Maddy baut einen etwas anderen Käfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Maddy baut einen etwas anderen Käfer

      Baulust, Material und keinen Plan.

      Also ich habe ein SCX10 Chassis und einen Rock Ruler als Teilespender. Dazu gibts 2 Sätze Räder und 2 Karo´s zur Auswahl. Aber was mit wem kombinieren?

      SCX10 Chassis.



      Rock Ruler Antrieb.



      1,9er Mud Slinger.



      Etwas größere Räder.



      Toyota Landcruiser Karo von Jostura (die wird aber nicht zerschnippelt).



      Käferkaro vom Sand Scorcher (schon teilweise beschnitten).



      Toyota als Bigfoot, sieht irgendwie krass aus aber nicht wirklich stimmig.



      Toyota mit 1,9ern, passt schon besser.



      Käfer als Bigfoot, ist meiner Meinung nach die schönste Kombination.



      Käfer mit 1,9nern, schon fast gewöhnlich.



      Also das SCX10 Chassis will ich nicht verkürzen, also wirds der RR Antrieb. Als Häuschen würde ich den Käfer in verbindung mit den fetten Puschen bevorzugen. Bei verwendung von den 1,9ern fällt deutlich auf das die Achsen eigendlich für beide Karo´s zu breit sind. Bei den Monster Räder fällt das weniger auf.
      Wenn jetzt von Euch nicht noch ne super Idee kommt, werde ich wohl den Marienkäfer mit den Dicken Füßen bauen. Nach möglichkeit will ich nicht viel dazu kaufen müßen, denn die Teilekisten sind gut gefüllt.

      Grüße aus Nordhessen
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaddyDaddy“ ()

      Also die Karo ist von Tamiya. Die weiße ist von Sand Scorcher, die schwarze war bei einem vor kurzem gekauften alten Sand Scorcher dabei. Allerdings habe ich auch schon gehört das die vom Blitzer Beetle sei......
      ....ist mir aber wurscht.
      Vielleicht habe ich ja im Winter Bock auf die Zitrone? :denk: Schau ma ma.

      Gruß Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Erstmal Danke für Eure Meinungen.

      Am liebsten würde ich ja den Toyota schön zum Leben erwecken. Dumm nur das mir aber die entsprechend schmalen Achsen fehlen. Ich habe keinen Bock das bei der schönen Karo die Räder fast komplett außen vor stehen. Das wirkt bei dem Toyota einfach nur Doof. Also heißt es warten bis ich, quasi syncron, entsprechende Achsen und Flut in der Modellbaukasse bekomme
      Also doch die andere Variante. Der erste der den Urtyp gesehen hat, das war mein Sohn, sagte nur Cooooooooool. Somit war der Bau eines Käfers mit Starrachsen und ziemlich dicken Puschen beschlossene Sache.
      Starrachsen war ja grade das Thema. Ruck zuck waren die auseinander gepuhlt,



      gefettet und wieder zusammen gebaut.



      Aus der Servokiste hat Claude dann ein Bluebird BLS 3114 gewühlt und mit 31 Kilo für ausreichend stark befunden.



      Kruschpel, Raschel, Klimper, dann plötzlich ein merkwürdiges Lachen und der olle Zausel kam mit einem Servohorn aus dem Regal geklettert.



      Nachdem die beiden Achsen und das Getriebe in Vollfettstufe arbeiten, Fettpunkte werden hier nicht gezählt, gabs mal nen Kaffee.



      Danach haben wir versucht mal die Position des Getriebes rauszufinden. Dazu wurden die Rock Ruler Links an die RR Getriebeplatte geschraubt. Dann die Achsen auf den nötigen Abstand eingestellt und siehe da, der Winkel der Kardanwelle ist viel zu groß.



      Aber das Gesamtbild finde ich schon recht stimmig.



      Plötzlich fiel mir das, vor längerer Zeit für einen Euro ersteigerte, verstaubte Crawler Chassis ein. Na, das ist doch mal was anderes. Schön Schwarz und echt stabil. Beruhigend bei geschätzten 1,5 Kilo Gewicht pro Achse.



      Schraub, schraub, schraub, schraub dann war das Chassis zwischen den Achsen provisorisch befestigt. Die Karo passt auch prima drüber. Ich glaube das klappt so.



      Dann will der Zausel noch wissen ob jemand den Motor hier kennt. Da steht nur Speedmachine drauf. Sonst nix, garnix. Niddema ne Numma.



      Liebe Grüße,

      Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaddyDaddy“ ()

      Hey Hansi,

      der Toyota kommt noch. Richtig scalig, ohne Firlefans. Also das Gegenteil von meinem Chevy. Jetzt kommt aber der Käfer in´s Rollen, und den wird dann wohl auch nichts aufhalten, mit den Schlappen.

