Eigenbau 1:5 Chassis Nitro mitCLK GTR Karosserie mit Bildern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Eigenbau 1:5 Chassis Nitro mitCLK GTR Karosserie mit Bildern

      Halle Leute ich bin neu hier im Forum und möchte einmal mein Projekt vorstellen, welches ich nun fertig gestellt habe.

      Ich bin auf der Suche nach gleichgesinnten Modellbauern die sich ihre Fahrzeuge auch selbst bauen, egal in welchem Maßstab.

      hier mal eine kleine Bild Doku über den Eigenbau des Chassis: Die Bilder sind chronologisch also ich will hier zeign wie sich das ganze Projekt entwickelt hat!

      Es ist mein erster Beitrag hier also seht es mir nach, wenn ich ein Paar fehler gemacht habe!. Also am Anfang hatte ich den wunsch eines 1:5 ers auf der Basis eines Superscale Modells mit 3,5 ccm.
      Kurz darauf habe ich mich daran gemacht mit einer Alu Schiene und neuen Schwingen aus Kunststoff mal das Ganze Ding auf die passende Größe zu bnringen:



      Nach etlichen Hinweisen von anderen Modellbauern die gesagt haben, dass das Chassis zu weich ist, habe ich mir die Bodenplatte eines carson C5 besorgt, sowie einige Teile wie zb Frotrammer, Schwingen sowie Querlenker noch einmal überarbeitet. Dazu kam noch eine Mercedes CLK GTR Karosserie von FG ans Auto hinzu:
      Hier die Seitenansicht:



      Hier nun ein paar Fotos zum Chassis:

      Als Bodenplatte habe ich die Bodenplatte des carson C5 Chassis Herangezogen.
      Schwingen habe ich selbst komplett neu aus Kunststoff gebaut sowie die Spurstangen: Die wurden an der Drehmaschine gedreht und mit einem rechts/- Links Gewindestift versehen.

      Die Stoßdämpfer Stammen von einem Carson Gas Blaster.
      Sonstige passende Teile wurden vom Superscale Übernommen.


      So, da das ganze durch den selbst bearbeiteten Kunststoff doch noch an manchen Stellen sehr instabil war, wollte ich durch den Einsatz von Aluminium mehr Steifigkeit in die Achsen bringen. Desweiteren wurde noch ein Überrollkäfig angefertigt. Desweiteren habe ich noch eine spritzwassergeschützte Empfängerbox montiert.



      So, ich hoffe dasss er euch gefällt in der neuen Aluausführung. Ich habe die Dokumentation noch einmal gemacht, damit man nun besser sieht, was sich im laufe eines Jahress an dem Chassis alles geändert hat.

      Dieses Foto zeit den letzten Entwicklungsschrit bei welchem Dreieckslenker montiert sind:


      Für verbesserungsvorschläge und Anregungen bin ich offen, habe auch deshalb dieses Thema eröffnet um von euch zu hören, wie ihr dieses Projekt findet bzw was ich eurer Meinung nach verbessern kann.
      Mit den Alu Schwingen wurde das Modell auf die Breite von 418 mm gebracht und wiegt nun mittlerweile 5,4 Kilo, wird jedoch die nächsten Tage mit mir auf Diät gehen;-)

      Ebenso habe ihc nebenher mit dem Aufbau eines 2. Fahrzeuges begonnen:

      Die Aluminiumteile beider Fahrzeuge sind selbst gefräst worden.

      Ebenso habe ich mit dem Aufbau eines zweiten CLK GTR in meinem Weihnachtsurlaub begonnen, den ich ecuh auch vorstellen werde.



      Das Foto zeigt meine Beiden Schmuckstücke in der Draufsicht mit Karosserie:









      Das nächste Foto zeigt meine Eigenkreation als Radmutter. Die Radmutter besitzt ein Innengewinde und hat aussen 2 Bohrungen, mit denen die Radmutter Bombenfest angezogen werden kann. Ich erhoffe mir dadurch, dass diese nicht ausfranzt wie eine übliche 6 Kantmutter:







      Das nächste Foto zeigt die Vorderachse meines ersten Eigenbaues mit den neuen Dreieckslenkern.



      Dabei wurden an der Vorderachse in allen beweglichen Bereichen neue Kugelköpfe verbaut.

      Hier erkennt man auch wo der Dreieckslenker mit dem Kugelkopf am Chassis verschraubt ist:







      Der Kugelkopf noch mal genau in der Draufsicht:





      Die Dreieckslenker mit den Kugelköpfen wurde natürlich an allen 4 Rädern wie auf dem oberen Bild ausgeführt.



      Zum Schluss noch 1 Bild meines neuen CLK GTR den ich seit geraumer Zeit nebenbei aufbaue. Das Chassis ist natürlich noch im Rohbau und wird auch noch verfeinert aber das dauert eben alles ein wenig Zeit.






      Die folgenden Bilder zeigen nun das erste Fahrfertige Chassis:






      Die Karosserie wurde zwecks Optik auch noch ein bisschen überarbeitet und ein neuer Heckspoiler und neue Spiegel wurden angebracht um mein Modell möglichst dem original entsprechend aussehen zu lassen.







      Zum Abschluss noch 2 Fotos vom Chassis mit eingebautem Motor. gefahren ist er schon ein wenig und ich denke es wird;-)











      So ich hoffe euch gefällt mein Projekt. Solltet ihr auch etwas selbst gebaut haben dann schreibts doch in den Beitrag rein, sowas interessiert mcih doch sehr.
      also ich hab so mene bedenken ob der kleine Nitromotor das Gewicht packt

      ich würde da einen ordentlichen BL Motor reinsetzen zb nen Mamba an 5s

      die Dämpfer sehen auch ein wenig unterdimensioniert aus, soltest lieber Big Bore Dämpfer aus den Aktuellen Truggys nehmen
      Hallo red Bull,

      die Dämpfer sind von einem Carson 1:6 der über 12 kilo wiegt also dürften die nicht unterdimensioniert sein. Ausserdem speckt das Fahrzeug gerade ab dass er weit unter 5 kilo kommt deshalb wird der motor das schon packen, 3,5 ccm motoren werden ja auch in buggys und truggys verwendet die über 4 kilo kommen deshalb müsste das shcon passen. Da das Auto so sehr leicht ist bruch ich gar keine so großen St0ßdämpfer.
      Zur Zeit baue ich ein Umbau Kit für mien Auto, soll heissen dass ich auch mit der Breite von 395 mm fahrn kann sowie einen anderen Radstand. Hierzu um die Breite zu verringern ist klar: Göleiche Schwingenform nur eben nicht ganz so lang zw um entsprechenden Betrag kleiner sowie angepasste qerlenker. Ebenso werde ich noch ein System anbringen welches mir ermöglicht die Vorderachse aud die Radstände 495 515 535 mm einzustellen sodass ich mit einem Fahrzeug schnellstmöglich alle Karosserien und Varianten fahren kann. Also Ziel dabei ist einfach so viele Variationsmöglichkeiten hineinzubekommen in das Fahrzeug bei möglichs geringem Aufwand. Mit den Achsen stelle ich mir das so vor, dass diese beim umrüsten auf kleinere Breite einfach komplett ausgebaut werden durch 2 Schrauben lösen und 2 Stifte ziehen, also so eigentlich wie es im Moment möglich ist um innerhalb von evtl 10 Minuten den umbau abgeschlossen zu haben.

      Dazu werde ich 2 gleiche Diffs wie schon verbau verwenden, das alles in einem raus kann!

      Bilder kann ich mal direkt aufs Forum laden bzw die nächsten die dann kommen werden!

      Und nebenher bau ich noch mal den anderen CLK GTR auf.
      Gruß Patrick
      So ich habe hier mal was:

      Zu erkennen die Aluteile die ich für die Umbauversionen brauche wie ich es angekündigt habe. Ausserdem habe ich verschiedene Formen gewählt um damit Experimente machen zu können:






      Das untere Foto zeigt die Diffhalter.

      So ich bin dann mal basteln

      Gruß Patrick
      Also das Auto fährt sich gut ich will mit der Form schon das Fahrverhalten Testen, wollte sie aber auch so leicht wie möglich gestalten. Ausserdem sind die ja für die verschiedenen Versionen des Autos gedacht, zum einen für den Umbaukit mit 395mm Breite zum anderen mit den verschiedenen Radständen. Habe jetzt mittlerweile mal am System gearbeitet und ich denke mit 4 Schrauben und 4 Stiften lassen sich jeweils Vorder und Hinterachse wechseln

      Filigran sind sie schon die sind dünner als die von FG die dicken Blöcke die du siehst sind für die Stoßdämpferaufnahme!

      weiterer Eigenbau

      So mittleriweile ist auch der 2 e clk GTR den ich vorgestellt habe fertig deshlab widme ich mich neuen Projekten.
      Insgesamt stehen noch 3 1:5 er zum bau aus werden alle ähnlich.

      Einen weiteren stelle ich hier mal vor:



      Wenn er mal fertig ist stelle ich Bilder ein, ist nun gerade wie die anderen beiden CHassis auch in der Endmontage.

      Mal sehen wie lange das jetzt dauert, bin erst mal 2 Wochen in der Türkei.....

      Wenns was neues gibt stell ichs wieder Online!