Mein Kyosho FO-XX VE *Custom Umbau Seite 10*

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Moin zusammen Ich hatte gestern mal endlich kein Regen bei mir und strasse trocken und habe Speed test gemacht mit FOXX und bin ein wenig entäuscht vom ergebniss von mageren 46,2 km/h mit orig. Übersetzung und an 4S lipo frisch geladen :S :huh: , wenn ich dagegen den madforce sehe :D aber egal im gelände macht der Foxx ein gute figur und spaß.

      Ich finde es nur blöd das Kyosho damit sogar auf der verpackung wirbt 70 KM/H aber naja was solls , vieleicht baue ich den auch auf direkt antrieb um 8) .



      Gruß Rene
      Kyosho FO XX VE

      Hobbyking Nitro Circus Basher MT 1:8

      Viele Flieger und Copter ( FPV )
      Wo steht da denn bitte 70km/h drauf?
      Dein Ergebnis hat mich gar nicht mal überrascht, ich habe ja am Anfang auch ausgerechnet, dass er so ca. 45km/h fährt.

      Ich würde dir 18/39 als Übersetzung empfehlen. Damit geht er echt ab und hat immer noch genug Kraft für den Rückwärtssalto aus dem Stand. Zumindest, wenn du am Regler den Punch ein bisschen hochstellst. Ich habe ihn im Moment auf Stufe 6 von 9. Original ist er auf 5. Der Backflip klappt aber auch nicht immer, da müsste man eher so auf 7 oder 8 gehen. Ich habe mir aber auch vorgenommen, in nächster Zeit Backflips und Wheelies auf Asphalt ganz zu lassen, wie mein Dach aussieht, hast du ja gesehen...

      Einen Speedtest habe ich aber noch nicht gemacht, da ich keinen GPS-Porter habe.
      Im Moment brauche ich auch erstmal ein Servo.
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Wie gesagt, ich habe keinen GPS-Porter.

      Aber ich habe jetzt bei ebay ein Servo geschossen! ^^
      Und zwar wieder ein KS-203, Neuware aus Demontage.
      Heute Abend gingen 2 weg.
      Bei dem Ersten habe ich 11,90€ geboten, aber ich wurde mit 50 Cent mehr, also 12,40€ überboten. X(
      Das Zweite war gegen 22 Uhr fällig, das habe ich dann sogar für nur 10,50€ bekommen! :ele:
      Aber 6,90€ Versand...
      Naja, immer noch sehr günstig, wenn man es normal kauft, kostet es mindestens 28€.
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Heute ist mein Servo angekommen.

      Wie man sieht, musste ein Scorpion XXL dran glauben, es ist noch die Servohalterung dran. Der Arme! Das Schlimmste: Andere Verkäufer machen das auch, und wenn da dann steht "über 70 verkauft", ist das ja schon Massenmord! ;( Und ich kaufe sowas, eigentlich sollte ich mich schämen! :(

      Naja, hier ist es...


      Da fiel mir dann etwas auf, was mir gar nicht gefiel! X(
      Offenbar waren beim Schlachten irgendwelche Amateure am Werk, die zu dumm waren, das Servohorn abzukriegen. Hier wurde wohl etwas grob mit Werkzeug umgegangen und im Deckel ist eine fette Delle! :thumbdown:
      Aber OK, ich will auch nicht so viel meckern für das Geld.


      Halterung habe ich abgeschraubt, passt ja sonst gar nicht in den Foxx.


      Da das Servo etwas schwer ging, habe ich es erstmal geöffnet und konnte fast kein Fett entdecken.


      Ich habe das Getriebe dann etwas mit diesem Universalfett eigefettet. Davon habe ich jetzt kein Bild, aber so spektakulär ist das auch nicht. :D

      Also das Servo eingebaut und der Foxx lenkt wieder.


      Also ich finde, 15kg reichen.
      Ich hoffe mal, dass das Servo diesmal länger lebt.


      Was jetzt noch fehlt, sind zwei Sachen.
      Einmal wollte ich nochmal ein neues Aludach machen, dafür habe ich bereits eine Pappschablone angefertigt.

