Toysport Mono2 "Syncron"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Kleines update ^^

      Die Syncron hat Dank R/C Anlagen Zuwachs nun endlich einen Funktionstüchtigen Empfänger erhalten,gleichzeitig verlor diese hierdurch Ihre weisse Draht Antenne und besitzt ab nun ganz Zeitgemäss nüur noch ein kleines Antennenrohr Stümmelchen,sehr ungewohnt.. :whistling:



      Um Feuchtigkeit/Wasserschäden sowie bei dem letzten sau teuren Robbe Futaba Fm Empfänger vorzubeugen :motz: :wand: :wand:
      Habe ich wie aus dem Bild zu entnehmen vorgesorgt..Wenn mir also das Pech wiedermal im Nacken sitzen sollte und es Wassereintritt gibt,ist nun der neue Empfänger gegenüber den Fein geschützt :super: Kein zweites Mal... :pinch:



      Nun,wenn das Wetter sich hällt ist es im Prinzip geplant Heute endlich wieder mal die Syncron zu Wasser zu lassen.Seit gestern bin ich im Zwiespalt zwischen einer riesen Vorfreude und das schlechte Gefühl das wieder irgenetwas mir meinen Fahrspass in die Quere kommt..
      Ihr wisst schon,Böse Madenschrauben die sich mit im See wie durch Geisterhand lösen und man plötzlich Antriebslos da steht,Kabelbrüche an den Verlötungen des Akkuspacks,abreissende Spezial Einzelanfertigungs in beiden Richtungen gedrehte Schweizeredelstahl Flexwellen,die damit Verbundene totale Wässerung im Bootsinnere und dergleichen..

      Ihr merkt schon,ich bin ein gebranntes Kind,im eigentlichen ist die Mechanik ja sehr simpel bei einem Boot aufgebaut,was dennoch alles geschehen kann und nicht kann und mir trotzdem damit zugestossen ist..Unfassbar... :whistling:
      Nun aber Kopg Hoch ab jetzt soll das alles anders werden und der Kahn soll mir wie in seinen ersten Fahrten den absoluten Spass und Freude bescheren,mehr dazu nach der Testfahrt ^^ :auto:
      Hiermit erkläre ich die Testfahrt nach 2 Akkuladungen für offiziel positiv abgeschlossen ^^

      Die gepushten+selektierten Nimhs sind leider noch nicht so ganz aus Ihrem Jahrelangen Schlaf erwacht,dieses machte sich Leider auf die Leistungsabgabe des Motors Bemerkbar,topspeed ist Normalerweise eine ganze Ecke höher.. :S
      Aber was soll es,Hauptsache die Syncron ist nach 6 Jahren endlich wieder Erfolgreich im Wasser unterwegs gewesen und es hat mir echt viel Spass gemacht,das Boot fährt sich einfach wie auf Schienen :super:
      Genug der vielen Worte,hier ein kleines Video von dem Abendlichen Ausflug :auto:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      Um das Video direkt in dem Tread einzubetten wurde bisher leider noch keine Lösung gefunden,bitte dieses zu entschuldigen :huh:
      Aber man kann zumindestens den Link anklicken und wird somit gleich zu dem Video bei Youtube weitergeleitet ^^

      Danke für die freundlichen "Bedankungen",noch mehr würde es mich freuen wenn Ihr was zu schreiben mögt *duckundweg* :anbetung:
      Aber zumindestens deuten die zwei "Danke" daraufhin dass man hier liest was ich tippe ;)

      @Parick:Danke für dein Kommentar bei Youtube :anstossen: Flott ist relativ,wenn die Zellen wieder Druck haben weht da nochmal ein ganz anderer Wind..Naja der nächste Video kommt Sicherlich in kürze :auto:
      -----------------------
      Der erste Akkupack ist an meinen Ladegerät angeschlossen und wird jetzt zur vernünftigen Wiederbelebung zunächst einmal formiert.
      Dieses erfolgt bei einem Ladestrom von 0,1C bei einer Empfindlichkeit von 15mv und eine Abschalttemperatur von 30°C,sobald dieser Wert erreicht ist,wird nach 10Min. programmierter Ruhepause mit rund 1,5C bis 0,9Volt pro Zelle entladen.
      Anschliessend wird der Akkupack mit 1,2C erneut geladen.

      Beide Akkus sind zwar bereits einige Jahre Alt,haben aber noch keine 30Zyklen gesehen,mit etwas glück bekomme ich diese wieder fit. ^^

      Zwar ist noch der Wechsel auf 6S Lipo definitiv geplant,allerdings wird dieses noch ein wenig sich gedulden müssen,da man nicht alles auf einmal kaufen kann..

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      Patrick schrieb:

      Also ich seh das Video im Thread. ^^
      Und ja ich fand deine Kiste trotzdem sehr flott. :)

      Und mit 1,2C habe ich im Leben noch keinen NIMh geladen. ^^

      Patrick schrieb:

      Also ich seh das Video im Thread. ^^
      Und ja ich fand deine Kiste trotzdem sehr flott. :)

      Und mit 1,2C habe ich im Leben noch keinen NIMh geladen. ^^

      Ist ja interessant,mit dem Google Explorer sehe ich es auch,mit dem Internet Explorer nicht..Soll einer verstehen 8|
      Ich brauche noch einige Tage bis ich mit den zwei Akkupacks durch bin,wenn diese mir im Anschluss glücken mache ich erneut einen Video,dann wirst du meine Aussage verstehen ^^ Dennoch ist die fast unheimliche Fahrstabilität zu sehen,fühlt sich wie auf Schienen an :D

      Mhhh..Welche Art von Sub C Zellen bist du den "Damaaaals" gefahren?
      Bei diesen Exemplaren handelt es sich um Schweineteure gepushte und selektierte Zellen aus dem Hause BK electronics,kann es nicht mehr genau sagen,aber ich meine je Zelle knappe 7,00Euronen für bezahlt zu haben,das mal 14 und dann gleich in zweifacher Ausführung zu erwerben hat mich damals schon gut Arm gemacht :pinch:
      Deshalb werde ich auch mein bestes geben diese wieder fit zu bekommen :P
      Da mir bei der Testfahrt der Unterschied zu meinen anderen Booten aufgefallen ist was das "ausrollen" des Bootes anging,habe ich mir Heute die Mühe gemacht dem festsaugen des Wassers am U-Schiff ein Ende zu machen.
      Der U Schiff wurde komplett gradlinig Nass geschliffen


      Nun sollte die syncron nochmals freier laufen und sich Deutlich besser bewegen lassen,zudem sinken die Anfahrströme nochmals ein wenig ab :super:

      Zusätzlich habe ich mich ein wenig um die Optik gekümmert.Die Syncron war voll besetzt mit Klebereste und das Weiss schaute ansich bereits recht Matt aus,also habe ich diese poliert ^^ (Leider kommt das auf den Bildern nicht so schön rüber,aber das Weiss ist nun "Popoglatt" :thumbup:






      Und ja die Scheiben bestehen aus Echtcarbon ^^




      Zu den Akkus kann ich leider noch nichts konkrettes sagen,da ich mit dem ersten Pack noch nicht fertig bin :whistling:
      Soweit es ging zumindestens,schlechter als zuvor kann es ja nicht mehr werden ^^
      Vorher waren sie mhhh.."abgerundet",jetzt fühlt man mit dem Finger die Kanten :)

      Habe den ersten Akkupack jetzt zwei Mal hintereinander formiert und werde sie jetzt noch einmal mit 4Amp. und kleinem Deltapeak laden,anschliessend mit 0,4Amp bis auf 1V/Zelle entladen,mal sehen was dann beim laden heraus kommt..

      Kann es kaum erwarten wieder zum See zu fahren :auto:
      Heute das erste Mal im Jahr wieder fahren gewesen ^^
      Abgesehen von einer äusserst erregten recht unhöflichen Hotelbesitzerin und einen so langsam Alterschwächenden Nimh Akku :alt:
      alles glatt gegangen.. :whistling:

      Nun wird es aber defiitiv Zeit auf Lipo"s umzusteigen.. :rolleyes:
      Wohl oder übel werde ich also in 2 mal 3S Packs investieren müssen.. :ka:

      Da unsere kleine mit Ihrer brushless befeuerten Rapscalion vom Powerbootvirus aufs schlimmste infiziert worden ist,werde ich nun doch etwas öfter am Wasser sein :auto:
      Da ich nun durch Kimmi einen 3 S Lipo da habe,dass den zwei Lipopacks entspricht die künftig die Syncron antreiben sollen,konnte ich die "Anpassungsarbeiten" durchführen..

      Durch das Flutkanal und der Mittelmotorposition inst der Platz auf der linken Seite leider mehr als nur knapp bemessen.
      Indem ich den Motorspannt etwas bearbeitet habe,konnte ich allerdings geradeso genug Freiraum für den linken Lipo schaffen(Zum Glück passt es,amsonsten hätte ich die Motorposition etc. verlagern müssen was eine riesen Arbeit gewesen wäre).Er ist im eigentlichen kaum dicker als die ursprünglichen Nimh Zellen,allerdings ist dieser eben eckig statt abgerundet und genau deshalb bestand Handlungsbedarf.
      Auf der rechten Seite besteht hingegen natürlich keinerlei Bedarf irgendetwas anzupassen,so das ich mich alleinig mit der linken Seite auseinandersetzen brauchte.

