Mein Carson (smartech) C5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      803 Tage geschwiegen..Mensch die Zeit vergeht :whistling:

      Habe mir den C5 mal geschnappt und Ihn endlich mal Fahrwerkstechnisch einen Grundsetup verpasst,schliesslich ziehe ich es tatsächlich mal in Erwägung demnächst mal mit zu fahren..
      Mit einigen kleineren Änderungen liess sich auf den C5 durchaus einbrauchbares Set-up übertragen.
      Was die sich wohl dabei gedacht haben das man hinten kaum den Ausfederweg verstellen kann und das der Wagen Serie vorne eine buggyähnliche Höhe hat und und..und.. 8|
      Nunja,aber wie bereits erwähnt,mit einigen kleine Änderungen lassen sich gewisse Konstruktivbedingte Katastrophen Problemlos beheben..
      Anbei einige Bilder von der Einstellerei: :rolleyes:

      Gewinde nach Höheneinstellung angleichen:


      Ausfederweg vorne:


      Dämpferlänge hinten konfigurieren um ein Nutzbares Spektrum an Ausfederweg hinten zu ermöglichen :


      Ausfederweg hinten:


      So steht er nun da.. ^^




      Jetzt muss ich mir noch was einfallen wie ich aus diese vermurkste Haube wieder eine ansehnliche Karosserie zaubere..Alles das weil der Herr Vorbesitzer diese mal Langeweile gehabt hat..Warum..Warum nur? :ka:


      Wir wohl daraufhin führen das ich die ganze Plüre die er außen gesprüht hat runterholen muss..

      Mal sehen,wenn nächsten Sonntag hier schön aber Windig ist,gehei chv ielleicht mal endlich damit fahren ;)
      Endlich kam ich dazu mein C5/Ht Teile Mutant mal auszuprobieren,macht mächtig Spaß,allerdings musste ich feststellen das die Getriebeplatte im Gegensatz zum Offroadbetrieb zu meiner großen Verwunderung den Onroadbetrieb nicht sauber stand hält,einen wirklichen Ausfall gab es jedoch nicht :goil:
      So werde ich in kürze mir die Getriebeplatte aus Metall aus der Theke bestellen (es war bis auf einen möglichen Kugelantrieb die letzte Serienkomponente im Antrieb :D )
      erst dann gibt es die nächste Ausfahrt ;)





















      Passt gerade so noch im Kofferraum :lol:



      ..Im nachhinein frage ich mich warum ich damit nicht schon vorher mal raus gegangen bin,macht wirklich Spaß :auto:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      :servus:
      Habe mir wie bereits zuvor angekündigt die Alugetriebeplatte von der Theke gegöhnt,leider war diese alles andere als plug&play :wand:
      Das Hauptproblem hierbei besteht an der Bremsenaufnahme die mit der Getriebeplatte mittels zwei Imbusschrauben verschraubt sind,die leider viel zu lang sind und zudem die eigentliche Aufnahme an sich gegenüber der Serienversion um einiges mittiger sitzt.

      Aber nach jeder Menge fluchen,nachdenken,anpassen und probieren habe ich das feine super verarbeitete Teil dann doch noch sauber verbaut bekommen :super:
      Somit sollte die Schwachstellenproblematik auch gegessen sein ^^










      Mal sehen wann ich mal dazu komme es zu fahren :auto: ,zur Zeit ist das Wetter leider etwas "outdoorfeindlich" :whistling:
      Gruß,V-one
      Sehr schöner Bericht vom C5 bis jetzt,
      Ich besitze selbst einen und es wird immer wieder was verändert, AirBox, Big Power Reso, Elektronick, Scheibenbremsen (seilzug) an der Hinterachse und ein komplett Alufahrwerk habe ich ihm bereits spendiert, als nächstes wird wohl die Alugetriebeplatte verbaut
      Mfg Jörg @ Absima CR3P - 2,4GHZ
      HPI Sprint2 Carbon - LRP Spin Pro + LRP Vector 3Star 6,5T / ARRMA Raider BLX - Turnigy TrackStar Brushless 5200KV/80A
      HPI Savage X SS - LRP Z.28R spec3 + 3Gang + Reverse / 2x Reely Rex-X - Force R21
      Smartech/Carson C5
      :thx: ,Nett mal ein Statement dazu lesen zu können :anstossen:
      Dann stelle Ihn hier doch mal vor :)
      Würde mich mitunter interessieren zu sehen wie du die Anlenkung der zusätzlichen hinteren Seilzugbremse gelöst hast,abgesehen davon den gesamten C5 an sich ^^

      Mhh..also mit der Kunststoffgetriebeplatte wollte der Kugellager der Mittelwelle auf Dauer nicht halten,was daran lag das die Seite auf dem die Bremse positioniert war,recht "angeschmolzen" gewesen ist.Da ich die Basis bzw. die sterblichen Überreste meines C5 vor dem Neuaufbau gebraucht erworben habe,könnte es gut sein das dieses Bauteil durch einen Baufehler bereits vorbelastet gewesen ist. :whistling:

      Wobei du dieses Problem Offensichtlich durch den Ausbau dessen Bremsscheiben gelöst hast,indem du an den Hinterrädern Bremsscheiben installiert hast.


      Wie auch immer,mit der Alu Getriebeplatte ist dieses eins für alle Mal gelöst,zudem ich die Tendenz der Mittelwege nach Aussen hin drücken zu wollen,mittels einer etwas dickeren U-Scheibe zwischen Kugellager am großen Motorträger und Ritzel hin nun Vollständig neutralisiert habe.Wichtig hierbei ist das dessen Abmasse so gewählt sind,das die Scheibe nur den mittigen mitdrehenden Ring vom Kugellager berührt.
      (Hierbei ebenfalls gut Ersichtlich, dass sich die Mittelwellenposition Aufgrund der durch die Getriebehalterung baubedingten Bremsaufnahme nach innen hin geänderte Distanz, etwas weiter nach Außen hin verbaut werden MUSS.)

      Alles in einem entsteht in Kombination mit diesen beiden Änderungen eine optimale saubere und Spielfreihe Führung im Antriebsstrang.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      Colagesöff schrieb:

      Meine dame hat mir einen genehmigt, leider war es kein Reiner FG EVO 08 war auch sehr verbastelt, und ganz ehrlich, nur so zum bischen Parplatz fahren oder ab und an mal in dr Halle bei mir ums eck, reicht auch ein c5 oder sporti.Mir gefallen immer eure berichte zu lesen, vorallem, wenn man verbresserungsvorschläge hat, wo man so gut wie nichts im I net findet.Schade das es in dem Forum auch immer Ruihger wird!Alles nur noch über FB....Los, lasst uns eine FB Gruppe Gründen
      DFKMc schrieb:

      Hatte letztens auch den Gedanken eines Brushless Onroaders... aber schnell wieder verworfen, da weit und breit nix zu fahren.Wie ist eigentlich der Carson C5 so von der Qualität? Schlechter als FG?Der Karosserie fehlt es noch ein bisschen an Optik finde ich. Ein paar Aufkleber könnten da nicht schaden =)
      Voneboy schrieb:

      dani schrieb:

      Sehr schön wie du den C5 wieder schick gemacht hast.

      da kommt man glatt ins schwärmen und würde am Liebsten direkt selbst nach einem Schauen.
      Bissher siegte die Vernuft und meine Dame...
      Ist halt schon toll ein Großmodell

      :thx:
      Tuhe dir einen Großen Gefallen uns schick die Vernunft Mal eben Milch holen und besorg dir ein Großmodell :lol:
      Ist schon Toll,vorallem wenn alles vernünftig aufgebaut ist,ist es so das du einfach länger zum fahren kommst,wieso und weshalb kann ich selbst nicht so recht beantworten,vielleicht weil der Tank so groß ist,Fakt ist aber das es meiner Realität entspricht :auto:
      ---


      Colagesöff schrieb:

      Meine dame hat mir einen genehmigt, leider war es kein Reiner FG EVO 08:( war auch sehr verbastelt, und ganz ehrlich, nur so zum bischen Parplatz fahren oder ab und an mal in dr Halle bei mir ums eck, reicht auch ein c5 oder sporti.