      Das Zweite sind die Dämpfer.
      Da hatte ich ja die Aludinger gekauft, wo ich einfach mal nach einem Gespräch über die Dichtigkeit dem Verkäufer vertraut habe.
      Blöde Idee, denn nach meiner sehr kurzen und nicht so erfolreichen Fahrt haben die schon dermaßen an Öl verloren, dass es selbst auf den Achsen feucht war! :motz:
      Ich habe mal bei einem Dämpfer probehalber die Dichtungen gewechselt, bringt natürlich nichts.
      Ich habe dem Verkäufer das auch geschrieben, ich hoffe mal, dass sich da was machen lässt. Ist ja ganz klar ein Produktmangel.
      Zumindest werde ich jetzt wieder die alten Dämpfer nehmen. Die hinteren sind nämlich richtig dicht. Nur vorne habe ich durch irgendwelchen Blödsinn die Gehäuse verformt...
      Ließe sich aber in Zukunft vermeiden.

      Gruß, FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „FluxFoxx“ ()

      Hallo,

      Nenne seit kurzem ebenfalls einen Foxx-ve mein eigen.

      Heute das erste mal einen ganzen Akku leer gefahren, bin sehr zufrieden.

      Der Wagen scheint mir aber auch extrem kurz untersetzt.

      Da ich weniger Hill-climbing mache sondern mehr am Strand oder auf einer flachen Wiese fahre, hätte ich gerne eine längere Übersetzung mit mehr Endgeschwindigkeit.

      Wo hast du deine neue Übersetzung 18/39 gekauft, könntest du mir auch die Teile Nummer geben? Was meinst du, wie viel Zähne man allein von den langlöchern im Motorhalter her noch bei einem 39 er Ritzel unterbringt, ich würde gerne 22/39 fahren. Damit sollte er auf knapp 70 kommen, was für mich völlig ausreichend wäre.

      Für Touren auf der Straße habe ich die gleiche Carson Spurverbreiterung wie du, Weil sonst meine road-Räder an den Federn streifen.. Mir ist aber aufgefallen, dass der Stift zum fixieren, der bei den neuen Verbreiterung dabei ist, nicht verwendet werden kann, er weil er nicht durch die Achse des Foxx passt. Der fox Stift hat 2,5 mm und der Carson Stift 3 mm. Wenn ich den Originalstift verwende, wackelt halt der Mitnehmer auf der Achse ein bisschen hin und her. Hast du da etwas mit Boxen oder ähnlichem gemacht? Habe Sorge, dass da sonst was ausschlägt. Die Achse auf 3 mm aufbohren möchte ich eigentlich nicht.

      Viele Grüße, Stepho
      Hallo Stepho, freut mich, dass du auch einen Foxx hast und dich hier meldest! :D
      Wo hast du den gekauft und wann?

      Das Problem mit den Spurverbreiterungen habe ich auch, aber leider noch nicht gelöst. Ich weiß nicht, wie viel du in diesem Bericht gelesen hast, aber ich bin leider erst einmal kurz gefahren mit meiner neuen Ausstattung, danach ging das Servo kaputt (falsch montierte Lenkung :wand: ) und meine neuen Aludämpfer taugen auch nichts. ;(

      Der Platz für den Motor bzw. die Länglöcher sind leider sehr eng bemessen. Mit Glück bekommst du noch ein 20er Ritzel neben das 39er HZ, mehr aber auch nicht.
      Ritzel und HZ (Hauptzahnrad) sind Modul 1, du kannst also z.B. die Motorritzel vom HPI Savage Flux HP nehmen. Sollen ganz gut sein, habe ich gehört. Ich habe mir selbst mal ein 20er Ritzel von HPI gekauft, getestet habe ich es aber noch nicht.
      Das 39er HZ hat die Artikelnummer "TR-41-39", ist aber im Moment überall ausverkauft.
      Bei Amain im Amiland müsste es das geben, da habe ich aber noch nichts bestellt, da ich kein Paypal habe. :|

