MaddyDaddy´s Trailfinder 2 von RC4WD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Hi Klaus,
      coole Lösung, an der Du da arbeitest. Ich wünsche Dir, dass das funktioniert.
      Ich bin selbst leider ebenfalls total empfindlich, was die Sauberkeit meiner Fahrzeuge (sowohl im Maßstab 1:1, als auch kleiner) angeht.

      Leider neigt mein Buggy auch dazu, sich jedes Mal abartig einzudrecken. Ich stehe jeden Tag davor und möchte den putzen, aber die Sinnlosigkeit dieses Unterfangens hält mich doch davon ab :wand:

      -TheNotorious- schrieb:

      Hi Klaus,
      coole Lösung, an der Du da arbeitest. Ich wünsche Dir, dass das funktioniert.
      Ich bin selbst leider ebenfalls total empfindlich, was die Sauberkeit meiner Fahrzeuge (sowohl im Maßstab 1:1, als auch kleiner) angeht.
      Also was den Innenraum betrifft, bin ich auch "etwas" empfindlich. Aber außen..............
      .........einmal im Jahr ne Dusche mit dem Kärcher vor der Urlaubsfahrt.

      -TheNotorious- schrieb:

      Leider neigt mein Buggy auch dazu, sich jedes Mal abartig einzudrecken. Ich stehe jeden Tag davor und möchte den putzen, aber die Sinnlosigkeit dieses Unterfangens hält mich doch davon ab :wand:
      Bei manchen Kisten ist es wirklich wie Euro´s nach Athen tragen. Deshalb heißt mein Alltags Maddy auch Dragstück. :D

      Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      @ audisyle wenn man Fragen darf wer oder was ist Miroslav? Eine Katze?

      @ Maddy das Teil ist einfach nur :goil: . Ich finde die Felgen einfach hammer. Die sehen so super aus. Als Body hätte ich aber lieber einen Defender oder einen G.

      Gruß Mr E-Maxx
      D8T Tessmann Brushless Edition and the one and only E-Maxx :thumbup:
      @Mr E-Maxx: Wiedermal ein gutes Beispiel das die Geschmäcker verschieden sind. Ein Defender hätte ich mir grade noch so gefallen lassen, den gibts nämlich auch als Pick Up. Aber ein G-Modell geht ja mal garnicht.

      Nachdem ich heute Nachmittag von der Krankengymnastik heimgekommen bin, hab ich erstmal die Bimbelgicht bekommen. Mein Sohn war absolut motzig und meine große Tochter hat einen Pupertätsanfall gehabt.

      Also ab in den Keller! Wunderbar, was für eine Ruhe, kein Zicken Alarm, kein Planet Radio und kein Gemoser.

      Dann habe ich sozusagen aus Familieären Gründen mit meinen Innenkotflügeln angefangen.

      Den Prototyp hatte ich ja gestern schon gemacht und so konnte ich ohne lange zu überlegen gleich loslegen. Zu erst habe ich mit einem Blatt Papier die Radlaufform abgenommen und dann auf eine Bohle übertragen.
      Mit der Stichsäge ratzfatz ausgesägt und fertig ist die Biegeform.



      Dann musste ich nur noch die passenden Stücke ausschneiden und mit dem Heißluftfön erwärmt über die Holzform biegen.



      Ein bisschen Kopfzerbrechen hat mir die Befestigung bereitet. Als mein Blick dann über die Werkbank schweifte, blieb ich an den Dosen mit Plasti Dip hängen. Das Zeug klebt eigendlich ja super und wenn es sein muß kann man es wieder rückstandsfrei entfernen. Also habe ich die Innenkanten der Kotflügel gereinigt und nach dem Anpassen die Innenkotflügel mit Transparentem Plasti Dip eingeklebt.



      Vorne musste ich noch die Stoßdämpfer und deren Aufnahmen ausarbeiten. Ein Fall für die Laubsäge. Für vorne würd ich noch gerne Schmutzfänger anbringen, Dafür nehme ich wohl am besten Teichfolie. Irgendwo muß ich noch einen keinen Rest im Keller haben.



      Wenn morgen alles durchgetrocknet ist, werde ich die Anprobe starten.

      Hach, iss des uffräschnd.


      Grüße, Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      :thx:
      Das ist ja eine große Ehre, das ein Ossi einem Wessi Respekt zollt zum Thema: Aus Nix was machen! :ironie:
      Ganz liebe Grüße nach Daasdorf,

      Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      Das ich die Innenkotfügel mit Plasti Dip festgekebt habe war ne echte Weltidee.
      Heute habe ich nämlich die vorderen wieder rausmachen müssen da ich mich vermessen habe und die zu schmal waren.

      Also erstmal ausgemessen wieviel die neuen größer werden müssen und dann die alten rausgerupft. Das ging problemlos, und die Farbe ging auch problemlos mit ab.
      :rolleyes:



      Und wie gehabt nach der Anpassung wieder mit Plasti Dip eingeklebt und fixiert.



      Nach der Trocknung habe ich das die Teile in Antrazit Grau RAL 7016 gepinselt. Zuerst wollte ich die Schwarz machen, aber ich habe mich dann für die Wagenfarbe entschieden.



      Da ich grade den Plasti Dip Geruch in der Nase hatte, hat mich das Dip Fieber gepackt. Als erstes mußte der SR 300 Empfänger dran glauben. Damit ich sehen kann ob alles bedeckt ist habe ich das Gelbe genommen. 3x eingetaucht und zum Trocknen aufgehangen. Die Kontakte freipulen war eine Fummelei.



      Danach war das Savöx Servo an der Reihe. Da habe ich mich aus Optischen Gründen wiederum für das Transparente entschieden. Kabeldurchführung, Trennfuge und Schrauben habe ich eingepinselt.



      Weils grade so ein Spaß machte habe ich bei dem Motor den Sensorstecker und die Lötsockel eingedipt.



      Nun war der Regler dran. Sämtliche Kabeleinführungen bekamen auch einige Lagen Dip ab.


      Vor dem Regler habe ich dann einen Spritzschutz gebaut. Der entstand aus Resten.



      Damit man, wenn man in die Radhäuser guckt, nicht durchgucken kann oder den Motor sieht habe ich ebenfalls aus Resten noch ein paar "Sichtschutzwände" gebaut. Die sitzen auf den Rahmenzügen und immitieren erfolgreich den kompletten Innenkotflügel. Ebenfalls Grau gelackt und mit Plasti Dip festgeklebt müßte damit so gut wie kein Dreck mehr rein kommen.
      Für´s Foto habe ich die vorderen erstmal nur hingestellt.



      Die hinteren sind auf dem Foto weder lackiert noch festgeklebt.
      Das mache ich jetzt in der 2ten Halbzeit.




      Wenn morgen, oder heute Nacht , alles getrocknet ist werde ich die Karo draufmachen und nochmal ein
      paar Fotos mit Tante Edit´s Hilfe nachreichen.
      Nachtrag, erste Anprobe und Begeisterung macht sich breit. Passt klasse.



      Hinten sind kleine Schlitze, aber da stört mich das nicht.




      Grüße, Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaddyDaddy“ ()

      Hey audistyle,

      im Baumarkt habe ich das Zeug noch nie gesehen. Also ich habs bestellt, mußt aber Preisvergleiche anstellen. Du kannst 14,50 oder weit über 20,- für ne Dose zahlen. Ich habe mir mal Transparentes (für äußere Abdichtungen) und Gelbes (für Platinen und alles was eingetaucht wird) geholt.
      Eignet sich auch wunderbar um Werkzeuggriffe rutschfest zu machen. Ist echt ne tolle Erfindung. :super:

      Wenn ich die ersten Seitwärts rollen Bergab gemacht habe werde ich ja sehen obs hält, aber beim ausbau der vorderen mußte ich schon echt kräftig dran ziehen. Ich bin guter Dinge. :thumbsup:

      Grüße vom Baste
      l :lol:
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      Als ich meine Werkbank von den Resten der gestrigen Bastelaktion befreit habe, höre ich plötzlich die Klingel. Die Brieftaube steht da und hält mir ein Paket unter die Nase. Wenn ich nur wüßt was drinnen ist.......

      ........im Keller angekommen war klar was drinnen ist. Meine beiden Figuren der Heros 2 Serie.



      Nach dem Auspacken war ich schon skeptisch ob Claude in´s Auto passt. Er ist eine ganze Ecke größer als Jessica. Mit dem Zollstock habe ich den Abstand von der Sitzbank zum Dach gemessen, 7,5 cm. Leider sind die sogenannten Vollbeweglichen Figuren nicht wirklich beweglich. Sitzen kann Jessica garnicht. Trotzdem hat die Pie mal Daumen Messung gute 8,5 cm ergeben. Bei Claude waren es sogar 10 cm.



      Also erstmal das Amaturenbrett und die Sitzbank ausgebaut. Die Scheiben habe ich auch gleich rausgemacht.
      Danach habe ich bei Jessica erstmal den Unterkörper abgemacht. Dann kamen 2 ausschnitte in´s T-Shirt damit die Beine reinpassen. Leider war Sie immernoch zu groß. Dann habe ich Frankenstein mäßig den Dremel
      angesetzt und Ihren schönen Knackarsch abgedremelt.






      Nachdem ich die Kniekehlen keilförmig eingeschnitten und mit Heißkleber verklebt hatte sah das ganze schon viel besser aus.






      Bei den Scheiben habe ich das Fahrerfenster ganz und das Beifahrerfenster zu 3/4 rausgeschnitten. Auf der Beifahrerseite habe ich dann an der Türinnenseite die Schalter für die Beleuchtung und die Winde angeklebt.



      Da ich noch plane ein Microservo für das Lenkrad einzubauen habe ich schonmal die Lenksäule dafür vorbereitet.

      Nach getaner Arbeit bin nochmal ne Runde im Garten gefahren.






      Unterwegs hat Jessica dann Ihren Kumpel Claude getroffen.



      Dann hat sie ihn gebeten mal ein Auspuffgummi einzuhängen, bei Lastwechseln hat der Schalldämpfer immer ans Getriebe angeschlagen.



      Als Dankeschön hat sie ihn ein Stück hinten auf der Ladefläche mitgenommen.



      Grüße aus Nordhessen, Klaus

      P.S. Ich suche noch Nummerschilder und überhaupt noch Aufkleber für den Toyota. Wo bekomme ich denn sowas?
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      @Fritz Erpel:

      Fritz_Erpel schrieb:

      Laß das blos so, nicht abwaschen ! Mach mehrere Lagen Klarlack drüber, besser kann man es nicht hinbekommen.
      Ich und Modelle waschen? Da verwechselst Du mich. :lol:
      Ich kärcher einmal im Jahr meinen Volvo, dass reicht. :super:

      @Müller96:

      :thx: für den Link, ich möchte aber ein DIN Schild haben.

      Nachtfahrt!






      Grüße, Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MaddyDaddy“ ()

      Nach getaner Arbeit bin ich rein zufällig einen kleinen Umweg gefahren und stand plötzlich vor "meiner" Sandgrube.
      Komischerweise hatte ich sogar den Toyota im Kofferraum, Sachen gibts die gibts nicht.


      Also bin ich mal losgefahren. Um mich erstmal vorsichtig an das Thema langsamfahren ranzutasten, habe ich mir erstmal einen keinen Steinhaufen gesucht.



      Danach habe ich mich an "The Rock" gewagt.












      Dabei habe ich festgestellt das die Federung irgendwie ziemlich hart ist und er laufend Beinchen hebt. Da muß ich also noch ein bisschen experimentieren.
      Zwischendurch habe ich dann auch mal Faxen gemacht.



      Dann bin ich weiter durch den riesengroßen Sandkasten gefahren und habe an mehreren Ecken ausprobiert was geht.











      Nach zwei seitwärtsrollen war der rechte Spiegel ab. Den habe ich aber leider nicht gefunden.



      So richtig Spaß hat´s dann aber auf festerem Untergrund gemacht.







      In dem small Canyon habe ich dann auch noch meinen linken Spiegel abgerissen. Zum Glück habe ich den aber wiedergefunden.





      Weil ich ja eine Plasti Dip Aktion gemacht habe, bin ich auch mal ein bisschen durchs Wasser gefahren.







      Gegen Ende ist mir dann die etwas seltsamen Radstellung aufgefallen.



      Die untere Schraube ist abgängig. Tollerweise konnte ich aber noch die ca. 800 Meter zu Auto zurückfahren. Mit dem Maddy hätte ich das nicht machen können.



      Als Abschluß habe ich dann noch den Volvo erfahren.



      Fazit: Ein 2s LiPo mit 5000 mAh leer, eine Seitenleuchte ohne Glas und 2 abgängige Spiegel.




      Grüße vom glücklichen Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5