CNC

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • steht für "Computerized Numerical Control"; übersetzt "computerisierte numerische Steuerung"
    Geschichtliche Entstehung von CNC (Computerized Numerical Control)

    CNC evolutionärer Vergänger war NC (Numerical Control), dessen Informationen war nicht in einem digitalen Komplettprogramm in einer Steuerung enthalten, sondern wurden satzweise von einem Lochstreifen ausgelesen.

    Mitte der 70iger Jahre kam die CNC Steuerungsmethode auf Grund von Rationalisierung in der Serienfertigung und Einzelfertigung in Mode. Durch diese Maßnahmen wurden eine beachtliche zeitlich verkürzte Herstellzeiten erzielt. Aktuelle Werkzeugmaschinen werden meistens nur noch incl. CNC Steuerung vertrieben, doch gibt es Global gesehen noch einen beachtlichen Bestand von konventionellen Werkzeugmaschinen.

    Die CNC Programmierung kann aktuell in 3 verschiedene Formen unterschieden werden - WOP, DNC und Soft-CNC.

    WOP steht für "werkstattorientierten Programmierung", welche über eine benutzerführende, vereinfachte CAD-ähnliche Programmieroberfläche verfügt. Diese sollte die DIN/ISO-Programmierung vereinfachen und wird heute primär in der Holz- und Kunststoffbearbeitung auf CNC-Bearbeitungszentren und der Fertigung von Einzelteilen verwandt.

    DNC (Distributed Numerical Control) steht für eine kollektive Arbeitsteilung. Die Programme werden unabhängig von den Werkzeugmaschinen im Büro erstellt und dort auch simuliert gefahren. Um frühzeitig eventuelle Kollisionen zu erkennen und abzustellen, zudem können diese Programme gleich mit optimiert werden, in der Zeit in der die Werkzeugmaschine noch produktiv ist. Gerade in der Kleinserien- und Einzelfertigung reduziert dieses Form der CNC Programmierung die Stillstandszeiten der Maschinen erheblich. Die Produktivität kann so ohne weiteres maximiert werden.

    Unter Soft-CNC versteht man einen Ablauf des CNC Programms in einem handelsüblichen Industrie-Rechners und nicht in direkt dafür hergestellte Regelkreise. Diese Systeme sind erheblich günstiger, da ein breiterer Markt angesprochen wird, zusätzlich wird der Wartungsaufwand reduziert, Aufrüstkosten sind günstiger und es lässt vermuten, das Anpassungen einfacher zu gestalten sind. Die den Hobby-Bereich haben sich diese CNC Software Lösungen bewährt. Ein einfaches Notebook ab 1GHz CPU-Leistung soll hierfür schon ausreichen.

    Steuerungsarten bei CNC Werkzeugmaschinen

    Punktsteuerung
    Streckensteuerung
    Bahnsteuerung
    ....

    PC gesteuerte Fräsmaschine für den professionellen Hobbybereich
    CNC und PC gesteuerte Fräsmaschine in HD

    2.496 mal gelesen