      Bis dahin viel Spaß beim Hobby,
      FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Moin,

      Im Moment warte ich auf ein paar Teile.
      Es gibt aber auch noch das Problem mit den Spurverbreiterungen. Der Foxxstift ist 2,5mm im Durchmesser, also hat die Radachse auch eine 2,5mm Bohrung. Bei der Spurverbreiterung sind es aber 3mm. Wenn ich den Foxxstift verwende, hat die Verbreiterung Spiel.
      Also dachte ich mir, da ich ja sowieso die Verbreiterungen benutzen werde (der Foxx ist mir sonst nicht breit genug :D ), bohre ich die Radachsen einfach auf 3mm auf. Sind ja nur 0,25mm pro Wand. "Einfach" dachte ich! :aetsch:

      Gestern also den HSS-Bohrer in die 710W Bohrmaschine eingespannt und gebohrt. Müsste ja eigentlich funktionieren.
      Resultat: Nach einem Funkenregen und ca. 2mm in der Radachse ist mir der Bohrer abgeraucht.

      Da ich ja Maschinenbau Leistungskurs in der Schule habe und wir da eine sehr gut ausgestattete Werkstatt haben, habe ich also heute mal meinen Lehrer gefragt. Ich dachte mir, dass man mit der Ausrüstung da vielleicht etwas weiter kommt.
      Um genau zu sein, haben wir zwei Lehrer, einer macht Theorie und Programmierung, der Andere macht die Praxis.
      Also habe ich in der Pause gefragt, ob ich was bohren darf.
      Als ich dann gesagt habe, wofür, war der Theorielehrer begeistert. Er fährt nämlich selbst einen Savy und fand es gut, dass ich auch Modellbauer bin. 8o
      Hätte man mal vor der Notenvergabe klären sollen... :D

      Naja, der Praxislehrer hat dann festgestellt, dass die Radachse gehärtet ist und man sie wohl kaum bohren können wird.
      Man könnte natürlich die Härte rausnehmen, dann bohren und anschließend wieder härten, wäre nur etwas aufwändig.
      Aber man könne es mit dem Bohren ja mal versuchen, wenn man gut mit Schneidöl schmiert, meinte er.

      Also gingen wir in die Werkstatt. Das Bohren hat er selbst gemacht, da er vom Praktischen richtig viel Ahnung hat.
      Auf der größten Maschine war es dann mit ganz viel Öl möglich, die angefangene Radachse fertig zu bohren.
      Bei der zweiten Achse ist der Bohrer abgeraucht. :cursing:

      Er hat den Bohrer dann nachgeschliffen (gar nicht einfach bei nem 3mm) und weitergebohrt.
      Bei der letzten Achse war der Bohrer ganz hin. Er hatte aber noch einen.
      Damit hat er dann die letzte Achse zuende und die Anderen nochmal nachgebohrt.

      Leider sind die Bohrungen nur 2,9mm, weil die Bohrer an dem harten Stahl so schnell verschlissen sind.

      Es gibt also zwei Möglichkeiten.
      Entweder spannt man den 3mm Stift in die Bohrmaschine ein und schleift ihn dann mit Schleifpapier auf 2,9mm runter. Dann hätte man aber ein kleines bisschen Spiel und ob das funktioniert, ist auch fraglich. Wahrscheinlich ist der Stift auch gehärtet.
      Zweite Möglichkeit: Man nimmt einen 3,1mm Bohrer, der dann eine 3,0mm Bohrung erzeugen dürfte. :whistling:
      Oder einfach gleich einen Hartmetallbohrer, der dann ein kleines bisschen teurer wäre. Bornitrid oder gleich Diamant...

      Ich muss aber sagen, dass sich Kyosho beim Härten der Achsen nicht lumpen lässt. Härter geht es wohl kaum! :respekt:

      Gruß, FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Was meinst du, die Mitnehmer, die beim Foxx blau sind einfach in grau? Oder passende Verbreiterungen?

      Bei meinen Verbreiterungen gebe ich natürlich nicht auf, wo ich so nah am Ziel bin.
      Ich habe bei ebay einen Vollhartmetall(VHM)-Bohrer mit Titannitridbeschichtung gekauft und morgen wird gebohrt. Ich habe das auch schon mit meinem Lehrer besprochen, der meinte, das müsste gehen. Wenn wir gut schmieren und alles richtig einstellen, könnte der Bohrer sogar ganz bleiben. :D
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Dann hast du dir ja einiges an Arbeit erspart!
      Außerdem musst du keine Carson Radmuttern und keinen VHM Bohrer kaufen, hast also gut gespart. :thumbup:
      Weißt du, wie viel die verbreitern?
      Und wie machst du das jetzt mit der Übersetzung?
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Moin,

      Wird Zeit, dass ich mal von meinen bisherigen Fortschritten berichte.

      Das Bohren am Freitag verlief erfolgreich, der Bohrer ging da richtig gut durch! :thumbsup: Naja, er musste auch nicht mehr viel wegnehmen.
      Die Bohrung war danach zwar nur 2,96mm (mehr geht wohl echt nicht), aber mit etwas Gewalt habe ich da den 3mm Stift dann durchbekommen. Immerhin muss ich mir jetzt keine Sorgen mehr machen, dass ich ihn verlieren könnte. ^^ Spiel gibts auch nicht.
      Als ich die breiten Mitnehmer dran hatte, habe ich an der Hinterachse wieder einen Panzertapeschutz gebastelt. Damit der nicht abgeht, habe ich ihn mit Heißklebe verstärkt und danach mit einem Föhn auf höchster Hitzestufe angewärmt, damit alles zusammenpappt.
      Dreck dürfte zumindest hinten jetzt kein Problem mehr darstellen.
      So sieht's aus (ich weiß, derbe hässlich, aber mit den Reifen drauf sieht man es nicht so):




      Jetzt kommt erstmal ein kurzer Rückblick, was ich sonst noch gemacht habe. Dazu habe ich nämlich noch gar nichts geschrieben.

      Nachdem ich mein selbst gebautes (ohnehin nicht so schönes) Aludach geschrottet habe, habe ich mir erstmal ein Neues gebaut, wozu ich mir vorher erst einmal eine Schablone aus Pappe angefertigt habe. Das gefällt mir deutlich besser als das Vorherige, da ich an den Löchern nicht so viel rumbohren musste. Ich habe es außerdem etwas gebogen. Vorne ein bisschen und hinten fast rechtwinklig nach unten, damit es beim nächsten Überschlag nicht wieder umklappt.
      Karo mit Überrolkäfig und Aludach wiegt jetzt 380g, mit dem Plastikdach dürften es gut 400g sein.
      Das ist aber schon ein paar Wochen her.


      Da die Aludämpfer ja der reinste Schrott waren, bin ich wieder auf die Plastikdinger von Kyosho umgestiegen. Die sind immerhin richtig dicht.
      Die kaputten zwei Gehäuse habe ich in heil und neu von Klaus abgekauft. Er hat mir dann aber gleich die ganzen Dämpfer eingepackt. :D
      Achsen hatte er auch noch zwei Stück (und dass, obwohl der Maddy eigentlich andere hat), die habe ich ihm dann auch noch abgekauft. Da wusste ich noch nicht, ob das mit dem Bohren gutgehen würde. Auf jeden Fall ein :thx: an Klaus an dieser Stelle!


      Ich habe die Dämpfer also zerlegt und nur die Gehäuse verwendet. So war es ja auch geplant, ich wollte vorne und hinten den gleichen Look haben.



