Mein erster Monstertruck

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Mein erster Monstertruck

      Hallo liebes Forum, ich möchte mich nochmal kurz Vorstellen und dann kommen wir zu meinem Monstertruck.

      Bin Timo, 23 Jahre komme aus Bochum und es ist mein erstes Großmodell.

      Habe den Wagen jetzt seit Anfang der Woche.
      Leider Sprang dieser nicht sofort an wie gehofft.
      Ersten Startversuche gingen daneben. Dann Sprang er für etwa 20 sec an und ging aus. Wollte neu Sattel aber dann setzte sich der Seilzug fest.

      Naja wohl ein bekanntes Problem wie ich gelesen habe.

      Egal Ersatz ist bestellt und kommt morgen dann wird getestet und hoffe etwas gefahren.

      Zum Auto. Alter weiß ich nicht genau aber sieht selten gebraucht aus. Einige Teile möchte ich erneuert ohne gefahren zu sein.

      Was soll geändert wurde.
      So wie ich das sehe wurde nur ein anderer Luftfilter verbaut sonst sieht alles sehr orginal aus.
      Was soll gemacht werden?

      Nur von den Federversuchen im stehen bin ich mit der Federung sehr unzufrieden. Nach dem eingedenk, federt der Wagen nixht in die Ausgangsposition zurück. Kann ihn etwa 5-10mm hochziehen. Hinten etwas mehr als Vorne. Als erstes werde ich wohl erstmal nur das Öl wechseln. Wenn das nix bringt werde ich wohl auf andere Dämpfer und Federn umrüsten. Über die Federhärte und Viskosität bin ich noch nixht informiert genauso über gute Dämpfer.

      Selbst ohne das fahren habe ich viel gelesen das die Bremsen sehr dürftig sind. Dort würde ich gerne auf Seilzugbremse umbauen. Hydraulische seien wohl nicht notwendig. Ich möchte gerne de Wagen Offroad mit Dreck usw nutzen wofür er ja gebaut wurde.
      Gerne nehme ich auch hier Empfehlungen entgegen obwohl ich bei RC cars Online schon ne "vorliebe" habe.

      Was soll alles noch passieren?
      Ich würde gerne alle möglichen Schrauben gegen Imbus oder Torxschrauben tauschen da ich schon einige Rundgedrehe Kreuzschlitz entdeckt habe.
      Dazu möchte ich ihn komplett zerlegen und reinigen und evtl in diesem Zuge die Kugellager wechseln.
      Dann bin ich mir noch unsicher bezüglich der Elektronik.
      Aktuell ist nur ein Lenkservo verbaut. Darüber hinaus möchte ich gerne den Wagen LIPO fähig machen.

      Dazu meine Frage den überhaupt zwei Lenkservos nötig sind?
      Gerne auch hier Empfehlungen für die Lenkservos sowie Gas und Bremsservos.
      Gaszug soll auch erneuert werden.

      Zusätzlich zu dem oben genannten sollen nur paar Aluteile folgen weil ich kenne das noch von meinen Elektro. Es bricht zwangsläufig was anderes was nicht aus Alu ist.
      Gerne auxh hier Tips was zwingend aus Alu sein sollte.

      Nach eine langen Text kommen endlich Bilder.









      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zilla“ ()

      Moin.
      Schön dass du dein Monster hier vorstellst!


      Für den Anfang brauchst du eig nur folgendes:
      - Alu-Motorböcke (groß und klein)
      - 48Z Stahlritzel, das aus Kunststoff wirds ned lange mitmachen. hat bei mir nicht mal einen kleinen Sprung überlebt.
      - Alu-Differential-Umbau.
      - hintere obere Querlenker aus Alu
      - Evtl. nen Lenkservo. Hab das Stock Servo nie gehabt, deshalb kann ich da kein Vergleich ziehen. PAssen tut das Multiplex Rhino Digi4. Das ist auch sehr schnell. Auch gut ist das Savöx 0236 oder 0241, allerdings musst du dafür die Halterung aus Alu kaufen und ausfeilen.
      - Nen RESO. Du wirst die Mehrleistung durch nen Reso sofort merken und es macht auch nen schönen Klang. Hier gibts verschiedene zur Auswahl. Entweder das Mielke, Jetpro oder du lässt dir nen Bidi Reso bauen.
      - Das Diff mit Sperrfett befüllen, sonst ist das Fahren nen Krampf.... ODer du kaufst nen Sperrdiff vom Evo, allerdings musst hierfür die Chassisplatte unten auffeilen und du brauchst nen breiteren Zahnradschutz für die Bodenplatte.
      -Luftfilter komplett und gut einölen, dann geht da auch nix durch.
      - Wenn du in der Kiese fährst oder prinzipiell an Orten wos extrem viel staubt, dann muss der Filter nach jeder Fahrt gereinigt werden. Auf der Wiese tuts das auch noch alle 5 Fahrten oder so. Je nachdem wie der dann aussieht.
      - Das BLech, welches Den großen Motorbock und die Diffböcke zusammenhält neu anfertigen, sodass es mit 4 Schrauben auf den Diffböcken festgeschraubt wird. Das hat sich bei mir ständig gelöst und dann hat sich das Ritzelspiel verstellt und mir das Zahnrad ramponiert.
      -Motor unten vergittern. Seili würde ich auch mit Fliegengitter vergittern. Keine Outerwears, die setzen sich zu schnell zu und lassen zu wenig Luft durch.
      - Ganz Wichtig. Killswitch verbauen. Ich kann hier den von CTI empfehlen, der schält bei Spannungs oder Sendeverlust bzw. Sendestörungen den Motor ab. Brauchst natürlich mindestens ne 3 Kanal Funke

