Lexan Karosserie lackieren - mache ich etwas falsch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Lexan Karosserie lackieren - mache ich etwas falsch?

      Liebe Leute,


      vor einiger Zeit habe ich zum ersten Mal eine Lexan-Karo (Traxxas E-Revo) lackiert. Dazu habe ich die Karo mit ganz wenig Spülmittel entfettet, mehrere dünne Lagen Lack aufgetragen und zum Schluss noch eine Lage weissen Lack verwendet.

      Benutzt habe ich Tamiya Color for Polycarbonate. Was mich jetzt wundert ist, wie stark der Lack überall abplatzt. Zugegeben, bei unseren Wettrennen geht es hart zur Sache, aber bei der Original-Karo, die bereits von Traxxas fertig lackiert war, platzte der Lack bei weitem nicht so schnell ab. Ich hatte mir auch irgendwie vorgestellt, dass der Speziallack für Lexan-Karos doch etwas "flexibler" reagiert.

      Habe ich zu hohe Erwartungen oder gibt es möglicherweise irgend etwas, was ich falsch gemacht habe? Liegt es am Spülmittel? Zu dick lackiert?

      Würde mich über den ein oder anderen Tipp und Eure Erfahrungen sehr freuen.

      Viele Grüße aus dem Vordertaunus,
      Olaf
      Traxxas Summit - Tomahawk ViperJet - Logo 600
      Spülmittel,oder Spülmittel in warmes Wasser verdünnt?
      Wenn es das erste von beiden war,ist es nicht Wunderlich..

      Wenn man zu dick lackiert platzt der Lack ver Verwindung der Karosserie natürlich recht schnell ab.
      Für den Renneinsatz ist es nicht verkehrt die Blanke Karosserie vor dem Spüllen ganz leicht mit 1000er Schleifpapier anzurauhen,dadurch erhällt der Lack einiges mehr an Haftung.
      Ihr könnt mich hauen, aber ich habe es auch mit spülwasser gemacht, danach habe ich kunststoffhaftvermittler genommen, den erst mal 10-15 min trocknen lassen, dana ch mit normalen laqcken gearbeitet, geht recht gut, aber es empfiehlt sich wirklich mit dem lexanlack zu arbeiten, und nicht mit autolacke.
      Hat alles seinen grund.

      Hebt zwar noch, die frage ist nur wie lange?

      Diesen Winter zeigt sich, ob es hebt ode nicht.

      Aber das mit dem anrauen habe ich noch nie gemacht, werde ich beim nächsten mal auch machen.
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      also ich hab ihn auch vorher gereinigt, glaub auch mit spüli (weiß es aber nicht mehr) ,und ihn dann nochmal mit wasser abgespült und ihn in für mich normalen bis dünnen schichten lackiert auch mit den tamiya ps farben, also bei mir hält das super

      und ja man kann ihn auch keinen fall mit gewöhnlichen farben lackieren, da der unflexibel ist, habs selber probiert und musste an eigenem leib erfahren das er nicht hält, musste ihn dann mit carson paint killer entfernen und mit den ps farben neu lackieren