Kyosho Sunstorm 600 Brushlessumbau/Back 2 Brushed

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Also hab (fast) alles Asymetrisch angeordnet auf die Linke seite (Schraube dreht entgegen dem Uhrzeigersinn) stimmt des so einigermaßen?
      Bilder
      • image.jpg

        284,77 kB, 960×720, 73 mal angesehen
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Flexkopf14“ ()

      Na wird doch langsam :respekt:

      Dein Rumpf entspricht wie bereits erwähnt in etwa die Kofiguration eines "eco".
      Jetzt musst du schauen das der Schwerpunkt des Bootes in etwa bei 35-40% vom Heckspiegelbereich aus gesehen ist,also in etwa dort wo sich dein Wellendurchbruckh am Rumpf befindet.
      Hierzu verschiebst du dementsprechend dein Lipo entweder weiter nach vorne oder nach hinten.

      Dann hast du schonmal ein vernünftiges Grundsetup,wenn du dann am See bist kannst du die Feintrimmung der austehenden 5%+- vornehmen,er sollte schön freilaufen und dennoch noch nicht kippeln/hüpfen.
      Ist der schwerpunkt zu weit vorne wird er zu Nass laufen,ist der Schwerpunkt zu weit hinten wird er es dir anhand von kippeln zeigen ^^

      Eine weitere Frage hätte ich da noch,welche Schraube verwendest du derzeit?

      Viel Erfolg am See,würde mich über ein Video sehr freuen
      Mal schauen, ich werd jetz erstmal probefahren und dann weiterschauen, die Sunstorm muss ja ned fahren wie ein wettbewerbsboot, wie immer vielen Dank für eure Hilfe und ich melde mich demnächst mal wieder.
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Nach langer zeit das vid.
      m.youtube.com/watch?v=jO4nwAyUnjQ
      Mit dem Rumpf kann man ned viel machen...
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      OMG, meine Links scheinen irgendwie immer zu spacken. Liegt wahrscheinlich an Safari aber was haltet ihr von dem Vid und wie könnt ich des modifizieren, damit es schön läuft?
      Danke im voraus für eure Antworten.
      MfG
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      So habe es mir gerade angeschaut,bitte sei nicht böse,ich echt nicht bösartig gemeint..Aber du erzählst im Video als ob du ganz genau wüsstest wo von du sprichst und leider sind deine aussagen bezüglich des Bootes zu 90% falsch.
      Ich finde es nicht schlimm das du dich damit noch nicht auskennst,jeder fängt schliesslich mal an,schlimm finde ich nur das du dich als Kompetent bezüglich des Themas ausgibst und dies in die Öffentlichkeit verbreitest,die ganze falsche Information wird dann von anderen angehehende Bootsmodellbauer aufgenommen und verleitet diese zu Falschhandlungen und Frust..Darum geht es mir nur.. :S

      So genug gemekert,

      An deiner Sunstorm gibt es noch jede menge zu tuhen,

      Lass deine "Zusatzgewichte" alla Taschenmesser u. ähnliches sein,den Schwerpunkt im benötigten Masse kannst du komplett mittels der Akkuposition verschieben.
      Alleine aufgrundessen das du eine Schraube verwendestdie für einen Halbgetauchten Antrieb gedacht ist,nimmst du das Boot zum einem Potenziall und was noch viel schlimmer ist,sämmtliche Stabilität.Es ist in etwa so,als würdest du auf einem Glattbahner im Streckenbetrieb mit Monstertruckreifen betreiben und dann ein unfahrbares Modell erhalten.

      Sicherlich hattest du es überlesen,es ist überaus wichtig,dass du eine Schraube für den Vollgetauchten Antrieb verwendest,am geeignesten ist eine sogenannte "eco-Schraube" ich empfehle dir eine 32mm Messing schraube (Achtung,diese Muss gewuchtet werden,eventuell eine bereits gewuchtete erwerben).
      Alleine das wird das Fahrbild wie Tag und Nacht verändern.

      Ein weiterer Verdacht Meinerseits,ist das du eindeutig zuviel Lift für den set-up hast,welchen Wellenwinkel hast du den da genau?

      Es liegt nicht an dem Rumpf,den bekommst du schon ans laufen ;)
      Achso, den Winkel muss ich morgen mal nachmessen, aber ich dachte, dass des schon am Winkel scheitert, so hab's ich zumindest schon oft gehört und deswegen hab ich auch gedacht, dass der Rumpf ned so geeignet is und die Schraube hat, wie könnte es anders sein, mein Modellbauhändler empfohlen. Vielen Dank für deine Ratschläge und ich melde mich morgen oder wenn ich sonst noch zeit finde mit den Daten.
      MfG
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Tja,wie die meisten Modellbauhändler,hatte diese von booten wohl keine Ahnung..
      Du musst dir einfach vorstellen,dass die Steigung sowie Blattfläche dieser "Hydroschrauben" (Halbtauchantrieb) dafür konzipiert worden sind,dass die Blätter zum einen "Luftgeschmiert" laufen und zum anderen nur zu 50%im Wasser sind.
      Du kannst froh sein das du mit dem Spass dein Motor nicht gekillt hast..
      Die Blattoberfläche einer eco Schraube(ganztauchantrieb) ist wesentlich geringer in der Steigung sowie Ihre Blattfläche,somit kann diese durch ihre Drehbewegung Vortrieb ganz unter Wasser wesentlich effizienter mit viel weniger "geplätschere" umsetzen..
      Ein weiterer Tipp,arbeite beim abdichten mit "cellpack",das hällt auch bei einer Tauchfahrt/überschlag wirklich dicht,(ist eine art flexibles gummiartiges Wasserunempfindliches Klebeband)

      Ja mess mal,hinsichtlich deines Bl Set-ups mit 2 s Lipo empfehle ich dir einen Wellenaustrittswinkel von 9 Grad..Kostet ja nichts dieses zu verändern..

      Eine weitere Frage,was wiegt dein Boot inkl.Akku?
      Der Motor wurde eig. ned mal handwarm, aber ich will fahren und ned fliegen ( obwohl des au ein schönes Hobby is :D), maße kommen demnächst, nochmal vielen Dank.
      MfG
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799
      Bei Glattwasser hätte es jedoch anders ausgehen können..Der ist ja mit dem Prop kaum im Wasser gewesen,aber wenn du einen vernünftigen Winkel hast,dann muss die Eco Schraube her,letztendlich wird die schaufel aber ebenfalls am Symtom definitiv eine Mitschuld tragen.
      Mit dem wellenwinkel weiosst du jetzt bescheid.Ja nichts zu danken ^^
      Kleines Update: Hab die Sunstorm vor ner Weile wieder auf brushed zurückgebaut (550er brushed Motor und serienregler) an 2s geht der immernoch relativ gut (Der Regler wird zwar ziemlich warm aber des is jetzt ned kritisch) . Desweiteren hab ich mir in der Bucht ne Futaba Attack t2er für nen 10er geschossen damit man mit beiden Booten fahren kann und damit man es auch besser wieder verkaufen kann. Ich werd die Sunstorm für zwischendurch, für Gäste/Kumpels (auch auf unserem echten Boot) oder für meinen Dad vorerst behalten denn das handling ist bei der Geschwindigkeit sehr Anfängerfreundlich.
      MfG
      Mein Fuhrpark:Team Associated RC 8.2e mit Xerun 150a esc, 2200kv sensored Motor und Savöx Servo , Kyosho Sunstorm 600,Hype offshore warrior, Thunder Tiger ST-1 Brushless conversion (HW 80A, 2000kv und DS 1015 Servo) youtube.com/PumpkinHead9799