Reely IceLand springt nur sporadisch an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Reely IceLand springt nur sporadisch an

      hi leute

      ich hab mir einen gebrauchten Reely Iceland mit einem 34er Force motor gekauft !
      anfangs lief er auch ganz gut aber nur bis jetzt !!!!! X( X(

      ich wollte den vergaser noch optimaler einstellen um mehr leistung zu erziehlen ! doch dann ging gar nichts mehr ! entweder ich hab ihn ganz verstellt oder es ist etwas anderes schuld !

      was ich noch rausgefunden habe ist ! wenn ich folgendes mache springt er an :

      luftfilter abnehmen, mit dem finger lufteinlass zuhalten, mit dem rotorstarter kurz starten, dann den finger wieder runter nehmen vom lufteinlass (dabei läuft der rotorstarter die ganze zeit) und plötzlich springt er an ! aber er läuft nur so lange wie ich mit der fernbedienung gas gebe ! sobald ich vom gas runter gehe stirbt er sofort ab. wenn ich versuche ihn normal zu starten geht wieder gar nichts !

      habt ihr einen plan was da los ist ?

      danke im vorraus
      hi du sagtest du hast den gebraucht gekaut und bist erstmal so damit gefahren . ich schätze einfach das dein vergaser irwo verdreckt ist und du ihn einfach einmal komplett auseinander bauen musst und dann mit bremsenreiniger gut durchspühlen alles wieder zusammen bauen werkseinstellung und er sollte wieder laufen =D

      mfg der Dj
      8o Leistung kann man nie genug haben 8o
      So,ich würde auf jeden Fall Grundeinstellung machen,und Force Luftpalte sind immer auf 1-1,5 mm geöffnet.

      Hauptdüsennadel muss 4 Ganze umdrehungen von geschlossener Position geöffnet werden.
      Lowdüsnenadels muss 3,5 Ganze Umdrehungen raus,oder bis zum gehäuse deckel,dann ne Viertel Umdrehung wieder rein drehen.Kückenspalt muss 1-1,5 mm geöffnet sein.
      Wasche oder wechsel deine Luftfilter.
      Öle ihn danach wieder ein.(Luftilteröl) Ja nichts andere nehmen,hatte schon Salat öl,ist net schlecht,probleme hatte ich damit auch net aber ich will keinem was falsches sagen:) sonst bin ich der A.....!
      Wenn das net hilft,Vergaser reinigen,und nochmals Probieren,und wenn das immer noch net hilft,Motor zerlegen,und schauen ob was spiel bzw augelutscht ist?

      voneboy macht Schlappe Motoren wieder Fit.
      Ich denke Spead Frak auch? kenne ihn noch net so lange?
      Aber er hat auch ahnung.

      Was für ein Sprit fährst du? Bezeichnung? Wie viel Prozent, und wie alt?
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Motor ist untenrum definitiv zu mager.In dem du den Finger in den Vergaser steckst und den Rotostart betätigst,wird das Luft/Treibstoff gemisch für kurze Zeit ausreichend angefettet das eine Verbrennung stattfinden kann,selbst wenn dieser zunächst anbleiben würde wäre dieses Gemisch aber sehr kritisch für den Motor.
      Ich kenne das Fahrzeug ein wenig,da ich das selbe Modell von einem unserer User im Auftrag bei mir zuhause hatte.
      Was heisst "wenn ich glück habe",
      Am schönsten ist es immer wenn man es ermöglichen kann das der Besitzer sein Modell selbst erfolgreich ans laufen bringen kann..
      Meine Dienste sollen eigentlich eher als "Letzter Ausweg" gesehen werden,bzw. in Fällen wo der Besitzer einfach nicht genug Zeit zum schrauben hat und seine raare Freizeit mit fahren verbringen möchte. Ich habe weiss Gott wieviele User die das Modell zu mir schicken wollten,ihren Anliegen anhand von Telefonaten Schrifftverkehr lkösen können,so dass diese das Problem am Fahrzeug selbst lösen konnten;)
      Oder einfach noch nicht genug Erfahrung und keinen greifbaren vernünftigen Support und genau um diese Gruppe von Menschen etwas hefen zu können,bin ich hier ;)
      Jeder fängt mal an,doch nicht jeder besitzt ein "anfänger gerechtes Modell" ein Force Motor wie er im iceland zu finden ist,ist alles andere als anfängerfreundlich was deren Handhabung angeht..
      Es ist keine Schande Hilfe in Anspruch zu nehmen,durch diese kann manschliesslich selbst etwas dazu lernen.
      Wenn man als Neuling absolut nicht weiter weiss,wird dieses Hobby schnell zu frust.
      Moin,stimmt schon was Voneboy da sagt,wenn ich an meine Anfangszeit mit dem Rc-Modellbau (Nitro-Motoren) betriebene
      Autos denke wird mir schlecht.Hatte darmals keinen Computer bzw.Laptop...gab es da überhaupt sowas schon? :lol:,und konnte mir zb. keine Hilfe über irgendwelche gescheite Foren holen(Was ich hier ganz toll finde) und habe mir halt viel Rat über Fachzeitschriften wie zb. Cars und Details,AMT, ect eingeholt.Habe mir das mehr od. weniger alles selbst angeeignet,gehört natürlich auch ein gewisser Mut und Selbstvertrauen dazu,nach dem motto ....das wird schon why not.
      Ich persönlich habe immer meine Motoren wenn im gebraucht gekauften Modell ...2-3 in vielleicht 14-15Jahren mehr waren es nicht,immer geöffnet mir das mal angesehen,Riefen vorhanden? Pleuspiel vorhanden? ect.hab das zuerst mal kontrolliert,wenns in Ordnung war ok,wenn nicht Motor erstmal beiseite(Kann man noch instand setzen) und mir dann einen neuen Motor gekauft mit dem ich erstmal fahren kann.
      Achso was ich eigentlich sagen wollte habe immer bei gebrauchten sowie bei Neumotoren meine Grundeinstellung eingestellt bzw.kontrolliert.....gerade viele gebraucht Motoren wenn auch beschrieben wird vom Verkäufer läuft top
      das kann man glauben od. auch nicht.
      Deshalb immer Motor auf Grundeinstellung,weil in der Einstellung muss ein Motor anspringen ob neu oder gebraucht das Spielt keine Rolle,und dann stell ich mir meinen Motor so ein wie es mir passt.....und meine Einstellung ist max. 95%
      abrufbare Leistung bei gesunder Rauchfarne,das heisst Untenrum etwas Fetter sprich mehr Sprit/Sauerstoff durchlassen so kann ich obenrum mehr abmagern weil ja genug ankommt und kann dann Optimale Leistung des Motors abrufen und schauen das mein Motor ca.115 Grad bei ABC-Garnituren und 105-110Grad max. bei AAC-Garnituren erreicht.

      Was ich noch vermute das dein Motor durch ist das heisst ....keine Kompression mehr hat od. über das vordere Radlager (Lagerspiel) Abblässt kann nicht genug Benzin-Gasdruck erzeugen was deinen Motor bei jeder Kolbenaufwärtsbewegung zündet,und somit wird über den Kraftstoff überschuss deine Glühkerze zu nass und der Motor geht nicht an bzw. geht aus.
      Wenn dein Motor vorne immer sehr süffig ist (Nass) mit Seilzug auch hinten ist das immer ein Zeichen von hoher Laufleistung des Motors...also bei hochwärtigen Motoren Komplette Laufgarnitur +Lager wechseln,bei billig Motoren ab in die Tonne da die Austauschgarnitur meist teurer kommt als ein Neuer Motor selben Herstellers.
      Wenn man(N) es richtig machen möchte dann wird direkt nach der Einlauf/Einfahrprozedur und ca. 5ltr. Laufleistung das Pleul gegen ein neues getauscht,weil das Pleul/Lagerspiel daher kommt das der Motor wenn er neu ist recht klemmt,und bis er mal richtig läuft oft neu starten muss und weildie meisten ihren Motor nicht Vorwärmen od. bis auf Betriebstemperatur bringen ...sondern im kalten zustand volle Leistung abverlangen,auf dauer heisst das hoher Verschleiss bis zum Motortod.

      Hoffe das die Erklärung etwas hilft,auch wenn es jetzt ein Roman geworden ist :anbetung:

      VG
      Frank ;)
      @speed-freak:
      Alles richtig was du sagst.. ^^ Die gute alte "Amt" habe ungefähr 6-7Jahre an Ausgaben davon hier Zuhause :rolleyes:

      Nur bei deiner Vermuttung werde ich dir jetzt mal wiedersprechen..Von 10 Forcemotoren (.21+) die ich ihn Auftrag bekamm/bekomme waren im höchstfall 2 davon tatsächlich verschliessen.
      Deren Vergaser sind recht empfindlich,man möge es nicht glauben,doch meistens ziehen sie entweder durch das Backplate Lager falsch Luft oder sind etwas verstellt.
      Das verstellen ist bei Anfängern in einem grösseren Force nichts seltenes oder seltsames..


      @audistyle:
      Ja,aber vieleicht erzählst auch du Ihn,dass du mit dem Motor so deine Probleme hattest;)
      Das mit unten rum fetter stellen ist echt sher gut.
      Bin selber davon überzeugt.

      Ich weiß noch wo ich vor 4 Jahren angefangen habe,Erstes Auto,Carson CV 10 Nitro Bone mit Force Motor.
      Ich habe mich erst 2 oder 3 Wochen vor dem Kauf eingelesen,wie man so einen Motor Einlaufen lässt,wie man ihn danach handhabt,und und und.
      Was mach ich? Ich kaufe mir noch ein Fläschchen Afterrun Öl,das bis heute noch rumsteht und zu mehr als 3/4 voll ist.
      Aber ich muss sagen,jeder Force hat bei mir gespurt,es gab keinen der irgend wie Probleme machte,auser einmal,da muss ich dazu sagen,es war Heiß und ich habe die Resonanz vereändert gehabt,und somit wurde er zu Hei? und ging immer wieder aus.


      AAC Garnitur? was war das nochmal?
      Nein ich bin nicht die Signatur. Ich sortiere hier nur den Buchstabensalat, den mein Besitzer hier eben fabriziert hat!
      Die AAC-Laufgarnitur,

      AAC

      Die AAC-Laufgarnitur beschreibt einen
      Aluminiumkolben, der sich in einer Laufflächen verchromten
      Zylinderbuchse aus Aluminium befindet.
      ABC-Laufgarnitur,
      ABC

      Der Begriff ABC-Laufgarnitur beinhaltet die
      Abkürzungen für Aluminium, Messing (Brass) und Chrom. Dabei besteht der
      Kolben des Motors aus Aluminium, die Laufbuchse ist aus Messing und mit
      Chrom beschichtet. Vorteil dieser ABC-Laufgarnitur ist, dass sie eine
      hohe Lebenserwartung aufweist und sehr robust ist.
      VG
      Frank ;)