Set up System für 1:5 und 1:10 un Tweakboard

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich fahre ja ab und zu wieder Rennen und die motorritzelhalterung dient dazu die verschiedenen Motorritzel zu lagern und sortieren ohne dass sie in meinem Koffer so rum liegen

      Die Tweakanzeige wird wohl eine normale Libelle sein wie wir sie aus der Wasserwaage kenen, habe da 2 stück zu hause liegen.
      Das mit der tweakanzeige klingt vielversprechend.

      Nunja,ich habe es schon mehr oder weniger vermutet was die Motorritzelhalterung bezwecken soll..
      Jedoch hegte ich die erhoffende Vermutung,dass du noch etwas anderes mit gemeint hättest.

      Ich formuliere das ganze mal so:
      Hast du nicht auch schonmal dadrüber nachgedacht das es äusserst schade ist das unser "set-up Tools" Markt bislang keine "Ritzelauswuchtanlage" anbietet?
      Klingt vollkommen überflüssig?Hmm..bedenken wir doch mal die Drehzahl eines Nitromotors und die damit verbundene entstehende Kräfte im Bereich der Kurbelwellenzapfen aufgrund von leichter unwucht im Kupplungsglocken Bereich..Nehmen wir jetzt mal Bewusst den Leistungsaspekt heraus und betrachten einfach mal alleinig den zusätzlichen Verschleiss des Kurbelwellen Lagers..

      Woher mir der Gedanke kommt?Nunja,ich bin nicht alleinig im R/c Car Bereich tätig,sondern auch im Powerboatbereich,dort ist es aber seit Jahren unvorstellbar mit einer nicht "ausgewuchteten" Antriebsschraube" zu fahren,der Leistungszuwachs ist mindestens gleichermassen beeindruckend wie die dadurch entstehende Verschleissminderung.

      Vg V-one
      Also das mit der Auswuchtanlage ist mal echt n spannendes Thema. Ich denke dir größte Unwucht wird an deer Stelle sein, wo die Schraube die das Ritzel festklemmt direkt gegenüberliegt.

      Ich habe ja 2 gemacht ( Ritzelhalterungen): Eine für den Verbrenner und die andere für meine 1:10 elektros.

      Bezüglich der Auswuchtmaschine: Ich hätte schon ne Ahnung wie in etwa ( Schleifscheiben auswuchten zb an Biletter Schleifmaschinen). Hast du Bilder von einer solchen Apparatur???? Oder einen Link dazu???

      Evtl kan man ja etwas vorhandenes schon so umbauen dass es geht....
      "habe mir auch etwas ähnliches bei Reifen überlegt. Wenn die ne allzu große Unwucht haben kan man sich das beste Set up Sparen.... "

      Wie wahr,wie wahr.. :habenwill:
      Endlich mal jemand der über "next stage of Set-up" im R/c sich Gedanken macht.. :top:

      Im Elektro indoor Bereich sowie Hohlkammerbereifte Cars könnten mit Sicherheit davon profitieren..

      Bei den Mossis hat man da einfach das Problem,dass es sich aufgrund der kurzen Lebensdauer nicht lohnen würde und zudem das sich das Volumen wärend der Fahrt auf grund des Materialbedingten Verschleisses sich nicht lohnen würde..

      Insgesammt ist aber die Idde des auswuchtens der bewegten Masse im Rc Car Bereich meiner Meinung nach eine sehr gute Idee.

      endgültige Vedrsion der Setup Tools inkl Tweak Board

      Nachdem es hier ziemlich ruhig wurde und ich die Setup Tools nun vollständig fertig habe, möchte ich hier die Bilder einstellen die den Stand der Dinge zeigen.

      Das erste Foto zeigt die Sturzmesser für den 1:10 er. Auf den ALuplättchen sind Hinweise eingearbeitet, wieviel Sturz nun gerade am Fahrzeug eingestellt ist.
      Leider ist es kaum erkenbar auf Fotos, ich denke das werde ich noch besser erkennbar machen, damit ich auch selbst beim Setup einstellen meiner Fahrzeuge keine Zeit durch evtl Ablesefehler verliere.



      Hier ebenfalls die Sturzmesser für meine 1:5 er Modelle:



      Das Nachfolgende Bild zeigt das tweakboard für den 1:10 er. Mit der nun angebrachten Libelle kann ch das fahrzeugungleichgewicht nun sehr gut erkennen und das Fahrzeug möglichst perfekt ins Wasser stellen.
      Der EInsatz einer Libelle aus einer maschinenwasserwaage macht hier keinen Sinn, da diese für den Verwendungszweck zwar gut wären, jedoch auch in der Anschaffung deutlich teurer werden würden.



      Nachfolgendes Bild zeigt noch das Tweakboard für den 1:5 er, welchs vom Aufbau her identisch ist mit dem des 1:10 ers, jedoch aufgrund der Größe eben andere Abmessungen besitzt. Dieses Tweakboard ist darauf ausgelegt um ein 1:5 er Modell mit 465 er Radstand bishin zu 535 mm Radstand und Breiten von 395-418 mm darauf einzustellen.



      So damit hätte ich nun alle wichtigen Setup Tools selbst gebaut und kann hinter diese Aktion einen Haken machen.
      Das erstaunliche daran: Es hat mich kaum Geld gekostet und diese arbeiten dann doch genauso gut wie diejenigen die man sich für teures Geld kaufen kann.
      Ich muss sagen dein Set-up Werkzeug gefällt mir von Mal zu Mal besser..Wäre mir eine Ehre eines Tages mal mit einem gerät asus deinem Hause arbeiten zu dürfen,verdammt schön und zugleich äusserst professionel was du da auf die Beine gestellt hast :top:

      Wie schaut es aus mit der Entwicklung des von Uns besprochenen Auswuchttool?
      Derzeit ist in diese Richtung nix passiert, muss ich zugeben. In Sachen Performance beim Fahren bin ich derzeit am überlegen ob eine Vorrichtung mit der man Reifen wuchten könnte nciht mehr sinn macht? nur habe ich diesbezüglich noch keine Idee wie man die gut lagern könnte, denke mal dass eine Lagerung mit Kugellager nciht recht passend sien dürfte, da die haftreibung im inneren des Lagers, bis es sich bewegt, die *Werte * schon ganz schön verfälscht. Ein RItzelstand um Ritzel zu wuchten ist denke ich mal von technischer Seite recht simepl zu bauen, vor allem nachdem du mir den Tipp mit den Magneten gegeben hattest..... Evtl gibt es da welche die stark genug sind um auch eine Welle auf welcher ein Reifen gewuchtet wird zu halten...

      Erst mal kommt aber die Chassisplatte für meine Rc 1:5 er dran, bevor ich Setup Toll mäßig wieder weitermachen werde.
      Neodymmagnete haben richtig Power. Mit der enzsprechenden Größe dürfte das überhaupt kein Problem sein.

      Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5

      Motorritzelhalter Selbstbau

      Jeder kennt es: Man hat mehrere Motorritzel um sein Fahrzeug auf die jeweilige Strecke einzustellen, doch im Werkzeugkoffer fliegen sie nur so herum.

      Da die käuflich erhältlichen Ritzelhalter recht teuer sind, für die Funktion die sie erfüllen, habe ich mir gedacht, ich baue mal selbst welche.

      Benötigte Materialien: Passtifte Durchmesser 3mm, Aluminium Vollmaterial, Bohrer Durchmesser 2,8 mm und eine Reibahle 3 H7.

      Was nun folgt ist einfach und simpel, doch damit kann ggf recht viel Geld gespart werden: Einfach ein gleichmäßiges Bohrbild auf die Ritzelhalter aufbringen, so viele Bohrungen anbringen, wie man Platz für Motorritzen braucht. Danach anreisen, körnen, vorbohren mit dem SPiralbohrer 2,8 und anschließend entgraten. Danach mit einer Reibahle rein und die Bohrung aufreiben.

      Da nun der Passtift wohl leicht in die Bohrung hineingeht, sollte man eine Kugel eines alten großen Kugellagers nehmen, der dabei entstehende Grat lässt den Passtift klemmen, man hat also eine Art Übermaßpassung geschaffen. Natürlich kann man das auch durch den EInsatz einer geeigneten Reibahle erreichen, da aber H7 Reibahle häufiger in Bastelkellern vorkommen, muss man sich keinen unnötigen Aufwand auferlegen.

      Damit ist dessen Sitz fest und die Motorritzel können nun sortiert gelagert werden.

      Nachfolgendes Bild zeigt das fertige Produkt:
      Ich habe das Ritzelaufbewahrungsproblem ganz einfach gelöst. Ein Stückchen harter Schaumstoff in eine kleine Blechdose gemacht und mit Löchern versehen. Da habe ich dann meine Ritzel reingesteckt.
      Sitzt, passt und wackelt stramm.



      Grüße Klaus
      Es grüßt aus Nordhessen der Klaus
      Also wenn das die Lösung sein soll, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.
      :aetsch:
      Der Modellbau Abenteurer siehe DMAX Die Modellbauer Staffel 10 Folge 5
      Hey Leute,

      ich möchte hier mal ein altes Thema aufgreifen und mich zurück melden.

      In in den vergangenen Wochen habe ich die Setup Tools weiter entwickelt in allen Belangen.
      Icv war mit dem ursprünglichen Ergebnis einfach noch nicht komplett zufrieden.

      Leider hatte ich die die vergangenen Jahre nicht so viel Zeit für den Modellbau- das ändert sich jetzt.

      In in den kommenden Tagen werde ich euch dann such Bilder und eine bessere Erklärung präsentieren, was alles verbessert wurde.

      Bis dahin

      viele grüssf