      Außerdem habe ich mir einen Satz "Seben MRF5", oder auch "Hard Pimp Style" genannt (geiler Name), gekauft.
      Die Felgen sind Chromfarben, haben eine 17mm Aufnahme, die Reifen sollen gut Grip haben, sind nicht zu schwer und obendrein sau billig. Also was spricht dagegen, sie zu kaufen? Wie es bisher aussieht, gar nichts, sie haben eine gute Größe, sind sauber verklebt, glänzen schön und einer wiegt nur 260g. Die Fahreigenschaften werden sich in den nächsten Tagen zeigen, wenn ich den Foxx endlich mal wieder fahren kann.
      Hier sind die Dinger:



      Theoretisch könnte der Foxx jetzt wieder fahren, praktisch mache ich aber noch einiges an der Elektronik.
      Hier ist der Wagen erstmal in komplett:


      So, jetzt geht's an die Elektronik.
      Ich hatte mir für meine Carson Reflex Wheel Ultimate Touch Funke (eigentlich eine Flysky iT4) einen Empfänger und einen Satz Telemetriesensoren gekauft. Der Empfänger funktioniert leider nicht ganz so wie er sollte, deshalb geht er wieder zurück und soll umgetauscht werden.
      Sensoren (Akkuspannung und Motortemperatur) habe ich aber schonmal installiert. Die werden dann erstmal nur in die RC-Box geleitet. Angeschlossen werden sie, wenn ich einen neuen Empfänger habe. Mit der RTR Funke vom Foxx (KT-200) kann ich ja auch fahren, hab nur keine Telemetrie.



      Jetzt wird's ernst, ich habe mich nämlich entschlossen, den Regler zu plastidippen.
      Ich habe das zum Pinseln genommen.
      Falls jemand findet, dass das scheiße aussieht und zu viele Luftblasen drin sind, dann muss ich zu meiner Verteidigung sagen, dass ich vorher noch nie mit Plastidip gearbeitet habe. Dicht sollte der Regler aber sein, so dick, wie ich die insgesamt 4 Schichten aufgetragen habe. Viel hilft viel.
      Leider hat es mir auch ein wenig Kopfschmerzen bereitet, die Dämpfe sind wohl nicht ganz ohne. Hätte ich mir vorher die Dose genauer angeschaut, hätte da irgendwas von Gesichtsmaske und "Dämpfe nicht einatmen" gestanden... Naja, ich habs ja überlebt :D

      Die Kabel/Stecker von Akkuanschluss, Spannungssensor, Motor und Lüfter habe ich vor dem Einpinseln schon angeschlossen, damit hinterher alles dicht ist.
      Hier ist erstmal ein Bild nach dem Pinseln ohne Lüfter und Abdeckung:


      Hier mit Lüfter und Abdeckung:


      Den Teil der Abdeckung über den Kondis musste ich wegschneiden, weil das Plastidip da so dick ist.
      Meine Garantie habe ich sowieso verwirkt. Das mit dem rückstandfreien Abziehen glaube ich keine Sekunde, wenn ich mir das so anschaue.


      Hier seht ihr nochmal den ganzen Elektronikkram, wie er jetzt vorerst nicht mehr zu trennen sein wird.




      Wenn der ganze Kram morgen Abend gründlich durchgetrocknet ist, baue ich ihn ein. Hoffentlich funktioniert alles, aber warum sollte es nicht?


      Zum Schluss gibt es noch ein paar gestellte Posingbilder vom Foxx ohne Elektronik.
      Das Wetter war schön heute, und auch wenn ich noch nicht fahren konnte, habe ich zumindest mal die Knipse rausgeholt und ein paar Bilder im Garten und auf der Straße gemacht.


















      So, das war's dann von meiner Seite für heute.

      Naja, ein trauriger Fakt noch: Seit ich diesen Thread mit im Moment 9 Seiten und fast 2000 Klicks erstellt habe, bin ich gerade mal 5 Minuten Foxx gefahren, danach ist das Servo kaputt gegangen.
      Ihr könnt euch vorstellen, wie ich die kommende Fahrt erwarte! :ele:

      Gruß FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Wegen den Luftblasen beim PlastiDip vermute ich mal das Du zu schnell gerührt hast. Dadurch entstehen nämlich Luftblasen.
      Auch wenn Du dir das nicht vorstellen kanst, dass PlastiDip geht wirklich komplett wieder ab. Ist zwar ne fiese knubbelei, aber das funzt.
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      DER FOXX IST FERTIG!!! 8o :goil: :D :ele:



      Heute musste ich noch die ganze Elektronik (Motor, Regler, Sensoren) einbauen.
      Das Kabel vom Spannungssensor ist zu kurz, deshalb habe ich ihn in Panzertape und Heißklebe eingepackt und ans Chassis geklebt. Das Kabel vom Temperatursensor ist lang genug, den konnte ich gleich in die RC-Box tun. Den ganzen Kabelsalat habe ich dann noch etwas aufgeräumt, das Zahnflankenspiel zwischen Motorritzel und Hauptzahnrad eingestellt, und nun ist er fertig! ^^
      Er wiegt jetzt 4.126g ohne Akkus, diese wiegen nochmal 550g. Insgesamt wiegt er also 4.676g.


      Getestet habe ich ihn noch nicht. Die Akkus sind aber geladen, es ist also alles bereit. Wenn es morgen trocken bleibt, drehe ich mal eine Testrunde auf der Straße. Ob ich auch für eine richtige Runde durch den Park die Zeit haben werde, weiß ich nicht.
      Morgen Abend muss ich mit der Schule in die Dreigroschenoper, dafür müssen wir rechtzeitig am Bahnhof sein. Ich habe keinen Bock... :wacko: Wir werden dann kurz nach Mitternacht wieder am Bahnhof sein.


      Noch eine Sache, was die Läden betrifft.

      Die nicht stubenreinen Aludämpfer habe ich zurückgeschickt und erstattet bekommen! :thumbup: Habe ich gestern ganz vergessen zu erwähnen.

      Heute hat sich außerdem rc-toy bei mir gemeldet, dass ich den Empfänger zurückschicken solle und sie mir sogar das Porto, was ich bezahlen muss, erstatten würden! :respekt: Davon könnten sich Läden wie CS mal ne Scheibe von abschneiden. Oder lieber nicht, dann wäre der Service bei rc-toy nämlich ne Scheibe schlechter! :lol:


      Also, ich bin gespannt, ob alles läuft, wie es soll. Mir fällt aber auch kein Grund ein, warum es nicht sollte.
      Meine letzte richtige Fahrt mit dem Foxx habe ich übrigens am 1. Dezember 2015 gemacht, es wird also allerhöchste Eisenbahn!


      Bis denne, FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Hi, bin jetzt wieder zu Hause. Kommentare zum Stück spare ich mir mal. ;)

      Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ich konnte heute noch eine richtige Runde mit dem Foxx fahren und es verlief alles erfolgreich. :thumbup:

      Die Reifen haben gut Grip auf eigentlich jedem Untergrund (Asphalt, Sand, Rasen, Schlamm konnte ich heute testen), allerdings eiern sie ein bisschen. Auf der Straße merkt man das etwas, im Gelände nicht.

      Durch die längere Übersetzung (18/39) ist er natürlich etwas schneller geworden, aber nicht viel. So ca. 54km/h sollten es laut Rechnung sein. Der Savy ist aber immer noch schneller, auf 2s sollte der laut Rechnung 63km/h machen. Ich habe auch noch ein 20er Ritzel, damit müsste er die 60km/h knacken können. Mal schauen, ob das überhaupt passt, der Motor hat ja nicht viel Platz. Man muss aber im Gelände eigentlich auch nicht so schnell fahren. Aber probieren kann ich es ja mal irgendwann.

      Im Park war die Wiese nass und voller Pfützen, sodass ich ihn gleich richtig dreckig machen konnte.
      Anschließend dann durch eine halbwegs saubere Pfütze gefahren und er war gleich wieder gewaschen. Ist ja jetzt alles wasserdicht... Naja, nicht ganz. Die Akkus hatten zwischendurch, als es nass wurde an den Steckkontakten wohl wieder ein paar unerwünschte Ströme, denn die LiPo-Abschaltung hat wieder eingegriffen. Mal schauen, was ich da machen kann. Die RC-Box war von innen auch etwas feucht, da muss man sich aber einfach ne Dichtung basteln.
      Meine Abdichtung der Hinterachse scheint dicht zu sein, nach der nassen Fahrt heute hält nämlich noch alles. Ich hoffe dann mal, dass es in der Achse auch trocken geblieben ist.

      Bis dann, FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Moin

      Gestern war ich mit dem Foxx auf der Dirtbahn, ich wollte mal schauen, wie er so springt. Nach dem, was er schon alles problemlos eingesteckt hat, dürften so ein paar Sprünge wohl kein Problem darstellen, dachte ich. Falsch gedacht! Diese Denkweise funktioniert wohl nur bei Einzelradaufhängung.
      Da der Foxx größer ist als der Savy XS, kam er mit dem Gelände deutlich besser klar und ließ sich auch leicht wieder auf den Rädern landen. Außerdem machte es echt Spaß, so kontrolliert zu springen. Der Foxx kann die Rampen auch hochcrawlen, deshalb muss man anders als beim Savy nicht so viel Anlauf nehmen.
      Nach ein paar Sprüngen war dann aber Schluss mit lustig. Seht, was passiert ist. :wand:



      Ich habe gleich mal Klaus geschrieben, der meinte, ihm wäre sowas noch nie passiert (er hatte auch schon den ein oder anderen Achsbruch, aber nie an den Schrauben) und ich solle mit dem Wagen nicht springen. Letzteres habe ich ja gerade selbst erfahren, aber das Andere deutet auf eine Sache hin: Auf den Zehntelmillimeter bei den Schrauben kommt es doch an. Ich hatte die M2,6 Schrauben gegen M2,5 getauscht, weil ich keine M2,6 aus Edelstahl gefunden habe. Ich werde also in Zukunft wieder die alten Schrauben mit Kreuzschlitz verwenden müssen, wenn ich nichts finde.

      Weil ich keinen Bock hatte, alles auseinanderzunehmen (vor allem nicht meine Panzertape-Heißklebe-Dichtung), habe ich mal mit möglichst wenig Aufwand die kaputten Teile freigelegt.




      Ein Kugellager am Kegelrad, was das Differential antreibt, lief nicht mehr richtig. Da kaufe ich Edelstahllager mit Gummidichtung und wasserdicht sind sie trotzdem nicht...

      Da ich aber meine kaputten oder nicht mehr gebrauchten Teile immer in eine Tüte oder Plastikbox in einem kleinen Karton tue (scheint sinnlos, hat aber manchmal Vorteile, wie jetzt), habe ich mal die alten Kugellager unter die Lupe genommen. Die meisten waren fest oder ließen sich schwer drehen, aber es gab auch ein paar, die sich noch ganz leicht und geschmeidig drehen ließen.


      Die habe ich dann sauber gemacht...


      ...und mir eins für das Kegelrad genommen.


      Die alten Schrauben habe ich natürlich auch noch. Da habe ich mir dann die M2,6 vom Diff rausgenommen und ebenfalls etwas gesäubert. Ich kann ja mal versuchen, die Schrauben einzukleben.

      Die anderen ausgebauten Teile habe ich auch sauber gemacht.

      Ein neues Achsgehäuse werde ich auch bestellen, da ich sowieso noch ein bisschen Kram von RC-Toy brauche. Wenn das mit den eingeklebten Schrauben nicht hält, baue ich das neue Gehäuse ein, ansonsten habe ich es schonmal als Ersatz. Kann ja nicht schaden.

      Ich kann nur sagen: Springt niemals mit Starrachsen! Ich werde es in Zukunft auch unterlassen.

      Bis dann, FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      :servus:

      Hab mich hier ja länger nicht gemeldet...

      Bin mit dem Foxx in der Zwischenzeit einige Akkus gefahren und habe leider auch das ein oder andere Teil kaputt gemacht (z.B. sowohl vorne als auch hinten das Difftellerrad X( ).
      Naja, ich habe alles wieder repariert...

