[FG-Chris]: Traxxas Slash 1/16

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      [FG-Chris]: Traxxas Slash 1/16

      Hallo zusammen,

      wie ihr vielleicht wisst hatte ich schon mal einen 1/16er von Traxxas. Tagebuch dazu hier
      Da ich noch sehr viele Ersatzteile hatte und vor allem noch das BL-Set, habe ich die letzten Wochen vermehrt Ausschau nach den 1/16er gehalten.

      Siehe da, ich wurde fündig.
      Hab einen gebrauchten Slash (wollte einen Short Course) mit vielen Tuningteilen und allen originalteilen, sowie diversem Zubehör für knapp 200€ erhalten.

      BL-Set ist inzwischen drin, nach der ersten Tetsfahrt mit dem Brushed Motor und E-Maxx LiPo am Heckfänger :D leider muss ich den Slipper mal noch nachziehen, der hat das kleine Set noch nicht so verkraftet.
      Was noch dazu kommt, der Motorhalter wird wohl durch den originalen 380er Motorhalter ersetzt. der Brushed Motor ist ja ein 540er.

      Fahrspaß hielt sich bisher in Grenzen, da durch den Alu-Umbau Spur und Sturz hinten und vorne nicht gestimmt haben und sich die Pivots aus den Querlenkern hinten drehten.
      Das hat der Schraubensicherungslack nun behoben und mir ist nach der zweiten Basheinheit aufgefallen, dass der obere linke Querlenker als einziger nicht von Integy aus blauem Alu ist :sleeping:

      Naja bin trotzdem ganz Happy mit dem Teil, hab in der Bucht für das 1/16er Chassis (allerdings Rally ausführung) eine Porsche 959 Karo gesehen, die wird auch noch den Weg auf den Wagen finden.

      Bis dahin

      mFG-Chris :anstossen:
      Bilder
      • IMG_5761.jpg

        2,76 MB, 4.032×3.024, 37 mal angesehen
      • IMG_5762.jpg

        2,77 MB, 4.032×3.024, 34 mal angesehen
      • IMG_5765.jpg

        2,59 MB, 4.032×3.024, 32 mal angesehen
      • IMG_6379.jpg

        2,6 MB, 4.032×3.024, 40 mal angesehen
      • IMG_6380.jpg

        2,74 MB, 4.032×3.024, 38 mal angesehen
      • IMG_6381.jpg

        2,78 MB, 4.032×3.024, 37 mal angesehen
      Naja Angst um die Diffs habe ich eigentlich keine, hatte an 2s am Mini-Revo keine Probleme und denke mit den kleineren Rädern am Slash werden die 3s auch nicht viel Probleme machen.

      Was Probleme machte, waren die Alu-Querlenker und die sich selbst ausdrehenden Pivot-Balls. Hab das nun alles mit etwas mittelfestem Loctite eingeklebt und es sollte nun halten. Aufgefallen ist mir, dass der Vorbesitzer am ganzen Fahrzeug exakt einen Querlenker - Vorne links oben - in Plastik gelassen hat, weshalb auch immer.. Mal sehen ob ich das Integy Teil dafür auftreibe.

      Was nach ein paar Akkus nun auch der Fall war, dass der Slipper sich aufgedreht hatte und ich mir schon dachte die Kiste dreht permanent durch. Ist nun auch behoben.

      Jetzt gehts mal wieder an ne Testfahrt.

      mFG Chris
      Bin nun ein paar Ladungen mit dem kleinen Gefahen.
      Zwischendurch auch mal noch die MERV Räder aufgesteckt, allerdings ohne Karo


      Nachteil an den größeren Rädern an 3s, wie immer, mehr Last auf dem Diff und hin und wieder ein kleines Knacken. X/

      Aktuell ist leider von der hinteren Spurstange der Kopf nach einem der diversen Überschlägen gebrochen, leider ist beim Ausdrehen der Schraube deren Kopf gerissen und ich krieg das Ding nicht raus. :hm:
      Werds rausflexen, im schlimmsten Fall muss der Achsschenkel neu.

      Ansonsten bin ich wie erwartet sehr zufrieden, an 3s ist das Teil völlig irrsinnig im Garten zu fahren, an 2s sehr gut, da überhitzt der Antrieb auch nicht.
      So für ne kleine Runde in der Mittagspause im Home-Office optimal .

      Bis dahin
      mFG Chris
      Ohmann..Das ist ja ärgerlich..
      Die Ritzel vom Antriebsstrang zum Diff sind leider meiner Meinung nach zu weich..Hatte vor einigen Monaten zwei von der Sorte hier,wo ich diese komplett tauschen musste..Ich kann um dieses zu vermeiden nur empfehlen bei der OEM Bereifung zu bleiben und den Punch dementsprechend etwas runter zu regeln..
      So Servus zusammen,

      Dremel sei dank ist die abgerissene Schraube entfernt und der Achsschenkel wieder da wo er hingehört.
      Testfahrt heute an 2s brachte folgendes Ergebnis: Diff hinten knackt, vorne geht noch und der Servosaver hängt "irgendwie" also manchmal lässt sich der Wagen nicht voll einlenken.

      Bedeutet ich werde zum 380er Motorhalter nun noch die Bulkheads erneuern (zumindest hinten, da dort die Schrauben des Rammers nicht mehr halten) und die Diffs ebenso. Bei der Gelegenheit kommt dann auch noch neues Öl rein, ich tendiere so zu 30k bis 50k, da der kleine doch oft unter seinen offenen Diffs "leidet".
      Außerdem habe ich in dem ganzen Konvolut an Teilen diverse Federn gefunden, da muss ich mal andere probieren, der Wagen dämpft zwar ok, aber hüpft für meinen Geschmack zu sehr, so dass er mehr hoppelt über unebenheiten, als zu dämpfen, quasi wie die alten FGs :lol:
      Was ich beim reparieren noch etwas erschreckend fand, dass der Vorbesitzer teilweise Achsschenkel, Rocker Arms usw. falschrum eingabut hat, d.h. man schraubt die Schraube direkt ins Gewinde und auf der gegenüberliegenden Seite in ein Loch.

      Darum bereue ich den Kauf des Wagens zurzeit etwas, allerdings sind Massen an Teilen dabei, daraus müsste sich der Wagen auch wieder zum Revo umbauen lassen.

      Naja, bis dahin

      mFG Chris
      Moin,
      mein Garten-Racer fängt jetzt im Diffbereich das Knacken an. Hatte zwischenzeitlich mal die Räder des MERV drauf und das war wohl zu viel des Guten.

      Hatte jetzt zwischenzeitlich über Kleinanzeigen eigentlich einen Teilesatz für einen Mini-Revo ergattert, da fehlt leider die Hälfte.
      Aktueller Plan für den Slash: Neue Bulkheads rein. Diffs evtl tauschen und geshimt wieder einbauen. Dazu am Fahrwerk noch neue Federn rein und die Alu-Querlenker gegen die Standard Kunststoff tauschen.

      Aber da brauche ich mal ein paar mehr Stunden Zeit :denk:

      Bis dahin
      mFG Chris
      Aluquerlenker raus ist gut, die Stock brechen aber zeitnah.
      Die Besten erfahrungen im 1/16er TRX bereich habe ich mit RPM gemacht.

      Die Diffs waren bei meinem mit außnahme des Onroad Verschleißteile, gab tage bei denen nach 2 sätzen 2x2s 2000mAh ein Diff flöten gieng.
      Das war für mich damals auch der Grund die kleinen nichtmehr offroad zu fahren.
      Spaßig sind die trotz all dem.
      Also restauriert ist er noch nicht, habe aber mal testweise die Federn getauscht, da ich neugierig war wie hart die Integy Federn sind.
      In dem Konvolut lagen drei Sätze progressive Integy Federn bei.
      Schwarz (verbaut), Silber und Gold in dieser Reihenfolge steigen auch die Härtegrade.

      Glücklicherweise war ein ganzer Satz TRX-Federn auch dabei, habe dann eine Feder mal eingebaut die weicher als die originale Grüne ist und siehe da, der Wagen hat wieder negativen Federweg und rutscht nicht mehr nur blöd rum, das freut mich schon in gewisser Weise, da ich den kleinen auf die Indoor-Offroadbahn in der Nähe mitnehmen wollte.

      Was mich zum nächsten Thema führt.
      Habe in einem hiesigen Kleinanzeigen Portal gedacht ich erhalte einen MERV in Einzelteilen zum Wiederaufbau eines Brushed MERV usw. ihr versteht.
      Naja denkste... :thumbdown:
      In diesem "vollständigen" Set fehlen mir neben Kugellagern und vermutlichen diversen Schrauben folgende Teile:

      Querlenker vorne Links oben und unten
      Differentiale
      Spoilerhalter
      Akkufachdeckel
      Lenkservo
      Antriebswellen
      Empfängerbox

      Ich grübele gerade einen Roller zu nehmen und wieder aufzubauen um den dann als Brushed Fahren zu können oder habe auch einen weiteren MERV gefunden, vernünftig getunt und genug Ersatzteile um einen dritten aufzubauen :denk:
      Persönlich tendiere ich gerade zu Version 1, den zweiten Roller zu nehmen und als Brushed aufzubauen den dann wer möchte fahren kann oder da wo wenig Platz ist usw.

      Der Slash müsste für den Indoor Parcour ja eigentlich ähnlich wie ein Buggy unterwegs sein, so rein von Spurbreite und Radstand (ja Schwerpunkt liegt zu hoch, ich weiß)

      Naja soviel mal zum aktuellen Slash Stand, die Diffs sind definitiv durch, hatte mir kurz überlegt die Hot Racing Variante einzubauen, mit der Teileverfügbarkeit aber wieder verworfen.

      Bis dahin
      mFG Chris

      [FG-Chris]: Traxxas Slash 1/16

      Hab heute den Motorhalter auf den 380er umgebaut und die Federn getauscht, da ist mir zum ersten Mal aufgefallen das die Dämpfer vorne und hinten unterschiedlich lang sind und die Integy wohl insgesamt Kürzer.
      Ganz zu schweigen von der zähen Füllung.

