Team Durango DEX408t

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Wie gesagt hab ja auch noch Lipos die funzen aber bevor ich mir wieder welche fürs Car bestell, dann lieber mehr ausgegeben und nur zwei Akkus gekauft als vier oder sechs Akkus die nur 2 Monate halten ( ca16 akku Ladungen )
      War aber nur lieb gemeinter tip, will nichts schlecht machen oder so, sind halt meine Erfahrungen
      Modellbau, weil basteln einfach geil ist! :aetsch:
      Heut ging's dann los, zuerst hab ich mal die Elektronik überprüft und geputzt,





      Dann hab ich nen alten spoiler vom Virus 2 genommen 2 neue Bohrungen gesetzt und probiert OPs passt , werden die anderen Löcher noch mit Net platte abdecken



      Dann noch die Karl zugeschnitten,







      Jetzt werde ich ihn dann mal so langsam zerlegen, die diffs neu befüllen alles fetten und ölen und zuletzt wieder aufbauen
      Hallo zusammen,
      Gestern hab ich dann noch die Karolöcher gebohrt und leider müssten die vorderen Karohalter etwas höher sitzen weil die Karo an den Stoßdämofer Kappen aufliegt, nun kommen die die Halter nicht weit genug raus um die Clips durchzustecken. Nun werde ich Ne Art aufstecker basteln, mal Küken wie gut das klappt



      Danach hab ich mich daran gemacht die diffus auszubauen, wobei ich dann am vorderen Doff gescheitert bin und die Frage geht dann wahrscheinlich an "Mr.Emaxx" , wie kriege ich das Vorderdiff aus dem Auto ohne ihn komplett auseinanderzunehemen , beim hinteren Doff hat das problemlos funktioniert.









      Hoffe ihr könnt mir helfen :o:thumbup:
      Hi,

      du hast es schon fast geschafft. Du musst es am Tribling noch etwas nach unten drücken. Manchmal ist das sehr feste. Achte darauf, dass die Centerwelle durch die die Chassisstrebe geht und sich dort nicht verhädert.
      Ist vorne manchmal etwas fummelig.

      Edit: Sehe gerade, deine Diffs sind gedreht, da du ja den Wagen als BL hast. Du musst einmal den Querlenkerhalter vorne abschrauben. Das sind die vier vordersten Schrauben.

      Gruß Mr E-Maxx
      D8T Tessmann Brushless Edition and the one and only E-Maxx :thumbup:
      Ok, hab jetzt mal ne Frage

      Ich hab mir ein 8AWG dickes Kabel gekauft, sind glaub 3,5mm im Durchmesser. jetzt ist das Kabel etwas dicker las erwartet. Ich weiß das ein Kabel nicht zu dünn sein darf aber kann ein Kabel auch zu dick sein ?, und wenn ja gibt es eine Toleranz ?
      Achso ja ok, dann werde ich morgen mal weiter machen, kann dann meinen neuen lötkolben (von parkside, Des Lidl zeug, hab auch den dremel), mal sehen wie der sich schlägt.

      Hab mir überlegt das Auto nicht komplett dezumontierten.

      Ich überprüfte alle schrauben und Muttern sollte reichen,

      Noch eine Frage gibt es eine Art Aufsetzter für Karrosserien ?, also das man die Karo so zusagen höher setzten kann, weil ich Krieg keinen wirklichen Aufsatz hin, weil der immer zu locker ist und die Karosserie sonst kaputt gehen würde
      Ja dennoch, sobald der Löter heiß ist, wackelt die Spitze

      Hab gestern dann die ersten 2 Akkus auf T umgelötet und auch gleich den Regler





      Hab auch noch das vordere Diff neu befüllt nur leider wurde mir gestern mein Handy geklaut und deswegen kann ich jetzt keine Bilder hochladen
      Hab jetzt mal ein paar Bilder von ihm gemacht, die Diffs wurden schon eingebaut (Hinten:50k, Mitte und Vorne:30k).
      Die Karo ist eig Rot, leider hab ich grad nur die Kamera eines 5 Jahre altes HTC Hero zur Verfügung.
      Hab auch ein Bild von meinen Abstandhalter für die Karosserie (leider hab ich nicht geschafft es scharf zu stellen).
      Hier hab ich jeweils ein 30x15mm großes Aluplätchen zugeschintten, danach wurde ein 5mm und 7mm Loch auf jeder Seite gebohrt und ein M5 Schraube wurde befestigt. Danach hab ich das Blech gebogen und fertig (ich muss zugeben das die auf dem Bild zusehenden nicht meine Ersten waren) .

      Möchte noch einen ersten Bericht über ihn geben:

      Als die Qualität ist unglaublich, es passt einfach alles. Jede Schraube, jeder Schlitz, jede Loch ist perfekt gesetzt und man merkt das sich der Hersteller um einiges mehr Gedanken um den Aufbau als bei meinen Virus gemacht hab (was auch kein wunder ist). Auch bei dem Austausch der Differentiale, ich glaub es hat mich knapp ne halbe Stunde gekostet diese aus und wieder einzubauen (Die Zeit zum neu befüllen abgezogen).
      Bilder
      • IMAG0005.jpg

        376,22 kB, 1.280×856, 73 mal angesehen
      • IMAG0006.jpg

        351,51 kB, 1.024×685, 69 mal angesehen
      Heute hab ich ihn fast fertig gestellt, lediglich die Reifen müssen noch verklebt werden(warte dafür auf einen wärmeren Tag).
      Konnte auch mein neues Werkzeug ausprobieren.

      Bei meinen heutigen Test kann ich sagen, dass der Vorbesitzer einen guten Job in Sache Dämpfer gemacht hat, das Federverhalten ist echt spitze. Auch konnte ich mich von der QUALITÄT die Tekin hat überzeugen, hab noch nichts besseres gesehen; wie ruhig der Motor läuft, wie sauber er beim Anfahren die Drehzahl steigert und auch die Einstellungen des Reglers funktionieren und werden merklich umgesetzt.Das Savöx Servo hat sich auch auf jeden Fall gelohnt, echt direkt und die POWER ist deutlich spürbar.Das Servohorn ist von Robitronic und ist gut verarbeitet und für 7 Euro manchmal bei Amazon zu haben.

      Zusammenfassend: Gesamtpreis 600 (ohne Akkus und Ladegerät) Euro, für fast perfektes (bis jetzt) Auto, kann mich echt nicht beschweren. Lohnt sich auf jeden Fall, wenn man bedenkt das ich damit knapp 900 gesparrt hab, gebraucht zu kaufen.
      Bilder
      • IMAG0013.jpg

        370,24 kB, 856×1.280, 50 mal angesehen
      • IMAG0015.jpg

        380,11 kB, 1.280×856, 70 mal angesehen
      • IMAG0016.jpg

        329,21 kB, 1.280×856, 62 mal angesehen
      • IMAG0017.jpg

        390,98 kB, 856×1.280, 53 mal angesehen
      • IMAG0018.jpg

        399,03 kB, 1.280×856, 64 mal angesehen
      Hi!

      das schaut schon ganz gut aus, aber tuh dir selbst ein Gefallen und mach die Kabel noch mal neu. Deine Wege schauen sehr lang aus. Ich würde den Regler so drehen, dass die Anschlüsse auf der Motor Seite sind. Die Kabel am Motor um 180grad drehen, so dass sie über den Motor durch den Kabelhalter gehen und dann zum Regler. Wichtig alle Kabel müssen gleich lang sein. Es bilden sich also kleine Schlaufen. Fang am besten mit dem längsten Kabel an und mach die andern genauso lang. Schau Firma, die Verkabelung im Buggy an. Da gibt es viele gute Beispiele.
      Hast du den Truggy oder den Buggy Motor von Tekin verbaut?

      Gruß Mr E-Maxx
      D8T Tessmann Brushless Edition and the one and only E-Maxx :thumbup:
      Heute dann meine erste Ausfahrt, und direkt der erste Schaden : Kabelbruch, das Minuskabel von den Akkus zu Regler hatte einen Wackelkontakt.
      Hab mit jetzt 12AWG Kabel bestellt und werde nochmal neu verlöten (auch die Motorkabel), um dann auch die Kabel neu und besser zu verlegen.
      Hi,

      die Kabel noch mal neu zu machen ist der Richtige Weg. Ich habe mir schon fast gedacht, dass das nichts wird. ^^

      Hier mal ein paar Beispiele

      neobuggy.net/2014/03/28/under-the-hood-ryan-lutz/

      rctech.net/forum/electric-off-…m-durango-dex408v2-9.html

      Ich persönlich finde das zweite deutlich eleganter und habe es bei mir fast auch so gemacht. Habe jedoch kein Tekin Regler.

      Lass dir Zeit beim Löten, ist bei dem Auto wirklich nicht einfach das ganze schön aussehen zu lassen, aber wenn es einmal passt und man den Dreh raus hat geht es ganz gut. Sobald mein Buggy wieder die richtige Combo hat, werde ich die Kabel auch wieder richtig verlegen können. Ich kann bei dem aktuellen Motor die Kabel nicht kürzen, da der Motor in meinen Maxx soll und ich sie deshalb nicht abschneiden will.

      Gruß Mr E-Maxx
      D8T Tessmann Brushless Edition and the one and only E-Maxx :thumbup: