Tamiya Ta-05

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hi,

      der Motor ist platt. Hat ich auch mal bei einem LRP. Der fuhr sich erst so, als ob nur noch ein Teil der Wicklungen in Ordnung waren. Der Motor ist durch den kaputten Rotor immer heißer geworden und dann sind die Wicklungen abgeschmort. Ganz am Anfang dachte ich immer, mein Akku wäre lehr, da er totale Probleme beim Beschleunigen hatte. Ein richtiges Turboloch und das bei einem BL. Hast dir schon einen neuen Motor ausgesucht?

      LG Mr E-Maxx
      D8T Tessmann Brushless Edition and the one and only E-Maxx :thumbup:
      Doch sind sie nahezu..Nur bei falscher Handhabung,sprich falsche Untersetzung,schwergängiger Antrieb etc. überlastet man diese,Sie werden Heiss und die Ferromagnetische Konfiguration in den verbauten Neodymmagneten entstellt sich..
      Betreibt man den Bl jedoch unter 80°C bleibt die Magnetwirkung erhalten und der Verschleiss nur bei den Kugellagern
      :servus:

      Knappe 7,5 Jahre später habe ich beschlossen das Thema TA-05 wieder aufzunehmen.. :auto:
      So zog Heute unter einigen Zwangsläufigen Anpassungsarbeiten ein neues Brushless System ein , um genauer zu sein handelt es sich um einen Sensorless inrunner 3650 mit 4300Kv und einen dazu passenden 60Amp Esc , beides im Set der Firma Gool R/c wovon ich in den vergangen Jahren Preis/Leistungstechnisch doch recht angenehm überrascht wurde.. ^^

      So schaut das Ganze nun aus..Immer wieder erstaunlich wie Eng es bei einem 1:10 Tw zugeht 8o



      Die Akkuhalterung,so wie dessen Platte bedürfte einiges an Anpassung ,nun findet aber Problemlos ein 2S 5000mah Hardcase Lipo im Chassis seinen Platz:



      Selbstverständlich habe ich mich um eine möglichst saubere Kabelführung bemüht :saint:



      Der "Esc" (Regler) gehört leider nicht gerade zu den Kompaktesten seiner Art, die reinen 2S Esc wie diese "Eigentlich" überwiegend bei solch einen Chassis ihren Platz finden sind da deutlich kompakter..Geht nicht gibts nicht ,so wurde die chassiswahne Geringfügig von mir angepasst um die Instalation dieses Reglers zu ermöglichen :thumbup:





      Nach wie vor finde ich das Fahrzeug echt hübsch ,nun Einsatzfähig sollte es nun künftig doch um einiges mehr spaß machen als immer nur stehend in einer Vitrine :whistling:




      Für die Erstfahrt habe ich mich für einen 18Z Motorritzel entschieden ,Hauptzahnrad ist mit 70 Zähne Serie verblieben.Serienmäßig kommt der Bausatz mit einem 20 er Ritzel ,allerdings ist dieser jedoch noch für die alten Mabbuchis gedacht .Je nach dem was ich am ESC und Motor für Temperaturen ermittle werde ich mich dann dementsprechend vorarbeiten bis das Optimum erreicht ist.Schauen wir Mal, denke 2 Zähne weniger sollte bei dem jetzigen Motor ein guter Ausgangswert auf der sicheren Seite sein .Ich werde nach der ersten Fahrt hier weiter berichten..Wie es dem auch sei, ich bin richtig happy darüber das der Ta nun Fahrbereit ist Gruß ,V-one
      :servus:
      Na,alle gut ins neue Jahr gekommen? :anstossen:
      Die Erstfahrt war Erfolgreich ,diese wurde aber nach bereits 13 Minuten abgebrochen ,da mir sonst noch die finger am sender eingefroren gewesen wären :saint:
      Von daher weiß ich nun zwar das soweit alles funktioniert, bedingt der Kälte allerdings konnte ich natürlich keine Aussagefähioge Temperaturen am Motor entnehmen..
      Somit wird sich die Ritzel Abstimmung noch etwas gedulden müssen.Angesichts des Stromverbrauchs vermute ich jedoch das noch gut Luft nach oben ist :auto: .
      Wenn das Wetter es mir erlaubt,werde ich dann etwas weiter testen und zusehen das ich das Chassis Fahrwerksgemäß etwas mehr nach meinen Vorlieben abstimme..

      Sobald ich mal nicht in der Nacht sondern mal am Tage mal damit draußen bin ,werde ich schauen das ich etwas Bild und Video Material einfange :super:

      Auch wenn das laut Wetterprognose noch eine Weile dauern könnte, werde ich zusehen das ich das eine oder andere R/c Projekt gegen Wochenende ins Forum poste.
      Hier muss ganz dringend mehr Leben in die Bude kommen :thumbsup:

      Bis dahin..

      Grüße,

      V-one
      Heute gab es den zweiten Testlauf ,diesmal mit einem 20er Ritzel was ca.10% mehr Raddrehzahl bedeutet :auto:


      Natürlich aber auch höhere Ströme ,witzigerweise auf die Minute genau 10 Min kürzere Fahrzeit,sprich 21 Min hatte ich diesmal geloggt. Wie Immer bis zu einer Restkapazität von 20%
      Es war ein deutlicher Anstieg im der Höchstgeschwindigkeit zu verzeichnen ,hier ein ganz kurzes Video:



      Dennoch ,ist da meiner ansicht nach noch Potenzial und somit noch einiges an Luft nach oben .Werde mir daher weitere Ritzel besorgen um weiter testen zu können.
      Motor Regler hatten keine wirklich messbare Temperatur, was aber Aufgrund der derzeitigen Außentemperatur nicht weiter verwunderlich ist ,somit orienterioere ich mich Derzeit eher Anhand der Fahrzeit.Ich werde nicht bis zur Kotzgrenze Hochritzeln ,ein gewisses Minimum an fahrzeit sollte noch sein , mehr als weitere 10Min werde ich daher gewiss nicht opfern...Gucken wir mal wo die Reise hingeht ,ein kleines bissen flotter darf es für mich zum Parkplatz flitzen noch sein :D

      Mit dem Fahrzeug an sich bin ich sehr zufrieden ,es läuft Butterweich und hat ein sehr präzises Handling :auto: