Angepinnt FG Monstertruck / Stadiumtruck - Fahrwerksabstimmung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      FG Monstertruck / Stadiumtruck - Fahrwerksabstimmung

      Viele Leute sind mit ihrem FG Fahrwerk nicht zufrieden.
      Deshalb eröffne ich jetzt diesen Thread in dem jeder FGler über sein Fahrwerk berichten kann, was er bisher versucht hat, was bei ihm gut funktioniert und welche Tipps ihr anderen FG Fahrern wie mir z.B. für Tipps geben könnt bezüglich dem FG Fahrwerk.
      Ich hoffe auf rege Aktivität hier :super:

      greetz striker 8)

      PS: Nochmal, hier geht es NICHT speziell um meinen FG Monstertruck, sondern um Eure Erfahrungen, Verbesserungen ;) Thx
      RC-Modellbau Page

      Modellbaufragen bitte hier im Forum stellen, kein Support über ICQ oder Skype.
      Hi Striker mit dem Hoppeln hab ich bei mir auch gehabt und auch die gleichen problemschen mit dem Ein und ausfedern bei den Original Dämpfern!Wenn du den MT hinten Runter gedrückt hast ist er einfach unten geblieben ja stimmt aber das wahr erst nach eineigen litern zu spüren am anfang machte die mama so was nicht!Würde mal das Dämpfer Öl prüfen gegebenen falls auch erneuern oder einach die lauterbacher Dämpfer kaufen die glaub ein wenig besser sind!
      wieso so Kompliziert.
      Ich als EX-FGfahrer hab das Problem ja einfach gelöst. Dachte es ist weit verbreitet:
      Also, man macht die dämpfer auf, und bohrt einfach 4 mal 2mm Löcher in die Kolbenplatten rein. Hinten hatte ich 4 Dämpfer und vorne nur 2. Es war ein unterschied wie Tag und Nacht! Vorher war ich auch skeptisch und hatte Angst was zu zerstören aber wer nicht wagt der nicht gewinnt. Ich fand es Klasse danach. Dir sollte aber bewusst sein, das es nie an den Baja rankommt.

      Grüße
      Lars

      Hab sogar noch das Verkaufvideo^^ aber da sind vorne schon wieder 4 Dämpfer drinne.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Basher92“ ()

      Die letzte Antwort hier liegt mehr als 2200 Tage zurück. Deswegen hier mal ein Update:

      Mein Monsterchen steht auf BigBlock-Reifen (200×110mm). Hab noch die Original Dämpfer drinn. Hinten sind schwarze Federn montiert (sind schwarze Federn grundsätzlich in etwa gleich hart?), vorne Serie. Öl ist 800er drinn. Evtl hätte es noch ein wenig weicher sein können, dann wär er aber auf der Straße viel zu weich (?). Jedenfalls federt er gut ein und kommt auch wieder von selbst und ohne Mühen auf seine voreingestellte Höhe.

      Die Tage gehts mal zum Referenz-Acker.
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Münti“ ()

      So. Test verlief zufriedenstellend. War auf einer einigermaßen rumpeligen, riesigen Wiese. Die großen Räder sorgen für ordentlich Bodenfreiheit -kein Vergleich zur Serie! Das Öl in den Dämpfern scheint eine gute Wahl gewesen zu sein.

      Außerdem sind die Federn hinten ca.1,4cm, die vorderen ca. 0,8cm unterlegt.

      Die Karosserie schrabbt beim Fahren an den Reifen. Muss mal nach was schmalerem gucken. Der Pickup passt evtl. besser.
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Münti“ ()

      Hab jetzt die Innenseite eines Dämpfers mit Autosol und einer Bohrmaschine ein wenig poliert. Nicht auf Hochglanz, sondern nur glatter (ca. 1 Minute Vollgas mit der Bohrmaschine).

      Ergebnis: der Dämpfer läuft wesentlich geschmeidiger.

      Gucken wann ich Zeit für die anderen finde.
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT
      Hab jetzt GPM-Dämpfer bekommen. Die hinteren sind schon montiert. Die Vorderen warten noch auch Buchsen für die oberen Befestigungsaugen.

      So im Stand sprechen sie deutlich besser an als die FG-Seriendämpfer. Bald geht dann das experimentieren mit Federn und Ölen wieder los. Ich würd gern einen Kompromiss aus Offroad-bashing und Onroad Rennstrecken-Einstellung finden und den Einsatzbereich idealerweise nur über Veränderung der Bodenfreiheit bestimmen. Rekordzeiten sind dann wol nirgendwo drin. Ist aber Latte!
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT
      Erster Test erfolgreich! Die GPM laufen viel geschmeidiger als die originalen -was ein Wunder. Eigentlich sollten noch härtere Federn bei mir ankommen... Scheinbar will der Postbote die aber erstmal selbst testen.


      Sobald es Neues werd ich es verkünden.
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT
      Das A und O bei dem Monster ist die Fahrwerksabstimmung im Bereich der Vorspur,Ausfederweg(gerade dieser MUSS peinlichst Symetrisch zu der gegenüberliegenden Achse sein) so wie der Spreizung dessen Dämpfer..
      Wenn das gesamte Fahrwerk Mithilfe einwenig Nachbearbeitung gängig gemacht wurde,kann man sich mit den Benannten Faktoren das Handling Komplett auf die eigene Bedürfnisse Stufenlos abstimmen.
      Dann ist sogar das fahren auf einer or6 Strecke problemlos Möglich..



      Eines der Sinnvollsten Modifikationen ist es im übrigen den hinteren Stabi auszuhängen,dieser hat im eigentlichen gerade bei der Fahrwerkskonfiguration dieses Modells nichts verloren,erst danach ist es überhaupt Möglich ein präzises Handling mit dem Gerät zu erhalten.
      Auch die Komplettbefühlung mit Zähflüssigen Qualitätsfett ist von Nöten,da dieser sonst aus den Kurven einfach nicht aus dem Quark kommt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      So ultra präzise lässt sich mein Truck leider nicht mehr einstellen. Durch die vielen Überschläge ist mittlerweile das Chassis hinten um die Längsachse verzogen und auch die hinteren unteren QL sehen irgendwie komisch aus... Chassis steht aufm Wunschzettel.

      Aber er fährt gerade aus und bremst anständig -das ist wichtig.

      Hoffentlich kommen morgen die Federn...

      :offtopic: : kann es sein dass ich zum Umbau auf WB535 alle Teile des 4WD außer dem vorderen Diff und den vorderen Antriebswellen brauche?
      Meine Modelle: FG Monster 2WD
      Carson C5 Mustang
      Sakura 1:10 Oreca Viper / 9T/4370kv
      Tamiya TT01 Focus WRC / Leistung unbekannt aber sehr böse :)
      Losi Micro SCT