      Gruß Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Hehe,genau diesen Toyota fährt mein Dad noch immer..Er hat Ihn damals als Neuwagen gekauft(sogar Vorbestellt*lach*) und nun ist er beim zweiten Motor :D
      Den Toyota würde ich auch schön Scale machen,aber dann bitte auch wie im Original mit dem bulligen Metall Ramer vorne und Ersatzrad an der hinteren Tür Fahrerseite befestigen :super:

      Was den Motor angeht,öffne Ihn dann weisst du es..müsste auf dem Anker eine Bezeichnung sein..
      Schaut sehr exotisch und zugleich Interessant was du und deine Gehilfen da so am bei Maddydaddy customs am entwerfen seid :thumbsup:

      :thx: für deine Bemühungen der tollen Beschreibung und all diese wunderbaren Arbeit!!
      motor kommt mir irgendwie bekannt vor, könnte von carson sein. aber genaue daten weiß ich leider auch nicht.
      hätte noch nen 14t von carson rumfliegen, dreht um die 30000 und geht gut ab. ist halt nicht bl.
      aber der käfer wird richtig fett!!!
      gefällt mir!
      :top:
      also was den motor angeht

      Ansmann Speedmachine 64t so wie er ausschaut

      könnte aber auch ein 27x2 sein wenn aber we du sagst nix draufsteh denke ich persönlich isses der 64
      und die meisten Günstigen motoren sind leider nicht beschriftet :(

      die Carson motorserie heißt POISON ^^
      Orion hat andere gehäuse ^^ die billg serie hieß wenn ich mich recht entsinne Havok

      Die sanns aber ale net so der Knaller ^^

      LG dat Nexus :auto:

      voneboy schrieb:

      Es gab mal eine Preisgünstige Motorserie von Orion die so ausschaute,vermute das es einer sein könnte..

      @Nitrofan,der würde sich doch bestimmt gut in meinen Madfighter machen :thumbsup:

      Das würde ich mir zweimal überlegeb XD mein Fighter war schon mit nem 18x2 kaum in der spur zu halten geschweige den gescheid zu fahren ;)

      LG dat Nexus :auto:
      Gestern abend, oder eher heute nacht, hatten Claude ich ich uns mal im Keller verbarrikadiert. Ich habe ein 10A BEC
      bekommen welches schon auf 7,2V eingestellt war. Das war der Vorwand mal wieder was zu basteln .



      Um den Regler ohne das interne BEC anzuschließen wurde noch schnell ein kurzes Kabel zusammen gelötet wo das Rote Kabel durchtrennt wurde.



      Das BEC braucht natürlich auch noch die passenden Stecker. Ich benutze dafür immer gerne die 4mm Goldis, somit habe ich die möglichkeit alles miteinander zu kombinieren.



      Jetzt muß halt nur noch das ganze Kabelgelärchs angeschlossen und verstaut werden. Hier der Regler.



      Dann das BEC.



      Zum Schluß den Regler mit dem Empfänger in der kleinen Schale drapieren.



      Für die Kabel und das BEC bietet sich der Raum unter der Akkuplatte an. Alles ordnungsgemäß verpresst und mit einem Straps gesichert. Feddich.



      Vorhin nach dem Frühstück bin ich dann mal ne kleine Runde durch den Garten gefahren. Hier mal ein kleiner Verschränkungstest am Kompost.



      Dann gings über Stein ...........



      ....... und einen alten Blech LKW zum ........







      ........ ultimativen Test der Steigfähigkeit an einem Sitzwürfel.







      Als Abschluß habe ich nochmal einen kleinen Servotest gemacht. Also 31 Kilo sind schon ne Ansage.


      Leider hat ein Lenkhebel zum Schluß etwas geschwächelt. Da muß ich wohl auf Aluteile umrüsten, denn die Felgen sind echt schwer. Passen eigendlich auch die Axial Lenkungshebel? Hat jemand ne Idee wie ich die hinteren Lenkhebel blockieren kann? Meine jetzige Befestigung ist ein bisschen lavede.

      Gruß Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Es ist wieder ne Kleinigkeit passiert. Vorhin haben Claude und Franz-Josef mal schnell den defekten Lenkhebel demontiert. Weil ja an der Hinterachse praktischerweise die passenden Ersatzteile verbaut sind, wurde die selbige auch gleich eines Lenkhebels beraubt und dieser vorne angeschraubt.
      In der Alurestekiste hat der olle Zausel eine kleine Brocke Alu rausgekramt und daraus 4 kleine Teile mit je 2 Bohrungen gefertigt. Damit soll die Sollbruchstelle an den Lenkhebeln beseitigt werden.



      Ob´s hält wird die baldige Probefahrt zeigen. Allerdings werde ich den Rock Ruler nicht mehr rückwärts hochkant an die Wand stellen und tanzen lassen. Ich glaub das war ne doofe Idee, aber ausgesehen hats schon lustig.



      Danach wurden die vorderen Räder wieder montiert. An der Hinterachse gehts dann nächste Woche weiter.



      Bis dann, Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus


      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch: