Kyosho Mad Force Kruiser VE

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kyosho Mad Force Kruiser VE

      So es gab mal wieder einen Neuzugang.
      Da ich meinen T-Maxx inkl. Motor und allem drum und dran verkauft habe, da ich eh nicht damit fahre, kam ich recht günstig an einen quasi neuwertigen Kyosho Mad Force Kruiser VE.

      Witz komm raus, die Nitroversion hatte ich vor 12Jahren schonmal im Auge.

      Nun also ein weiterer Brushless im Regal.

      Ich gebs zu, ich hab null Ahnung ob die Kiste hält, was taugt oder was auch immer da für Probleme auftreten werden.

      Aber nach Rücksprache mit Fluxxfoxx hier im Forum welcher ja auch einen quasi Madforce fährt (Halt mit anderer Karo, Paddles und anderer Elektronik) denke ich, dass da nicht viel sein wird, da ich auch kein wirklicher Basher bin.

      Mir reicht es zu driften, geradeauszufahren und Wheelies zu machen. Mehr will mein Herz gar nicht :D

      Lipos sind bestellt. Es werden die roten Yuki Brainergy mit 5200mah und 2S. Zwei davon in Reihe und somit wird an 4S gefahren.

      Wenn die Übersetzung zu kurz sein sollte wird halt aufs maximal Mögliche hochgeritzelt. Da hab ich keinen Schmerz mit.

      Zur Not kommt nen anderer Motor rein. Jetzt ist der Stockmotor (Scheinbar ein Team Orion) verbaut. Kv Zahl weiß ich ned, weiß nur dass der maximal 4S abkann.

      Der Regler ist ein umgelabelter Hobbywing Quicrun wie ich ihn im Revo fahre. Steht halt Reely drauf. Sieht aber genau gleich aus wie der im Revo.

      Wie gesagt, dass Auto ist quasi neuwertig, die Radmitnehmer sind aus Alu und scheinbar wurde das "Problem mit dem Antireb" auch behoben. Welches auch immer das gewesen sein mag.

      Wiegt mit Karo und ohne Akku ziemlich genau 3,9kg. Wird wohl ein gutes Stück leichter als der Revo. Da das Getriebe in der Mitte komplett rausfällt wird da auch ned so schnell was verecken.

      Das HZ ist aus Kunststoff. Da bin ich mal gespannt ob das hält.

      Im Anhang ein paar Bilder
      Bilder
      • IMG_20170816_190806.jpg

        781,38 kB, 3.328×1.872, 28 mal angesehen
      • IMG_20170816_190820.jpg

        695,87 kB, 3.328×1.872, 20 mal angesehen
      • IMG_20170816_190830.jpg

        736,32 kB, 1.872×3.328, 20 mal angesehen
      • IMG_20170816_190841.jpg

        582,85 kB, 1.872×3.328, 20 mal angesehen
      • IMG_20170816_190853.jpg

        636,74 kB, 1.872×3.328, 19 mal angesehen
      • IMG_20170816_190907.jpg

        808,51 kB, 3.328×1.872, 20 mal angesehen
      • IMG_20170816_190915.jpg

        768,45 kB, 1.872×3.328, 18 mal angesehen
      • IMG_20170816_191250.jpg

        703,17 kB, 3.328×1.872, 18 mal angesehen
      • IMG_20170816_191255.jpg

        785,73 kB, 3.328×1.872, 19 mal angesehen
      • IMG_20170816_191307.jpg

        676,8 kB, 3.328×1.872, 19 mal angesehen
      Moin,

      Erstmal schön, dass du ihn hier vorstellst! :thumbup:

      Zum HZ kann ich sagen, dass das trotz Kunststoff ewig hält. Meins sieht nach ca. 40 Akkus auch noch ganz ok aus.

      Von einem "Problem im Antriebsstrang" wüsste ich nichts, außer, dass du die Diffs auf 4spider umrüsten solltest. Die Teile dafür hab ich rumliegen, schreib mich an, wenn du sie brauchst. :)

      Rest vom Antriebsstrang sollte halten.

      Zum Raufritzeln brauchste halt noch das HZ ne Nummer kleiner (TR-41-39), da der Platz begrenzt ist. Zumindest war es beim Foxx so, kommt aber auf den Motordurchmesser an.

      Und sonst würde ich dir halt noch meinen Federweg-Mod empfehlen, dafür habe ich Robitronic Kolbenstangen genommen (R26059). Es geht aber auch jede andere Kolbenstange mit 3,5mm Durchmesser und maximal 70mm Länge.

      Bis dann,
      FluxFoxx :)
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Habe mal meinen großen 4S Lipo seitlich mitm Kabelbinder angebracht um ne kleine Runde zu drehen.

      Da man immer sagt, dass man ausm Stand einen Backflip mit der Kiste machen kann habe ich dies mal direkt ausprobiert:


      Siehe da, es geht.

      Topsspeed an 4S sind mit der aktuellen Übersetzung um die 54kmh.

      Reicht erstmal, da der Motor erstaunlicherweise doch recht warm wurde. Bin zwar viel angefahren um das Wheelieverhalten zu testen (etliche Male aufm Dach gelandet), allerdings hat mich die Temperatur des Motors dann doch gewundert.

      Auch die Fahrtzeit scheint signifikant länger als beim Revo zu sein. bin über 20 Minuten in der Gegend rumgefahren und der Akku war noch ned leer. Mal schauen wenn ich mal nen Akku auf der Wiese durchfahr, wie lange der dann hebt.

      Die Motorbremse ist auch recht stark eingestellt, da darf man den Bremsshebel nur schief anschauen und schon liegt man aufm Dach.
      War vor Wochen mal auf der Wiese fahren. Übersetzung passt soweit ganz gut. Könnte oben rum noch einen Ticken schneller ein, aber geht schon. Wenn ichs mal wissen will kommt nen Castle1515 rein, da der Motor etwas überfordert zu sein scheint.
      Naja wollte auf der Wiese nen Backflip machen, ging gnadenlos schief und mir ist die vordere Starrachse eingerissen. Hab nun nen Kabelbinder drumgemacht, dass das ned weiter einreißt.

      Im Anhang noch ein Vergleich der ganzen Lipos die sich angesammelt haben.


      Achja, das Fahrverhalten auf der Wiese ist ganz gut. Die ist wirklich sehr holprig und natürlich hoppelt die Kiste aufgrund der Starrachsen, aber hält sich in Grenzen, da sind meine FGs, vor allem der BL, wesentlich schlimmer.

      Die Hobbywing Programmierkarte erkennt leider den Regler ned. Bin aber immernoch der Meinung, dass das derselbe Regler wie im Revo ist. Nur halt auf Reely umgelabelt.

      Hab jetzt auch mal den Slipper komplett zugeknallt, da ich den Sinn eh nicht verstehe.

      Was mich an der Kiste aber gewaltig stört ist die Wheeliebar. Die lässt die Front viel zu weit hoch und Dachlandungen sind immer ein Problem. Vllt. gibts hier noch ne Alternative.
      Bilder
      • IMG_20170821_175955.jpg

        728,13 kB, 3.328×1.872, 13 mal angesehen
      • IMG_20170822_165208.jpg

        681,67 kB, 1.872×3.328, 14 mal angesehen
      • IMG_20170818_175530.jpg

        474,49 kB, 1.398×787, 16 mal angesehen
      So habe mal die Wheeliebar verlängert. Wenns das Wetter mal wieder zulässt werde ich testen.
      Bilder
      • IMG_20170912_181712.jpg

        508,22 kB, 1.398×787, 16 mal angesehen
      • IMG_20170912_181758.jpg

        518,52 kB, 1.332×749, 18 mal angesehen
      So hab den Mad Force mal brav in der Kiese testen können. Fahrtzeit keine Ahnung, aber bin gefühlt ewig gefahren.

      Die neue Wheeliebar ist von der Höhe recht gut, allerdings zu wabbelig deshalb hat dies mir auch verbogen.

      Hab die nun wieder gerichtet und mit ner Strebe verstärkt.

      Macht Spaß der kleine, aber ich glaube da kommt auf kurz oder lang nen stärkerer Motor rein :P

      Auf dem Bild kommt das nur so krumm und schief rüber, eigentlich ist die recht gerade :P
      Bilder
      • IMG_0038.JPG

        1,22 MB, 3.264×2.448, 5 mal angesehen