      Hier noch nen paar optionale Sachen:
      - Scheibenbremse für vorne (Dann brauchst aber auch Alu Achsschenkel
      - Evtl. hinten auf ne Stahlbremsscheibe umbauen.
      - Evtl. nen Savöx 1256TG für Gas/Bremse
      - Dünneres Öl in die Dämpfer und die Löcher in den Dämpferplatten aufbohren
      - Stabi kannst hinten rausnehmen, wenn du auf unebenem Gelände fährst.
      - Evtl. hinten neue Radmitnehmer mit Stiften drin
      - Das NonPlusUltra ist der FG Kugelantrieb. Da kannst schön auf Ebay nach einem Ausschau halten und mitbieten. Hab meinen damals für 36 Euro ersteigert. Dafür musst dir dann aber noch Edelstahlringe drehen lassen, welche du über die Cups ziehen kannst, ansonsten werden die dir leicht platzen, weil die Monsterreifen das Ganze doch recht stark belasten. Kugelantrieb dann gut einfetten und über jeden Cup ne Manschette drüber. Der hat quasi null Verschleiß dann. Die Knochen haben bei mir recht schnell verschlissen.
      - Den TGN Vorfilter über den FG Filter ziehen. richtig gute Filterleistung.



      Die ganze oben gelisteten Teile sind im Prinzip bei meinem Monster verbaut bzw. angewendet worden. Habe auch schon einiges an Nerven an dem Auto verloren.

      Dass du den erstmal komplett zerlegen willst, finde ich sehr gut! Dann lernst du das Auto schön kennen.

      Das mit dem Fahrwerk ist echt etwas bescheiden. Hab bei mir aufgegeben. Was hilft ist dünneres Öl in die Dämpfer zu füllen und im gleichen Zug die Löcher in den Kolbenplatten aufzubohren. Dann bekommt man das Fahrwerk einigermaßen in den Griff.
      Scheibenbremse vorne ist sehr sinnvoll, auch wenn meine grad mal wieder defekt ist. Nach meinem heutigen Wissenstand würd ich dann aber nen zweites Bremsservo für die Vorderradbremse verbauen. Ich bin bei mir mit einem Bremsservo an der Einstellung nahezu verzweifelt. Bei mir wird über die Feiertag auch nen zweites Bremsservo eingebaut. Für die Montage der Bremse brauchste halt auch die Alu-Achsschenkel.

      RC-Car-Online.de ist zwar im Service unschlagbar, allerdings sind dort die Preise auch sehr hoch. KLeinteile wie Schrauben, Kugellager oder DIchtungen NIEMALS da kaufen. Sind dort total überteuert. Bei den Angeboten des Monats gibts hin und wieder was brauchbares. Die Stocklager sind ja alle noch die mit dem Blech als "Dichtung". Wenn du den Karren eh zerlegts, dann kannste dort auch gleich überall 2RS Lager mit Gummi Dichtring verbauen. Ich hab die bei mir halt immer nach Defekt ersetzt.

      Spur und Sturz solltest auch noch ordentlich einstellen, sonst fährt das Auto ned gscheit gerade aus. Kurven fahren mag der FG sowieso nicht :whistling:

      Ansonsten kannste gerne nachfragen. Stehe gerne mit Rat und Tat zur Seite.

      Schade dass du am anderen Ende von Deutschland wohnst. Holger und ich hätten hier im Süden gerne noch einen weiteren FG-Fahrer gehabt =)
      Ja das ist doch recht viel Geld wo man da noch investieren muss.

      Was hast denn für deinen gezahlt, also so wie er jetzt da steht?


      Alu-Motorböcke und Stahlritzel solltest eig schon vor dem Fahren verbauen. SOnst fährst keine 15 mins im Gelände^^

      Aber ja, erstmal in das Auto reinfinden, dann siehste schnell, dass vieles recht schnell viel Sinn ergibt =)
      Hi, ich würde erst fahren und dann ( wenn was kaputt ist ) tunen. Habe Kollegen die fahren schon seit langer zeit nur stock ( original ). Kommt halt auch auf die Fahrweise drauf an. Aber auf ner Wiese reicht er so wie er ist voll aus !

      cu Max
      Fahrzeug ***FG Marder***
      ********** Keine Macht den ELO´S **********
      ich hatte ja den Marder. auch nicht viel anderster, auser das er 4 Statt 8 Dämpfer, die seitenteile hat er nicht, und die bereifung plus karo nicht.

      Meine veränderung war, vorne Seilzugbremse, Alu Diff, Motorböcke Alu getriebe platte alu achsschenkel vorne , der rest war Stock, und der hat mir ewig gehalten.
      Blos bei der vorderbremse empfiehlt es sich en 2. Servo zu verbauen, kannst besser kontrolieren, vorallem wenn du eine Funke mit mischerfunktion hast.

      youtube.com/watch?v=JUDV4dEkrvc

      Bischen mit leichten Unfall, aber er ist sehr robust.

      Bloß ich bin kein 2 WD fan.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Guten Abend liebes Forum. Gestern abend konnte ich meinen dicken endlich zum laufen bekommen. Musste den Seilzug erneuern.
      Nach etwas basteln hab ich es geschafft. Der Wagen lief wohl etwas länger nicht und brauchte etwas zum starten. Aber Als er dann lief ging es etwas rund. Erst langsam den Motor warm fahren und dann habe ich mich an die Bremse und an die Geschwindigkeit herrangetastet.
      Nach kurzer fahrt wurde schnell klar, das eine Bremse her muss.

      Durch Zufall lief heute eine Bremse bei ebay aus. Kurzerhand ersteigert für 150€ anstelle von 300€ neu. Handelt sich dabei um die 1001 Mecatech.


      Werde weiter berichten.

      Mf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Zilla“ ()

      Wenn das Seil nicht mehr eingezogen wird, dann musste keinen neuen Seili kaufen. Den musst dann nur neu spannen, dann tut der wieder.

      Die Doppelkolbenbremse? Mal gespannt wie sich die macht. Werd die Woche auch mal meine Seilzugbremse richten.

      DFKMc schrieb:

      Wenn das Seil nicht mehr eingezogen wird, dann musste keinen neuen Seili kaufen. Den musst dann nur neu spannen, dann tut der wieder.

      Die Doppelkolbenbremse? Mal gespannt wie sich die macht. Werd die Woche auch mal meine Seilzugbremse richten.
      Wollte dieses richten, allerdings war die Schraube Rundgedrehe und das Kunststoff war etwas gebrochen. Da sah nicht gut aus.


      Ja genau die 1001 bei RC cars.
      Jetzt noch die Alu Achsschenkel richtig oder?


      Mfg
      Da bin ich mir jetzt bei der hydraulischen Bremse nicht mal sicher, ob man da zwangsläufig die Alu Achschenkel braucht. Würde da mal abwarten bis die Bremse dann bei dir ist und testen obs passt. Glaube die Kunststoffachsschenkel haben keine Fläche mit Bohrungen für ne Bremse. Ist aber ne Weile her seit ich die Kunststoffachsschenkel in der Hand hatte.
      Kunststoff-Achsschenkel haben die Bohrungen ebenfalls. Alu hält trotzdem besser. Allein schon das nervige Suchen nach der unteren Schraube des Achsschenkels ist passé seitdem ich die Aluschenkel hab.

      Bin auch gespannt über den Bericht zur Hydro-Bremse!
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT
      Frohe Weihnachten zusammen.
      Heute morgen war ich auf einer kleinen Offroadstrecke.
      Leider war das Fahrvergnügen ehr kurz. Nach einigen schnelleren Bodenwelle machte der Motor oder Getriebe komische Geräusche.
      Schwer zu sagen woher es genau kommt.
      Einzigst Positive ist das ixh jetzt das kaputte Teil durch besseres ersetzen kann. Die Zahnäher sind es nicht, die sehen alle sauber aus.

      Werde nach den Feiertage berichten.
      Hier mal nen Bild der Strecke die frei zugänglich ist.


      Mfg Timo
      Da hat sich wohl das Ritzespiel zwischen Ritzel Zwischenwelle und Diffritzel verstellt. Kontrollier mal die Schrauben oben an der Platte. Falls du noch mit Kunststoffmotorböcken fährst, dann kannste das eh vergessen. Nur mit den Aluböcken kann man beschwerdefrei fahren.