      Jetzt kann ich aber endlich ein Video "einreichen"! Ich war heute mit dem Foxx im Wald. Bis zu einem gewissen Maß eignet er sich auch als Crawler. :thumbsup:

      Seht am besten selbst. Viel Spaß! :auto:




      Gruß FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Moin,

      Hab mich hier ja mal wieder zweieinhalb Monate nicht gemeldet, mit dem Foxx ist aber auch nicht allzu viel passiert in der Zwischenzeit.
      Das liegt daran, dass mir gegen Ende der Waldfahrt in dem oben geposteten Video ein Achsschenkel gebrochen ist (recht spröde, da Guss). Eigentlich sollte ich welche aus vernünftigem Alu gefräst bekommen -die ich bereits im März in Form von Ersatzteilen bezahlt habe-, aber stattdessen musste ich mich immer wieder mit faulen Ausreden begnügen und die Teile habe ich immer noch nicht.
      Ich werde hier jetzt keinen Namen nennen, aber die Person darf sich gerne angesprochen fühlen. X( :thumbdown:

      Weil ich trotzdem in diesem Leben nochmal Foxx fahren wollte, habe ich mir gleich mal zwei Paar Achsschenkel auf Vorrat gekauft, weil die früher oder später eh brechen.
      Dazu dann noch ein Paar Lenkhebelträger (bzw. das äußere Ende der Achsgehäuse) und DryFluid.
      Hab hier mal ein Bild von meinem Einkauf bei RC-Toy, der Rest ist für den Scorpion und den Savy.



      Als ich den Achsschenkel soweit freigelegt hatte, fiel mir auf, dass mein Dreckschutz ein ziemlicher Schuss in den Ofen war…


      In Zukunft werde ich ihn einfach weglassen. Bei anderen Autos werden die Knochen auch dreckig und das Diff ist nach wie vor nochmal extra gekapselt. Außerdem sind Knochen und Radachsen dermaßen hart, dass ich immer noch so gut wie keinen Verschleiß habe.

      Hab hinten gleich beide Achsschenkel getauscht, damit ich erstmal etwas Ruhe habe, bevor mir durch Materialermüdung schon wieder einer bricht.
      Vorne sind die durch den Servosaver, der die Stöße schluckt, bisher heil geblieben.
      Dabei habe ich dann auch die Kugellager getauscht, die waren durch die ständige Feuchtigkeit unter dem „Schutz“ offenbar trotz Edelstahl gerostet und fest.


      Anschließend habe ich mal die ganze Hinterachse zerlegt, saubergemacht, Knochen und Cups entfettet und mit DryFluid wieder zusammengebaut. Das gleiche habe ich vorne und in der Mitte auch gemacht, ebenso an Kette und Hauptzahnrad. Hoffe mal, dass das Zeug was bringt.

      Die Dämpfer habe ich ebenfalls saubergemacht und ihnen Söckchen angezogen.


      Da mir die 18/39 Übersetzung immer noch zu kurz war, hat der Motor nun ein 20er Ritzel. Laut Rechnung wären‘s an 4s jetzt etwa 60 km/h.
      Musste die Langlöcher ein ganz bisschen aufdremeln, jetzt passt das. Motor sitzt aber schon an der TVP.

      Beim Zusammenbau habe ich alle Schrauben in Metallgewinde geloctitet, das hatte ich vorher irgendwie versäumt…
      So sah‘s dann aus:



      Also gleich mal Karo und Reifen rauf und auf der Straße ne Testfahrt gemacht.
      Fuhr sich ziemlich beschissen, weil die breiten Mitnehmer ganz schön Spiel haben.
      War zwar vorher auch schon so, aber im Gelände ist mir das nie so besonders aufgefallen.
      Hinten habe ich das Spiel mit jeweils einer Unterlegscheibe etwas minimiert, wodurch er sich schon deutlich besser fuhr. Vorne kommt auch noch, dafür kaufe ich mir aber erstmal ordentliche Zehntelscheiben.


      Hab im Anschluss mal auf der Straße einen Vergleich zwischen dem Fahrverhalten von Foxx und Scorpion gemacht.
      Der Scorpion fährt sich logischerweise deutlich besser – hat auch nen längeren Radstand, nen tieferen Schwerpunkt und ein besseres Fahrwerk – aber es geht mir darum, die unterschiedlichen Fahrverhalten darzustellen.



      Gruß,
      FluxFoxx
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC