Kyosho Sunstorm 600 Brushlessumbau/Back 2 Brushed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kyosho Sunstorm 600 Brushlessumbau/Back 2 Brushed

      Servus, wollte euch heut mal meine umgebaute Kyosho Sunstorm 600 vorstellen:

      Von außen sieht sie aus wie die Serienmäßige Sunstorm, Muhahaha :firedevil:,aber im Inneren verbirgt sich die 3s fähige Kl-45 Brushless Einheit von Df models mit 3300kv und ein 2,4 GHz Fernsteuersystem (Df-Models Race x Fernsteuerung). Der zusätzliche Ansmann Racing Lüfter wurde an die hintere Box angebracht, da diese gern mal zum Backofen wird. Ich hab auch die Serienmäßige Kühlspirale am Motor gegen eine mit mehr Windungen und, durch die an der Innenseite abgeflachten Rohre,mit mehr Kühloberfläche. Die Serienmäßige Schiffsschraube hab ich gegen eine Schraube mit 33mm Durchmesser getauscht. Mit dieser Ausstattung fliegt 8) das Boot an 3s mit fast 60km/h über das Wasser.
      Was habt ihr so für Boote und wie findet ihr meine Sunstorm?
      Bilder
      • image.jpg

        134 kB, 812×553, 212 mal angesehen
      • image.jpg

        168,51 kB, 955×520, 332 mal angesehen
      • image.jpg

        175,37 kB, 960×597, 277 mal angesehen
      • image.jpg

        137,08 kB, 514×857, 185 mal angesehen
      • image.jpg

        94,92 kB, 848×549, 222 mal angesehen
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flexkopf14“ ()

      Hallo,
      Ich kann mir bei dem besten Willen nicht vorstellen das die Geschwindigkeitsangabe mit der Realität übereinstimmt,ist es ein Schätzwert?
      Im eigentlichen ist es nach wie vor eine "serienmässige" Sunstorm 600,ledentlich ihre Morisierung sowie dessen schraube wurde verändert. 8|
      Was deinen Temperaturproblem in der Rc Box angeht,empfehle ich dir den Einbau einer Wasserkühlung,.da eine Luftkühlung in einem geschlossenen Bootsrumpf recht wenig sinn macht.

      Ein Betriebsvideo wäre vieleicht interessant :)

      Welchen Ziel verfolgst du mit dem Aufbau deines Rumpfes,Wendigkeit,Höchstgeschwindigkeit oder was genau?
      Erst dann kann man dir bezüglich eines vernünftigen Umbaus helfen :anstossen:

      Zu deiner Frage bezüglich welche Boote wir bzw. in diesem Fall ich besitze,

      Elektro:
      -Mini eco Toysport Bingo Classic(Einsatzbereit)
      -Mini eco Toysport Bingo race
      -Mini Hydro raceboats.de Deimos Mk1 "limited edition"
      -Mono 2 Toysport Syncron(Einsatzbereit)

      Nitro:
      -Tronico Mega dasher modified 2,49ccm(Einsatzbereit)

      Benz.
      -Mono flat "v" Graupner Daytonabeach(Einsatzbereit)
      -Catamaran H&m Drifter xl (nicht fertig)

      Gruss,V-one
      Servus, ein Betriebsvideo kommt demnächst und die Sunstorm soll ein reines funboot werden, mit dem ich bei wenig Wellengang oder am Baggersee rumbrettern kann. Wegen der Geschwindigkeit: mein örtlicher Modellbauhändler hat gesagt, dass ich mit dieser Motorisierung ca. 55-60km/h schaffen kann und ich denke dass das hinhaut, denn z.t ist nur die Schraube allein im Wasser bei Vollgas und dann rast das das Boot ziemlich schnell vorbei.
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      :thumbup: Also ich hab ja auch nen Boot......irgendwann mal angefangen :rolleyes:
      Aber Sorry, wenn ich so was lese wie ..... Mein modellbauhändler hat gesagt........dann sträuben sich mir gleich die Nichtvorhandenen Nacken Haare !!


      Ich meine du bist Schüler richtig? Und auf dem gym richtig?
      Das ist jetzt nicht böse gemeint !!!
      Aber was zum Teufel lernt ihr da!?
      Bunte Knete sortieren ??!

      Also ich Sage nicht, das es mit diesem Set unmöglich ist diese Geschwindigkeit zu erreichen aber!
      Das normalste auf der Welt wenn man mehr Leistung haben will ist tunen! Richtig?
      Aber nur mit nem Motor alleine wird das nichts.....! Zumindest in den meisten Fällen ... ;)
      Da fehlen Gewicht und Aerodynamik
      Bremsen fallen hier ja weg :lol:

      Was ich damit sagen will ist, einfach mal etwas weiter denken erzählen tun leute auch viel um ihr Zeug zu verkaufen :)

      Aber ansonsten schönes Spielzeug :anstossen:
      Modellbau, weil basteln einfach geil ist! :aetsch:
      Jaja, dann hab ich mich halt bei der Geschwindigkeit getäuscht und ich weiß sehr wohl wie man so Ding tunen kann und dass da ein stärkerer Motor nicht reicht aber mir reicht wie des Ding momentan fährt und wenn ich es weiter tunen will dann kann ich das jederzeit machen. :wacko:
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      @audistyle: Nichts gegen "Gymmi-Geier",dann beleidigst du nämlich auch meine Wenigkeit die einst auch ebenfalls dort lernen musste :D

      Was man da so eigentlich lernt?Jede Menge Theorie und was die Welt nicht braucht,man wird dort zum arruganten Grosskotz geformt,siehste doch an mir :ironie:


      Hallo Flexkopf,

      Falls ich in irgendeiner Weise "Arrugant" oder "unfreundlich" mit meiner Post rübergekommen bin,dann bitte ich hiermit um Entschuldigung :anstossen:
      Meine Post war wirklich nicht so gemeint,ich bin im eigentlichen ein sehr umgänglicher Mensch ^^

      Nun zu deinem Boot,

      Es ist so das die Motorisierung und die zu erreichende Geschwindigkeit nicht die alleinigen Variablen sind um die Gleichung der zu erwartenden Geschwindigkeit darstellen.
      Es gibt gerade im Powerbootsmodellbau andere wichtige nicht zu unterschätzende Variablen :super:

      Wenn du aus deinem Boot mehr höchstgeschwindigkeit heraus hollen möchtest,so stehe ich dir gerne mit Tipps und "knowhow" zu Verfügung.
      Es gibt nämlich noch da einiges was du an deinem Rumpf tuhen kannst ;)
      So wie dein Rumpf jetzt konfiguriert ist,läuft dieser nachj dem Prinzip eines "eco" (Bootstyp) diese sind auf hohe wenigkeit und Kurvenpräzision getrimmt und werden auf kleinere ewnge Kurse im Wettbewerbsbereich üblicherweise eingesetzt.

      Zum Abschluss möchte ich anmerken das ich mich sehr darüber freue das du hier dein Boot präsentierst und es eventuell gerne verbessern möchtest,den gerade was den Powerboat Bereich angeht,ist es bislang in unserem Forum etwas ruhig(zu ruhig :whistling: )
      60Km/h ist ein schönes Ziel hinsichtlich deines Rumpfes und ich wage mal zu behaupten das es durchaus machbar ist :auto:

      Wenn du dich dafür interessierst kannst du dir gerne den Tread zb. von meiner Syncron anschauen ^^

      Auf ein künftig gutes miteinander,

      V-one
      :anstossen: :anstossen: Schon ok, aber nun zurück zum Thema, ich hab gehört,dass man den Rumpf mit 400er Schleifpapier anrauen muss, damit der widerstand geringer wird und ein Gleitfilm entsteht, haut des hin oder mach ich mir nur den Rumpf damit kaputt?
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Das einzige was du damit entstehen lässt,ist eine verwirbelung des Wasser/Luftgemisches,Finger weg!!!
      U-Schiffe werden Glattgeschliffen bei Rümpfe aus gfk die kleinste Unebenheiten aufweisen,dies trifft jedoch nicht auf dein Abs Rumpf zu.

      Auf meiner Frage hast du jedoch noch immer nicht geantwortet,möchtest du Ihn anständig aufbauen oder Ihn so belassen?

      Denn wenn du Ihn schneller haben möchtest musst du dein Rumpf als aller erstes als Mono umbauen,sprich dasw Stevenrohr muss hinten ganz unten am Rumpfspiegel hin verlegt werden,diesen würde ich sowieso gänzlich rausschmeissen und gegen einen Antrieb(welle/Steffenrohr) austauschen die aus einer Teflongelagerten Flexwelle besteht.Der Keil wo sich der jetzige Wellenaustritt befindet muss beseitigt und verschlossen werden.
      Zudem muss deine Wasserkühlungsbremse ebenfalls entfernt und hinten im U Schif Übergangslos eingearbeitet werden.Die Positionen der gesammten Einbauten muss abgeändert werden,sprich der Ganze Kunstoffschrott im Rumpf der das Schiff in verschiedene Bereiche unterteilt muss definitiv weg!!!
      Wenn die Sunstorm vernünftig aufgebaut ist,kann diese verdammt schnell werden,deshalb wird sie sich hin und wieder auf dem Wasser bei schnellere Wendemanöver usw. schonmal überschlagen.Aus diesem Grund wäre im Gegebenen Falle des Umbaus ein Anbau eines Flutkanals zur automatischen Wendung nach dem käntern des bootes ebenfalls zu empfehlen :super:
      Es ist möglich aus der Sunstorm ein "powerboat" zu machen,allerdings ist dies mit Arbeit verbunden!!!

      Die Entscheidung liegt bei dir,wenn du dieses beabsichtigst,stehe ich dir natürlich gern Hilfegemäss mit Daten ,Plannung usw. hier im Forum stehts zur Verfügung :anstossen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      Also ich möchte es eigentlich so lassen wie es is weil ich bin so ziemlich zufrieden und es macht kein Sinn den ollen Rumpf noch umzubauen, denn dieser hat bereits Risse und mir hat's schonmal den Ausgang, wo des Kühlwasser raus kommt, samt Abs Plastik drumrum rausgerissen, ich hab das mit Epo wieder zusammengepappt und jetz hält's.Ich benutz diesen Rumpf jetz noch so lange, bis ich kaputte Stellen nicht mehr mit Epo kitten kann und dann Kauf ich mir einfach einen Gebrauchten Rennbootrumpf. Trotzdem danke für deine Hilfe.
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Sry,dass ich diesen Threat wieder aufwärme aber ich möchte euch meine neuesten Umbauten vorstellen. Zuerst hab ich diese Regler-Empfänger-Servo- Box rausgedremelt, dann hab ich aus Abs und Epo ne Servohalterung gemacht und das Servo mit Doppelseitigem Klebeband ( mit dem man auch Regler aufs Chassis klebt, hält brutal gut) befestigt (die Servohalterung hab ich mit Epo befestigt). Die Akkuhalterung ist dieselbe, die auch in diversen Kyosho Modellen verwendet wird (Mad Force, Dbx ve, etc). Zwischen Rumpf und Deckel hab ich noch eine Dichtung hingeklebt. Der Rest ist auf den Fotos ersichtlich. Ich weiß, dass die Profis unter den Bootbauern sich jetzt kräftig mit der Hand gegen die Stirn hauen weil xyz ned stimmt aber ich bin mehr als zufrieden, allerdings würd ich mich trotzdem freuen über Tipps und/oder Kritik.
      Soviel erstmal von mir,
      MfG
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Flexkopf14“ ()

      jo was soll ich sagen......am besten nix ausser das bei mir unter 2x6S nix geht :thumbup: ,und da geht was :firedevil: :firedevil:

      Aber im ernst kenne mich ganz gut mit Booten aus,mit dem Original setup das du da drinn hast,max.45kmh mehr geht da nicht.Und wenns schneller werden soll,dann holle dir was gescheites,da die Materialien eh nicht für Abflüge über 60kmh gemacht sind.
      @Voneboy lieg ich da richtig? Hast noch ein Boot vergessen...hihi :anstossen:
      Mal was für die Augen....youtube.com/watch?v=HVcMpdgVjXk

      youtube.com/watch?v=Oy4SLJKs-U0
      youtube.com/watch?v=JWbUVvp50Yk


      Und noch eins OBL-Thundertiger,Top Rumpf gutes Einsteigerboot aus dem sich einiges machen lässt,und das waren gerade mal 76kmh.
      youtube.com/watch?v=m1Ujvr2WNoQ

      VG
      Frank ;)
      Bilder
      • P9190012.JPG

        149,63 kB, 640×480, 153 mal angesehen
      • DSCI0705.jpg

        86,03 kB, 1.102×827, 136 mal angesehen
      • photo-362-f61cb86a.jpg

        207,57 kB, 640×480, 125 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Speed-Freak“ ()

      Dann melde ich mich auch mal zu Worte ^^
      Erstmal schön das du dein Tread fortführst..
      Das aufdremeln der einzenen Bereichen war schonmal ein Schritt in die richtige Richtung :super:

      Deine Akkuhalterung,sorry absolut fail :S
      Wie willst du den damit den Schwerpunkt verstellen wenn du eine fixe Akkuposition hast?Das einfachste ist es die Akkubefestigung mithilfe von Klettband und Klettschlaufen zu realisieren,bei Bedarf zb. gegebenfalls mit einer Gfk/cfkPlatte als Untersatz,dann kannst du dein Akku verschieben und den Schwerpunkt damit Stuffenlos verstellen.
      Ein weiterer Kritikpunkt ist die mittige Akkuanbringung,du musst das Gewischt asymetrisch zur Proplaufrichtung verbauen um den entstehenden Propwalk entgegenwirken zu können.sprich das Gewischt des Rumpfes sollte etwas mehr zu der linken Seite angelehnt sein.

      Wenn du Ihn also halbwegs vernünftig aufbauen willst,solltest du zunbächst alles wieder rausreissen und dann asymetrisch anbringen..

      Antriebsgemäss ist deine Sunstorm ja mit ein ganz getauchten Antrieb versehn,also in etwa wie bei den "Ecos"
      Hier mal ein Bild von der Komponenten Verteilung:


      Wie du sehen kannst,liegt der Akku alles andere als mittig und wird anhand von Klett+Klettschlaufen angebracht ;)
      So in etwa könntest du die Komponennten bei deiner wenn du den Antriebstrang so belassen möchtest aufbauen ^^
      @Voneboy: Okay, dann werd ich des so machen, Danke für den Tipp.

      @Speedfreak: Hammermäßige Boote, aber für mich (finanziel) leider noch unerreichbar.
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Moin,ja die haben ihren Preis bis sie da stehen wie auf den Bildern zu sehen.
      Mach es so wie Voneboy beschrieben: Liposchiene rein und so tief als möglich wegen dem Schwerpunkt um so tiefer im Rumpf um so besser.Geschwichtsverteilung links vom Boot halten,sprich Lipo,Regler,Empfänger+Empfängerstromversorgung,hast ja ein Beispiel bekommen wie das so aussieht.
      Klar zum lernen und sich damit auseinander zusetzen,was mit Booten so abgeht (Ströme die da fliesen können)
      Schwerpunkt herausbekommen od. was für Propeller kann ich benutzen (Grösse,Steigung,2Blatt 3Blatt,Metaller od.Carbon)
      Motorgrösse,Drehzahl usw.reicht dein Boot,und wenn das Bootfahren dir richtig Spass macht, kommt später halt ne Steigerung was Material,od grösse,Art des Bootes usw.

      Nur weiter berichten......Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

      VG
      Frank ;)
      Kann man den popwalk oder wie der mist heist, nicht auch mit nem versetzt eingebauten Motor inkl antrieb entgegen wirken?
      Würde auch gerne zum besseren Verständnis ne Zeichnung machen hab nur kein plan wie ich das mit dem Apfel anstellen soll ;)
      Modellbau, weil basteln einfach geil ist! :aetsch:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „audistyle“ ()

      @Audistyle: Wie bitte,was???? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

      @Flexkopf14: Gern geschehen,habe dir von Anfang an Hilfe angeboten..
      Lass dich von Speed-freaks oder meinen Booten nicht entmutigen,ganz erlich,ich habe auch mit einem Kyosho Boot angefangen;)
      Zwar wirst du mit deinen keinen dreistelligen Bereich auf dem Wasser einbrennen können,aber Flott bekommst du Ihn alle malle..
      Habe dir ja auch schonmal gesagt das du den Antrieb ohne weiteres auch auf "Mononorm" auf Halbtauchprinzip umbauen könntest wenn du noch flotter auf dem Wasser unterwegs sein willst;)
      Ich lass mich schon ned Entmutigen ich mach ja eig. hauptsächlich Automodellbau und des Boot hab ich erst vor nem Jahr wieder aus dem Keller gekramt und später auf Brushless umgebaut, Danke für eure Hilfe und ich melde mich wenn's was neues gibt.
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799