      Das wird noch ne Menge Arbeit an dem Teil.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Wie lang die Dämpfer insgesamt sind, ist ja relativ egal, weil du die Länge ja auch mit den verstellbarrn R/L Stangen ausgleichen kannst. Wobei das dann auch den Neutralpunkt der Progressivität verändert. Wichtig an den Dämpfern ist der maximale Hub den sie haben können. Standart ist bei meinem MERV 8.5mm Hub. Je nach dem wie weit du die Kugelpfannen auf die Dämpferstange schraubst, kannst du aber auch 9.5mm Hub erhalten. Ob das dann noch sinnvoll ist, hängt davon ab ob die Gelenkwellen am Querlenker da noch mit machen(besonders an der Lenkachse), oder auch ob die DiffOuts anfangen an den Querlenkern zu schleifen wenn sie voll eingefedert oder ausgeferdert sind.

      Der kleine Motorhalter ist deutlich kürzer als der große Motorhalter, wo durch der Schwerpunkt nach vorne wandert.
      Moin,

      ja das muss ich mal ausprobieren, allerdings geht das schon mehr in die Feinabstimmung.
      Stand heute ist der, dass ich den Slash erstmal außer Betrieb setze, da ich jetzt noch einen Roller des E-Revo erhalten habe und dort das 540er Brushed Set einbaue (kann auch 2s LiPo ab).
      Der Wagen ist soweit Serie, daher für mein emfinden eine gute Basis um die "Wehwehchen" des Slash zu kurieren.

      Der Slash wird dann erstmal zerlegt und restauriert.
      Grund dafür ist, dass der Slash VXL wie es ihn zuerst gab, ein paar andere Teile verbaut hat als der Slash 1/16 Brushed.
      Dann kommen mal alle Lager neu und die Diffs neu, sowie ein Service an den Stoßdämpfern.
      Serie hat der Wagen ja zwei verschiedene Setups. Das Setup ab Werk hat 30k/50k Wt Diff Öle drin um den Wagen driftend zu bewegen. Möchte man allerdings "Grip driving" betreiben muss das Öl dünner.
      Was da für Öl in den Diffs ist, weiß ich nicht, es sperrt jedenfalls weniger als 10k CPS.

      In den Dämpfern ist wohl das 40Wt Traxxas Öl, das würde soweit passen, allerdings bin ich mit der Serienfahrhöhe nicht zufrieden, da er hinten nicht weit genug ausfedert, mit den Progressiven Integy Federn allerdings schon, dann ist aber auch die Wirkung der Feder dahin.

      Finde das schon irgendwie amüsant. Habe mir zwischenzeitlich noch zum Spaß den WL-Toys 144001 besorgt, dort die Diffs mit 10k CPS gefüllt und Dämpfer geprüft und der fährt im Geländer besser als mein "getunter" Slash.
      Da sieht man mal wieder, dass Tuning in beide Richtungen funktioniert... :/

      Bis dahin
      mFG Chris
      Das vorrangige Problem der 1/16er Traxxas Konstruktion ist ja der hohe Schwerpunkt, bedingt durch das Truck- oder Crawlertypische ZwischenGetriebe. Klar kannst du das Problem mit Stabis oder Spruverbreiterung etwas ausgleichen, aber besser wäre halt den Schwerpunkt erstmal von vornherein soweit wie möglich ab zu senken. Der große 550er Motorhalter bewirkt da aber genau das Gegenteil.

      Voll ausfedern soll das Fahrwerk ja nur in der Luft nach einem Absprung(in der Schwerelosigkeit), um reichlich Dämpferwege fürs Aufsetzen/Landen zu haben. Gleichzeitig soll das Fahrwerk in Normalzustand(alle vier Räder am Boden, 1G Schwerkraft) möglichst mittig stehen(50% Dämpfer Hub). Ausserdem darf der Einfederweg des Dämpfern nicht durch zu hohe Vorspannung reduziert werden(Länge der Feder im voll komprimierten Zustand).

      Der Buggy- oder Truggytypische Aufbau des 144001 hat von vornherein einen relativ niedrigen Schwerpunkt. Somit ist auch nicht verwunderlich, das die Kurvengeschwindigkeiten selbst ohne Stabi, Spurverbreiterung oder perfekter Setup besser sind. Im gröberen Gelände fehlt es ihm dann aber auch an Federweg.

      [FG-Chris]: Traxxas Slash 1/16

      Danke für die Erläuterung, aber das kam glaube ich falsch rüber.

      Das mit dem „fährt besser“ war nicht direkt auf die Fahreigenschaften sondern auf die Sperrung der Diffs bezogen.
      Den kleinen WL kann ich mit dem Gas eindrehen lassen, der Slash hingegen dreht nur innen durch wobei er Serie so sehr gesperrt sein müsste, dass er permanent übersteuert.
      Die Konstruktionsbedingten Fahreigenschaften sind mir ja bereits durch meinen ersten 1/16er von Traxxas bekannt, weshalb ich auch wieder einen kaufte.

      Ich finde es auch sehr cool wie viel Mühe du in deinen MERV steckst.

      Bis dahin
      mFG Chris