Sender und Empfänger passen nicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Sender und Empfänger passen nicht

      Ich befasse mich seid 1/2 Jahr mit RC Modellbau insbesondere mit Helis. Habe viel Literatur gewälzt aber letztendlich werden überall nur Zusammenhänge angeschnitten und beinahe jeder Verfasser geht davon aus, das der Leser alles weiß.
      Also die größten Schwierigkeiten habe ich beim Verständnis, im Zusammenwirken Sender und Empfänger.
      Ich gehe immer davon aus, dass ein Sender der z.B auf 27,... MHz sendet auch von einem Empfänger für 27,.. MHz empfangen werden kann und nach der Demodulation auch mit den gesendeten Signalen eztwas anfangen kann, wenn beide z. B. für PPM ausgelegt sind.
      Ich habe über Ebay für wenig Geld eine ganze Meng.e Empfänger und Sender gekauft (Spielzeugbereich) meist alles Pendelaudions
      und dachte, dass Sender der selben Frequenz funktionieren würden. Manchmal erkennt man auf dem Oszi das was Empfangen wird aber offensichtlich werden die Signale nicht in die benötigte Gleichspannung gewandelt.
      Vielleicht wird mein Problem deutlich. Mehr will ich erst mal nicht schreiben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ayla“ ()

      Also als aller erstes wer bist du ? glaub die 4 Person heute ohne sich vorzustellen xDDD

      Und zu deiner Frage, ich verstehe das so, das du irgendein Empfänger hast und irgendein Sender und die nicht zusammen aggieren ?

      Das logisch, weil jede Firma ihren Sender auf ihren Empfänger zu schneiden, du wirst sie untereinander mit anderen empfängern/Sendern nur seltenst binden können. Ich kan meine Lrp EMpfänger 2,4ghz auch nicht an meine Traxxas 2,4ghz Funke binden
      27mhz in einem Heli???

      Was sind denn das für Helis... Spielzeughelis von Silverlite :D ?

      Die richtigen Quarze sind drinn? Ob AM oder FM auch zu beachten. Auch bei den Quarzen. Sonnst kann es sein, dass er zwar etwas empfängt aber halt zu schwach.

      Also heutzutage verwendet man im Helibereich ausschliesslich 2.4ghz. Gerade bei den Flybarless Systemen, kann man mit den Futaba FASST S-Bus oder den Satelitenempfängern (Spektrum/Graupner) doch recht viel Kabelsalat ersparen.

      Falls du Fragen bezüglich Heli hast (ich spreche von "richtigen" Pitchgesteuerten Modellhelis), kannst du dich gerne an mich wenden. Ich bin seit 2 Jahren in dem Bereich tätig und behaupte jetzt mal von mir, dass ich es doch ziemlich im Griff habe. 10 Helis in Auftrag von Freunden repariert, zusammengebaut oder eingeflogen sprechen für sich ;)

      lg jonanai
      Nider mid där rechtschreibunk!!!

      Fast unfahrbar => HPI Baja Brushless mit 12s LiPo
      Under construction => QD-Racing VST 013 1:5 Tourenwagen Brushless mit 12s LiPo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „jonanai“ ()

      Hallo monterhero
      also ich bin völlig neu hier im Forum und habe mich auch in anderen Foren angemeldet,weil ich hoffe ein paar Antworten auf meine Fragen zu bekommeb.
      Es ist vielleicht nicht zeitgemäß sich mit 27 MHz usw. zu beschäftigen aber ich habe diese Ebene nun mal als Einstieg gewählt und möchte schon interessehalber wissen warum das so ist.
      Ich habe eine ganze Menge von Empfägern vorwiegend Pendelaudions aber auch Super-- und dazu einen ganzen Haufen Sender der verschiedensten Hersteller und für alle Frequenzen.
      Ich komme aber einfach nicht alleine drauf wie man z.B.
      Sender und Empfänger seitens der Hersteller so konfigurieren kann, dass sie mit anderen Sender oder Empfängern trotz gleicher Frequenz und gleichem Impulsverfahren nicht funktionieren. Bei den 2,4 GHz Anlagen leuchtet mir das irgendwie ein aber bei diesen billigen analogen Dingern.