Meine Flysky Carson Reflex Wheel ultimate touch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Meine Flysky Carson Reflex Wheel ultimate touch

      :servus: wie Ihr vielleich kürzlich mitbekommen habt,habe ich mich dazu entschlossen eine weitere Funke für meine Modellbausammlung mir anzuschaffen..Schlussendlich hat die Neugier überwogen und es ist die neue Flysky geworden ^^



      Dazu habe ich mir dann gleich (wie auf den Bild zu entnehmen) zwei weitere Empfänger dazu bestellt,auf diesem Wege kann ich die Funke auf 3 Modelle meiner Wahl testen :)

      Zwei Empfänger habe ich bereits verbaut,einmal in meinem mono 2 Boot Toysport Syncron und in meinem 1:6er Fg Monstertruck.
      Das Binding ging ohne Probleme und der Speicher hat sich diese zwei Empfänger zusätzlich zu den individuellen Parameter der zwei Modelle,ebenfalls ohne knurren und murren eingespeichert :top:

      Mein erster Eindruck von dem Sender ist recht gut,es liegt recht ergonomisch an der Hand und das Menü besitzt zu jedem Parameter einen Feld mit der jeweiligen Anleitung.Die Software ist komplett deutsch und soweit recht gut Verständlich.Es gibt dennoch einige Kleinigkeiten wie das "Atl " das ich noch nicht gefunden habe..Das grösste Problem für mich,ist das die jeweiligen Parameter Teilweise gegenüber meiner Futaba anders Benannt sind.

      Der Sender ist mit seinen knappen 380Gramm gegenüber meinen Futaba Pk3 Sender mit seinen kolossalen 900 Gramm für mich noch etwas ungewohnt leicht,aber ich bin davon überzeugt das ich mich noch daran gewöhnen werde..
      Das Laden des beigelegten Senderlipos im Hardcase Format wird recht Unbeschwerlich über den Usb Kabel direkt am Sender geladen.
      Eines der Highlights gegenüber meinem Pk3 Sender für mich an dem Telemetrie Überwachungssystem Funktionen,wie Beispielsweise das ablesen der Rx Akkuspannung sowie die Sendequalität Ermitlungsanzeige im Balkensystem (Ähnlich wie man es von Mobiltelefone her kennt) :respekt:

      Noch etwas ausführlicher berichten,kann ich Sicherlich nachdem ich diese in der Praxis eingesetzt habe,Die Telemetrie Zusatzkomponenten beabsichtige ich dann in die Hpr mono 01 Mystic zu verbauen,auch darüber wird es natürlich einen Bericht darüber geben.
      Je nach Qualität dessen Übermitlung,werde ich einen weiteren Empfänger plus Telemetriesensoren erwerben um diese ausgiebig in meinem 1:5er Flachbahner testen zu können,gerade was die Geschwindigkeitsangabe angeht,fände ich dieses doch recht interessant. :auto:
      Bedauernswert finde ich nur das es wohl nicht Möglich ist 2 unabhängige Temperatursendoren zu verbauen,gerade zur Blüter der Brushlesszeit sollte dieses um die Regler und Motortemperatur getrennt ermiteln zu können doch im eigentlich Machbar sein sollen :|

      Werde noch einige Bilder von den einzelnen Komponennten knippsen und diese im Anschluss noch hier in dem Bericht einfügen..Aber eine Frage vor ab,besteht Euerseits gegenüber den Bericht überhaupt Interesse? ?(
      Naja was nicht immer alles sein "soll"..Zb. sollte der Display eine schlechte Auflösung haben..Dabei ist die Auflösung Traumhaft klar.
      Die Telemetrie Komponennten sehen eigentlich recht gut verarbeitet aus,nun was ist und nicht ist,wird sich ja in der Praxis zeigen :rolleyes:
      Aber schön das wenigstens einer Interesse zeigt,dann beginnen wir mal mit Bilder,denn noch wurde die Anlage noch nicht in der Praxis getestet,was aber im Prinzip hHeute gleich auf demn für 2,4Gh schwierigsten Element stattfinden soll,auf dem Wasser :super:

      Los geht's,Vorhang auf für meine Flysky Carson Reflex Wheel ultimate touch :respekt:









      Hier der Usb Anschluss und sämtliche Knöpfe im Detail:











      Hier die berüchtigten Telemetrie Sensoren:







      Hier eines meiner drei Empfänger:





      Huii..Geschafft 8o
      Kommentare und Fragen stehts Willkommen
      Naja.. :whistling: vergessen wir das Ganze besser und back 2 topic :super:

      Ich bin soeben vom See wiedergekommen und muss sagen,dass ich positiv darüber überrascht bin,der Sender liegt ausgezeichnet in der Hand,die Reichweite war selbst im Wasser nicht ausgeschöpft.Die Steuerbefehle wurden Verzugsfrei umgesetzt und es waren keinerlei Störungen während den gesamten zwei Testfahrten zu vernehmen. :super:

      Die Telemetrieutensilien wurden noch nicht getstet,da diese bei dem Testmodell der Heute zum Einsatz kamm nicht zur Verwendung kommen werden.Diese werden allerdings noch in einem anderen Modell ausgiebigst getestet werden.

      Bisher muss ich gestehen von dem Sender äusserst angetan zu sein,hätte nie gedacht das mich ein Sender in dieser Preisklasse dermassen in seinem Bahn zieht :respekt:

      Hier und da gäbe es Softwaregemäss einige Dinge die ich gerne anders hätte,aber wer weiss was noch update Gemäß so erscheint und bis darauf hin das es mich irritiert auf den Startbildschirm den Lenk und Bremsauschlag nicht direkt ablesen zu können,ist alles bereits jetzt recht Zufriedenstellend :)
      Schöner Thread :)

      Leider ist meine Funke noch nicht da, also leider noch keine Vostellung ;( :cursing: :thumbdown:


      *Offtopic*

      Meine Funke kommt ja direkt auch China nach Deutschland, über PostNL, leider kapiere ich diese Website nicht und die Beschreibung meiner Sendung auch nicht, vielleicht weiß ja einer von euch, was die da wollen... Trackingnummer: RS150566480NL, Website: postnl.post

      Gruß, Ich :auto: :anstossen:
      Fuhrpark:

      - Reely Air Attack - :anbetung:
      - Carson Comanche - :banger: (
      - TURNIGY Short Course Truck (Wheelie King)
      Hey, wollte mal nochmals nachfragen wie sich die Funke so gibt.
      Bin am Überlegen mir für meine 3 Modelle die Funke + 3 Empfänger irgendwann nächstes Jahr zuzulegen, da ich momentan für mein FG noch ne 40Mhz und für meine beiden Traxxas Modelle jeweils eine 27Mhz Funke mitschleifen muss.
      Hab rausgehört, dass sich mit der Funke via Modellspeicher alles problemlos managen lässt?

      Konntet ihr die schon etwas inniger testen?

      Gruß
      Hey,

      Ich habe bislang ausgenommen der von mir unternommene Ausfahrt mit einem meiner Boote die Funke outdoor noch nicht weiter testen können..Derzeit ist es mir draussen einfach zu ecklig von den Witterungsbedingungen her.

      "Hab rausgehört, dass sich mit der Funke via Modellspeicher alles problemlos managen lässt?"

      Seit einiger Zeit schon,bei den ersten Modellen gab es da wohl sehr viel ärger,ist aber bei der aktuellen Version,also meiner absolut unproblematisch.
      Habe bereits ein Empfänger in der Syncron,eines in der Hpr und ein weiteres im Fg Monster,bei alle drei ist es so dass die Anlage das "binding" zu den dazu ausgewählten Modellspeicherplatz individuell abgespeichert hat.

      Auch für den Rc Car Simulator virtual rc lässt sich der Sender Problemlos über den mitgelieferten Usb Kabel ohne Probleme gut verwenden.

      Der Härtetest für jeden Sender ist die Geschichte mit den Booten auf dem Wasser und diesen hat der Sender mit Bravur bestanden,auch sehr positiv finde ich die Netzstärken Anzeige (wie bei Mobiltelefonen),ich war mit meiner Syncron (ca.720mm) soweit weg das ich diese kaum noch Deutlich erkennen konnte und hatte trotzallem volles Netz und keinmerleih Störungen zu verzeichnen.

      Weitere Praxis test werden wenn das Wetter etwas angenehmer ist natürlich noch folgen und hier dokumentiert werden,Zb. möchte ich gerne die Telemetriegeschichte noch ein weiteres Mal bestellen um dieses ausgibieg nicht nur bei meiner Hpr,sondern auch bei meinem 1:5er Glattbahner zu testen.
      Bislang habe ich allerdings abgesehen von der nicht von aussen verstellbaren Federn für den Widerstand bei Gas und Lenkung,sowie ein fehlendes Drehknopfsystem zb. für das dritte oder 4te Kanal (nur Wippschalter) und die Beschaffenheit des Steuerradgummis absolut nicht zu beanstanden.
      Der letzte Punkt ist etwas was ich unbedingt ändern muss..ich mag lviel lieber dieses härtere Moosgummi über die gesamte Fläche,die sowie bei Futaba Sendern zu finden ist.
      ja,aber erst seit wenigen Monaten ist sie auch ausgereift..Da gab es zu Anfang eine Menge Ärger mit..
      Was bringt einem 20 Modellspeicher,wenn man jedes Modell jedes Mal neu binden muss?Gut das sie ausgereift ist..

      Mein bisheriges Fazit: Spiel,Spannung und Spass..Was will man für das Hobby mehr? :lol:
      Nein im Ernst,die Reichweite ist toll,nicht den Hauch von Servozittern,liegt ergonomisch in der Hand,die leichteste Funke die ich jemals in der Hand hatte,das Lenkrad ist im Winkel verstellbar,die Sache mit dem Display ist zum einstellen echt was feines..Die Anlage möchte ich nicht mehr missen..Zum Preis,Tja Flysky halt,Chin machts Möglich..In diesem Falle steht die Leistung im Bezug zum Preis zu keinem Verhältnis.
      Kann sie bisher nur weiter empfehlen :)
      Ja gut ich brauch keine Funke die 400 Euro kostet, Grundanforderung für mich sind, dass nix schnell verreckt, ich nen Modellspeicher hab und die 2,4Ghz hat. Das was ich so von dir gehört habe, klingt schonmal vielversprechend. :top:
      Hab ne Frage bezüglich der von Carson umgelabelten Funke und der Flysky it4 in der Farbe orange.
      gibts es zwischen den beiden Funken irgendeinen Unterschied außer der Farbe und der englischen Menüführung der "originalen" Flysky it4?

      Originale Flysky it4:
      ebay.de/itm/FLYSKY-FS-iT4-4ch-…t%3D4%26sd%3D121486477016

      Carson Flysky umgelabelt:
      amazon.de/Carson-500500516-Ref…sr=8-1&keywords=500500516


      Sollte nur die Carson auf deutsch geführt sein, gibt es diese auch in der orangenen Ausführung?
      die Menüführung sollte schon noch deutsch sein, allerdings gefällt mir die orangene wesentlich besser. Muss da wohl nen Kompromiss finden, da es die orangene nur von Flysky und keine umgelabelte Carson gibt.