Mein Losi 5ive-T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      SO mein Losi Aufbau nähert sich langsam aber sicher dem Ende, denn nächste Woche Dienstag oder Mittwoch ist mein Motor fertig. Wollte ja anfangs den Stock 320er mit 1048er Vergaser einbauen, aber nach Rücksprachen mit DSM und einem unschlagbaren Angebot wird es nun doch ein 320er Fullmod mit einem auf 14mm aufgebohrten 1048er Vergaser. Bin schon höllisch gespannt wie der geht. Bin gerade noch am Überlegen was ich noch schnell bestellen muss. Wahrscheinlich brauch ich den CY Kupplungsmitnehmer, da der Flansch gekürzt wird, damit der Motor in den Losi passt. Auch werd ich wahrscheinlich ne 8000er Kupplungsfeder verbauen.

      Natürlich hab ich gestern und heute etwas geschraubt, damit alles für nächste Woche gerüstet ist.
      Zuerst hab ich auch die hinteren Stoßdämpfer mit 700er Öl befüllt.
      Vorgestern kam mein VRC Reso per Post eingetrudelt:


      DA dieses unlackiert war und schon leichte Flugrosterscheinungen aufwies, hab ich dies gestern mit Ofenlack lackiert, welcher wiederrum bis 650 °C hitzefest ist und dem Reso einen guten Look verpasst:


      Dann hab ich schonal die Halterung des Resos im Losi montiert:


      Dazu musst ich aber von der Rutschplatte ne Ecke wegdremeln, damit die Schraube passt:


      Dann hab ich die Ritzelabstützung von DSM montiert:


      Da der 1048er keinen Pumpball und folglich keinen Rücklauf hat, hab ich den überflüssigen Schlauch abgeknickt und mit ner Schraube und Dichtmasse verschlossen:


      Zu guter letzt hab ich noch nen Stecker an das Killswitchkabel gelötet:




      Der Plan ist nun der, dass ich spätestens am Mittwoch Abend den Motor holen geh, am Donnerstag und ggf. noch am Freitag den Motor einbaufertig mach und hoffentlich am Samstag den ganzen Tag fahren werde.

      Werde natürlich Videos vom ersten Startvorgang, der Einlaufphase und natürlich dem ersten richtigen Leistungstest machen. Bin selbst schon aufgeregt wien kleines Kind :thumbsup:

      Bevors in die Kiese geht brauch ich aber noch Mudguards für hinten. Werd ich dann auch irgendwann mal hinbauen.
      Sehr schöner und kurzer bericht, bin echt schon gespannt, wie der full Mod Motor abgehen wird, plus tuningvergaser, werde evt nächsten Monat auch mein Motor zu DSM Schicken, da ich meine Überstromkanäle auf mache, bzw entfernen lasse, dann bleibt er auch etwas kühler, und hat etwas mehr Leistung.
      Siehe Bild, was zu viel ist (Blau)



      Was ärgerlich ist, das du etwas an der Skidplatte etwas weg - Dremeln musstes.

      Ohne Pumpe? Wird schwiriger zu starten oder nicht? von stihl kettensägen kenne ich das auch, das sie nicht angepumpt werden, sondern mehrmals gezogen, bis sie das Murren anfangen.

      Das Reso wird nicht lange so ausschauen, auch wenn das Antrazit nicht schlecht ausschaut, davor war es bestimmt, silber, bzw an den löt/schweißtellen bläulich?
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Naja da der Unterboden in der Kiese eh verkratzt wird, ists nicht so tragisch. Hinterher ist mir eingefallen, dass ich auch einfach die Rutschplatte abschrauben hätte können statt was wegzudremeln, aber das fällt nun eh nicht auf^^

      Ja in das Reso wird sich wahrscheinlich der Staub/Dreck einbrennen, wies bei meinem FG auch der Fall war. Aber immernoch besser als Rost.

      Ja das mit dem Starten wird witzig. Bin auch mal gespannt wie das wird, aber der 1048er Vergaser ist quasi Pflicht. Macht nochmal ordentlich Leistung.
      Den Choke kann ich simulieren indem ich den Venturi zudrücke. Hab ja den Luftfilter vom MCD RR5 mit dem Gummischnorchel extra deswegen gewählt, da man den Schnorchel eindrücken kann.

