XSS,dieser allerdings hat aber zusätzlich noch einiges an Edelparts verbaut..
      Was sagst du da? Der Motor war doch kaputt! Und das soll ein "guter Zustand" sein?
      LG
      Nur Offroad gibt Fahrspaß. :D :banger:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „HPI7“ () aus folgendem Grund: Doofer Bedankomat