      Mir gefallen immer eure berichte zu lesen, vorallem, wenn man verbresserungsvorschläge hat, wo man so gut wie nichts im I net findet.

      Schade das es in dem Forum auch immer Ruihger wird!
      Alles nur noch über FB....
      Los, lasst uns eine FB Gruppe Gründen :thumbsup: :D :lol:


      Tja,es gibt noch immer Menschen die nicht einmal im FB vertreten sind und solchen Foren eben den Vorrang gewähren und was soll ich sagen..Wenn alle nicht mehr posten würden,bloss weil es "ruhiger" geworden ist,dann leisten all jene einen Kontraproduktiven beitrag dazu das sich die Lage noch weiter verschlimmert..Und davon ab ist auch oftmals Quallität definitiv besser als Quantität.. ^^
      ---
      Genau das ist der Punkt,man findet überall viel (un)Sinn Kritik und wenn man Glück hat hin und wieder ein paar Fotos,aber reale Erfahrungsberichte,gepaart mit Problemlösungen und dessen Detailierten Aufbau mit einer brauchbaren Kompetenz findet man woanders selten.Ein Grund mehr hier weiter zu machen und unseren Board weiterhin mit Kompetenz zu füttern,so dass auch dritte konstruktiv davon profitieren können und suboptimale "Vorurteile" in den Schatten gestellt werden können. :super:
      Ich würde gegenüber den sporti immer wieder den C5 bevorzugen,vor den Evo allerdings aber zu reine Wettbewerbszwecke Auf der Strecke den GRP.Da ich aber im Wettbewerb in dieser größe nicht Tätig oder tätig werden will und dieses Chassis sich im Falle dessen das ich ein Paar Runden über einer Strecke fahren mag sich mit dementsprechenden Modifikationen ebenfalls recht passabel fahren lässt,ist dies für mich nicht einmal eine erwägenswerte Option.
      --

      DFKMc schrieb:

      Hatte letztens auch den Gedanken eines Brushless Onroaders... aber schnell wieder verworfen, da weit und breit nix zu fahren.

      Wie ist eigentlich der Carson C5 so von der Qualität? Schlechter als FG?

      Der Karosserie fehlt es noch ein bisschen an Optik finde ich. Ein paar Aufkleber könnten da nicht schaden =)


      Kann dich bestens verstehen,seit meinem Umzug in den Emsland stehen mit Ausnahme meiner Mini-Z Modelle sämtliche Strecken On roader nur noch in der Vitrine rum..Leider!
      ---
      Nun dazu vielleicht mal ein Aufklärendes Wort..

      Um erlich zu sein sind beide Modelle,sprich sowohl der C5 als auch der Sportline in seinem Auslieferungszustand Grottenschlecht und Real Betrachtet alles andere als Standfest,im eigentlichen gewissermaßen Funktionsuntüchtig :thumbdown:

      Will man in der Größenordnung aus der Box etwas tatsächlich von vornherein Funktionstüchtiges haben muß man um einiges tiefer in die Tasche greifen.Um den ambitionierten Modellbauer und somit potentiellen Kunden die Illusion zu vermitteln das der Einstieg in diesem Bereich mit einem an den kleineren Modellen angesiedelten Investitionspreis zu realisieren wäre,schuff man diese extrem abgespeckten Mogelpackungen in dem dermaßen an der Sparschraube gedreht wurde,dass dessen Resultat in etwas "nicht Funktionstaugliches" endete.
      Gepaart mit diesem dubiosen "Ready to run" Trend und der mangelnde Erfahrung vieler Käufer endet oft dieses wie es im eigentlichen nicht anders enden könnte,in einer absoluten Katastrophe.
      Schnell ist das gemeckere dann groß und die betroffenen "günstigeren" Einsteigermodelle geraten im Web im Verruf,eines dieser Potenziellen Rufgemordete Modelle ist der sogenannte "C5".

      Nun zur Frage weshalb ich für meine Zwecke den C5 dem Fg Sportsline vorziehen würde,
      ich berufe mich jetzt erst einmal zum Anfang meiner Stellungsname ,die vielleicht erst einmal sich etwas widersprüchlich anhören mag.
      "der C5 im Auslieferungszustand ist der letzte Mist!" Der Sportsline schafft es bei einen geringfügig höheren Preis sogar aber der aller letzte Mist zu sein"

      Warum?

      Weil sehr viele in beiden Fahrzeugen enthaltende Baukomponenten nicht funktionieren können und bei der Basisausstattung des Sportlines im Gegensatz zu der des C5,nochnicht einmal die Schwingdämpfer (sprich Federn und Dämpfer Komponenten) zu gebrauchen sind,zwar ist das Zentralbremssystem Dank der Getriebeplatte wie auch beim Sportsline nicht zu gebrauchen,diese besitzt aber im Gegensatz zum Sportsline zumindestens schonmal eine doppelte mit akzeptablen Verzögerungswerte.

      Abgesehen von den zwei Kriteriem Dämpfer und hintere bremsanlage sind aber beide was die benötigten Teile die ich ganz bewusst als "must have" bezeichnen würde und die deshalb zum Problemlosen Betrieb angeschafft werden müssen,in etwa gleich auf.

      --
      :!: Eines der Zielsetzungen für meine damalige Entscheidung dieses Modell aufzubauen,war mit unter einen Vorbehaltlosen Sachlichen Tread zu schaffen damit für einige der C5 seinen zu unrecht gesetzten Ruf los wird und eventuell zu einer potenzialen Möglichkeit wird sich in diesem Gebiet der großen Modelltourenwagen einzuschreiten,sich aber durch das Wissen (Was wird von Anfang an gebraucht,wie muss ich was einstellen,was muss ich beachten) von Erster Stunde an die Möglichkeit eines für die Größenordnung Verhältnismässigen günstigen aber zuverlässiges Modell anzuschaffen :super: :!:

      --
      Ein bissen Optik?Die Karosserie ist Dank der Langeweile Aktion des Vorbesitzers Augenkrebs Verdächtig..Habe da zum Versuch der erretung was Thema Optik angelangt bereits etwas im Hinterkopf;) Leider sind Jungfräuliche Karosserien im 1:5er Segment Sündhaft teuer.

      --------------------------------------
      @All: :thx:
      für Eure Statements und Produktive Beteidigung in diesen Tread,so macht es gleich mehr Spaß :top:
      Sobald zeit und Witterung sich einer Meinung sind,wird es eine erneute ausfahrt geben und wer weiß vielleicht entsteht sogar ein kleines Video :auto: :anstossen:

      Mein Carson (smartech) C5

      Ich bin euch noch eine Vorstellung meines C5 schuldig,
      es handelt sich hier um ein absolutes Low Budget Projekt
      alle teile sind gebraucht gekauft und wieder aufbereitet worden,
      und jetzt bekommt ihr auch ein paar Bilder von ihm zu sehen



      Es stand ja noch die Frage im Raum wie ich die Hinterrad Bremse umgesetzt habe, hoffe man kann das auf den Bildern gut erkennen.
      Verbaut sind vorn und hinten "nur" die bewehrten FG Seilzugbremsen, denn die Hydraulik Bremssysteme sind mir selbst gebraucht einfach noch zu teuer
      Mfg Jörg @ Absima CR3P - 2,4GHZ
      HPI Sprint2 Carbon - LRP Spin Pro + LRP Vector 3Star 6,5T / ARRMA Raider BLX - Turnigy TrackStar Brushless 5200KV/80A
      HPI Savage X SS - LRP Z.28R spec3 + 3Gang + Reverse / 2x Reely Rex-X - Force R21
      Smartech/Carson C5

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Sickboy-Plo“ ()