      Hier mal das Bild des Luftfilters:



      Ja ich weiß auch ned genau wie das bei dem 320er mit der Hitze ausschaut, wegen den geschlossenen Überströmern.
      Der Stock 320er mit dem 1107er Vergaser frisst gerne mal am Auslass wenn man zu lange Vollgas fährt.
      Der Fullmod hat Schmiernuten im Kolben, allerdings auch wieder mehr Kompression.
      Werde den Motor wohl extra Fett fahren müssen, damit der nicht zu warm wird. Beim 320er ist das Rehbraune optimale Kerzenbild schon zu mager. Außerdem muss man den mit 1:25 fahren.
      Wieso hast die überströme nicht gleich aufmachen lassen?

      Hast recht mit dem Unterboden, aber trotzdem, tut doch weh, wenn man sowas sieht.


      Derzeit fahre ich 1:33, sifft er weniger reso ist dann auch net so schnell zu, aber der 320 iger braucht schon etwas mehr öl.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Also beim Stock 320er sind die Überströmer geschlossen.
      Was genau der jetzt bei dem Fullmod mit den Überströmern angestellt hat, weiß ich auch ned genau. Steht dran: "Überströmer erweitert"
      Kann man die überhaupt eifnach so aufmachen?
      Aber das wird schon gut gehen bzw. das muss gut gehen, weil ich sehe keine wirkliche Alternative zum 320er.
      RCMK 300 rcmk-tuning.de/Angebote-Rabatt…RC/RCMK-CR300F-Motor.html

      mir reichtmein Motor locker aus youtube.com/watch?v=Epz3tYFLDcs
      aber glaube du kennst es schon?

      Und da ist nur ein walbro WT 998 drann.

      Beim Zenoah z.B sind die überstromkanäle offen (rechts)
      max-rpm.de/boats/diverses/Zeni…/zeni-tuning_by-kd_07.jpg

      Was ich evt noch machen werde, den klemmspalt dann verkleinern, wobei ich gefahr laufe, das er dann wieder zu heiß wird.
      Mal nen neuen kolbenring rein bauen,und dann die temp im augebehalten, weis ja nicht wie heiß so ein Motor werden darf.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Die RCMK Motoren gehen, wenn se richtig gemacht sind, auch ordentlich ab. Nur fehlt mir bei den Motoren einfach untenrum dann etwas Bumbs.
      Die 32ccm bringen halt ordentlich Drehmoment. Der Losi wiegt wahrscheinlich dann über 19kg und das kann man nicht mit Leistung sondern nur mit Hubraum kompensieren. Wenn der Karren mal rollt keine Frage. Vor allem der RCMK GIZMO Fullmod geht höllisch ab.
      Untenrum habe ich mim reso nachgeholfen, bin aber vom WT 998 etwas entäushsct, rennt zwar besser wie mim 668, dürfte aber noch etwas mehr sein.
      Mein LRP wiegt so wie er ist 18 Kilo rum.
      Wenn ich bedenke, ich habe mim Standart 30,5 ccm Motor angefangen, auf der ebene ging der nicht schlecht, aber unten raus Möööööööööööööööö und dann wurder er schneller, kamm ein kleiner Sandberg wieder nur Möööööööööööööö.....
      Danach hatte ich einen Zenoah Motor drann, war schon besser, trotz 26 ccm, auch den carson Reso (Baugleich zu FG) ran montiert, war aber immer noch nicht so das gelbe vom Ei, dann nach einem RCMK geschaut, Überlegung vom 320 iger Zenoah war auch da, aber zu viel Masse am kolben, und algemein war der Motor etwas teurer als der RCMK, und somit wurde es der RCMK.
      Man hat den Unterschied gleich gemerkt, aber dadurch das ich mein Reso gekürz hatte, hatte sich der Schall im Reso auch verändert, und hatte nicht die optimale leistung, die ich eigentlich wollte.
      Als dann der RCMK das DDM reso bekam, rannte er wie Harry, jetzt noch ne andere Übersetzung, dann passt das.

      Die breiten reifen nehmen enorm Power weg.
      Werde evt 24 mm Radmitnehmer holen, und dann auch endsprechend reifen für holen, oder werde meine Adapter nehmen, und die FG reifen fahren, er wird mit den Adapter nochmals breiter, aber nochmals stabiler.

      Kannst mir mal sagen, was deine Losi Reifen für einen Durchmesser haben?
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      THX

      Freu mich auf Weitere berichte.

      Wohnst doch so nah, und doch so weit weg :)

      Will auch einen, aber Koi Geld imoment....

      Und finanzieren, sowas! Niemals!!!!

      Evt werde ich viel am LRP noch verändern, bloß in meinem Kopf geht immer so ein Blöder gedanke durch, wie lange wid es für meinen noch E teile geben? ...
      Das ist immer so ein ding bei mir.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Moin,
      wie es halt so ist, hats leider letzte Woche nicht geklappt. Aber ich habe gerade Bescheid bekommen, dass ich morgen meinen Motor holen kann. Am Wochenende wird dann spätestens gefahren :D
      Werde selbstverfreilich alles brav mit Bildern und Videos dokumentieren =)

      Gruß
      Heute war es endlich soweit. Ich durfte meinen G320er Fullmod aka Stage 2 bei DSM abholen.
      Hier mal die technischen Daten des Motors: (PS Angabe gibts glaub keine)

      Technische Daten und Modifikationen :
      Hubraum : 31.8ccm
      Bohrung : 38mm
      Hub : 28 mm
      kugelgelagerter 1048er Vergaser verbaut
      Überströmer erweitert
      Tuning Kolben mit Schmiernuten
      Zylinderfuß gerkürzt und geplant
      Ein & Auslass geplant
      Kompression erhöht
      Kanäle Stömungsgünstiger bearbeitet
      Steuerzeiten bearbeitet
      Kupplungsflansch für Losi gekürzt

      Habe mich natürlich gleich rangesetzt und etwas rumgebastelt

      Besonders witzig fand ich den Spruch auf der Lüfterradabdeckung:


      Hier mal der Vergaser. Witzigerweise hat der nen kleines Loch, damit sich die Membran ausdehnen kann. Da werd ich wohl etwas Schaumstoff drüberkleben um der Verschmutzung vorzubeugen:


      Auf dem Bild sieht man die Schmiernuten am Kolben sehr gut:


      Habe natürlich auch gleich den Krümmer verbaut. Musste hierfür ne Sechskantschraube auf der rechten Seite nehmen, da die von VRC mitgelieferte mit dem Inbus unbrauchbar waren, da ich diese nicht anziehen konnte:


      MCD RR5 Luftfilter wurde auch gleich verbaut. War nen ganz schönes Gefummele, bis ich mal den Schnorchel auf dem V-Stack hatte...:


      Natürlich hab ich auch gleich den Seilzustarter von innen vergittert. Mal sehen wie lange der mitmacht. Der Motor hat ordentlich Kompression:


      Motor wurde natürlich auch gleich vergittert, da ich keine Lust auf Lüfterradsalat habe wenn ich in der Kiese unterwegs bin:




      Morgen werden dann noch 2 Löcher in den Kupplungsflansch für die Ritzelabstützung gebohrt, die 8000er Kupplungsfeder samt CY Kupplungsmitnehmer aus dem 26er CY Motor von nem Kumpel ausgebaut und bei meinem 320er verbaut und der Killswitch wird noch an den Motorschalter angelötet. DAs Reso wird dann auch vollends montiert und vllt kann ich morgen Abend schon den ersten Startversuch wagen :D
      Der Stock 320er kostet bei der Theke mit angepasstem Flansch und Kupplung gute 320 euro.

      Ich sags mal so. Mit dem Fullmod von DSM bin ich zwischen 300 und 400 Euro gewesen. Der genaue Preis wird nicht verraten, aber es gab ordentlich Rabatt :D
      So habe heute wieder fleißig geschraubt. Jetzt muss ich nur noch nen neues Gasgestänge biegen, weil das alte wegen der Ritzeabstützung und dem Zenoah Gehäuse absolut gar nicht mehr passt. Bis dahin dürfte dann auch der Loctite getrocknet sein und ich kann die Kiste mal anschmeißen :D

      Heute hab ich folgendes gemacht. Zuerst hab ich festgestellt, dass mein Kolbenstopper für die Motorsägen nen M12 Gewinde hat, ich aber einen mit M10 gebraucht hätte. Tja Pech gehabt, aber wies halt so ist: Not macht erfinderisch :D

      Hab hinten am Lüfterrad 2 Schrauben reingedreht und den Motor dann an den beiden Schrauben in den Schraubstock gespannt.... Egal wie sich das nun anhört, es war halt dann nen Kurbelwellenstopper :D. Nach langem hin und her, hab ichs dann mal geschafft die Kupplung samt Mitnehmer aus dem CY meines Kumpels auszubauen, die 8000er Feder in meine Zenoah Kupplung zu verbauen und danach den CY Mitnehmer mit der Zenoah Kupplung in meinen 320er einzubauen. Davor hab ich natürlich das Kupplungsgehäuse ausgebaut und nen Loch samt Gewinde gebohrt/geschnitten.

      Hier ein Bild der unterschiedlichen Kupplungsmitnehmer: Der linke ist der CY, der rechte der Zenoah. Durch das gekürzte Kupplungsgehäuse benötigte ich natürlich den kürzeren CY Mitnehmer:


      Danach hab ich den Killswitch am Motorschalter verlötet und nen Loch ins Kunststoffgehäuse für die Kabel gebohrt und die Kanten mit Isolierband etwas entschärft:


      Danach hab ich den Kupplungsflansch ausgebaut und nen Loch für das M5 Gewinde gebohrt. Das zweite Loch für die Ritzelabstützung hab ich bewusst weggelassen, da das direkt an der Wölbung des Flansches angebracht werden müsste und mir das ohne NC-Anbohrer oderZentrierbohrer zu doof war :P:


      Dann hab ich den CY Kupplungsmitnehmer wieder anbringen müssen. Den hab ich zuerst mit nem Schonhammer leicht aufgeklopft, damit dieser einigermaßen fest sitzt. Aufgrund der "Konusverbindung" konnt ich dann die Schraube anziehen. Natürlich hab ich alle Schrauben im Bereich der Kupplung mit hochfestem Loctite gesichert. Sieht etwas provisorisch aus, aber was will man machen wenn man den falschen Kolbenstopper rumliegen hat. Achja die originale CY Senkkopfschraube war für den Zenoah zu lang. Hab ne kürzere nehmen müssen:


      Dann hab ich die Zenoah Kupplung mit der 8000er Feder ausm CY Motor verbaut:


      Danach wurde der Kuglo-Halter an den Motor geschraubt. Gott sei dank passt hier alles und es blockiert oder schleift nix:


      Danach wurde der Motor auf dem Chassis montiert und die Ritzeabstützung festgeschraubt. Hierbei musste eines der Plättchen für die 19er Übersetzung gedreht werden, damit das Zenoah Lüfterradgehäuse passt. Dieses hat einen anderen Lochabstand als das CY.


      Das Rückschlagventil hab ich natürlich auch gleich verbaut:


      Das Reso wurde auch an der Halterung befestigt:


      Der Losi ist nun fertig zusammengebaut und fast fahrbereit. Noch etwas warten bis der Loctite getrocknet ist und dann fix nen Gasgestänge biegen und ich kann mal probieren ob ich den anbekomm. Ich versuch nen Video davon zu machen und das dann nachher hier zu posten:
      Nachdem ich ca. 10 Minuten lang versucht hatte den Motor zu starten, kam ich auf die Idee mal den Killswitch auszustecken.

      1 Mal gezogen und das Ding lief. Das mit dem Gummischnorchel abknicken und 3 mal ziehen bis Spirt da ist hat auch funktioniert. Das Rückschlagventil funktioniert auch, solange ich den Tank ned leer fahr :P

      Aber hier nun das Video. Leider erst ab dem Moment wo er läuft, weil ich mich ja sonst 10 mins zum Affen gemacht hätte :D

      www.youtube.com/watch?v=ksQe-SnrZ34&feature=youtu.be

      Morgen fahr ich dann den Motor gemütlich ein und stell auch mal das Standgas etwas runter und danach auch den Vergaser. ICh freu mich auf jedenfall, aber da ich den ganzen Tag nix zu essen hatte geh ich jetzt erstmal Pizza essen und mich freuen, dass der Hobel läuft :D


      EDIT: Gerade mal gewogen. Der Karren wiegt fahrfertig glatte 21kg. Zumindest sagt das die Personenwaage. Obs stimmt weiß ich nicht, allerdings ist der schon sauschwer...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DFKMc“ ()