      Vorher:



      Nachher:



      Und so schaut es mit verbauten lipo auf der linken Seite aus:







      Ich weiss..wirklich eng,aber es passt und ein bissen Luft ist da auch noch zwischen ;)

      Da bei 6S Betrieb am T180 kein Bec Betrieb Möglich/Empfehlenswert ist,muss ich noch zusätzlich einen externen Empfängerakku verbauen der ebenfalls an die linke Seite hinten positioniert werden wird.

      Bei 1742Kv (Lastdrehzahl) ergibt das bei 6S schon einen staatlichen Vortrieb..Freu mich schon 8)

      Alles was jetzt also noch fehlt ist der benötigte Fühlstand im Hobbykonto.. :/


      Der zweite Sls Quantum und der serielle Tx90 sopwie Antiblitz Anschluß ist da..Nun kann es mit dem Umbau los gehen,bald wird es also ernst :D
      Es wird in alle Fälle eng zugehen:



      So steht Sie nun endlich nicht mehr im Regal,sondern auf meinem Op Tisch:



      Was gemacht werden muss:

      -Bec Baustein vom Hobbywing seaking T180 V2 entfernen
      -Antiblitz Anschluss am Regler anlöten
      -Kabel soweit wie Möglich an dem Tx90 seriell Verteiler und den zwei 3S Lipos kürzen
      -neuen Quantum konditionieren
      -neue Klettschlaufgen am Rumpf anbringen
      -Bec Versorgungskabel anbringen

      Nachdem kann es los gehen,mit ein wenig Glück kann die Syncron bereits am kommenden Wochenende aus ihrem Schönheitsschlaf mit mehr Dampf den je erwachen :auto:
      Sieht gut aus!
      Manchmal frage ich mich echt, wie viele Boote du hast...
      Man könnte meinen, du würdest regelmäßig etwas zu einem Bootsbericht schreiben, aber es ist jedes Mal ein anderes Boot :D
      HPI Savage XS Flux mit viel Tuning... 8)
      Kyosho FO-XX Custom mit viel 7075 T6 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:

      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Dankesehr!Mir gefällt es auch :D
      Wobei danach dass ich den Regler neu abgestimmt habe etc. mir der "Testgasstoss" schon etwas Angst gemacht hat..Also bei Flugzeugen bin ich es ja gewohnt dass man diese festhalten sollte..
      Die Syncron wollte aller ernstes vom Bootsständer abhauen :lol:
      Erst da wurde es mir bewusst was ich eigentlich da für ein Monster wohl zusammengeschustert habe :whistling:

      "Manchmal frage ich mich echt, wie viele Boote du hast..."

      Also,ich besitze 9 R/c Rennboote.
      Allerdings habe ich hier ja auch das Boot meines Sohnes ,das meiner Tochter und kürzlich das neue meiner besseren Hälfte vorgestellt..Ich weiss,in den letzten Wochen habe ich recht viel an Booten gebastelt..


      lernhelfer.de/schuelerlexikon/physik/artikel/beschleunigung

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      So hier mal ein kleines Video der ein Ausschnitt aus meiner Testfahrt zeigt:



      Die Regler/Motor Temperatur zeigt dass sich der Lehner bei dem Prop etwas unbeeindruckt bis gelangweilt war ^^
      Sobald ich ein paar Zyklen mit den frischen Lipos durch habe,werde ich die Ströme etwas anheben in dem ich einen anderen Prop einsetzen werde.. Bis dahin habe ich mich wohl auch ans Handling von der Syncron soweit gewöhnt.

      Ich hoffe das kleine Video gefällt :super:
      Hehe :thx: ,

      Ja Sie geht schon ganz gut,Aber da das Material alles andere in der Summe als günstig war und ich weder Fan von brennende Boote bin,noch davon dass Komponennten wie Lipos eben nicht ihre Höchstform erreichen,muss ich so vorgehen.
      Zum einem weil die Praxis Aufgrund unvorgesehener Variable manschmal von der Theorie abweicht und zum anderen weil die Quantum Lipos nach Möglichkeit an Ihren ersten Betriebszyklen nach dem konditionieren nicht ganz so hart dran genommen werden sollten.. ^^
      Die Theorie ist jedoch bei der Praxis zu meiner vollen Zufriedenstellung aufgegangen und nach weiteren 2-3 Fahrten werde ich dann eben einen anderen Prop in meinem Setup hinein nehmen :auto:

      "Wie soll das erst mit nem größeren Prop sein? "

      Das kann ich dir eigentlich recht präzise beantworten :P
      Der kleine in der Testfahrt verwendeten Prop ist ein Graupner Hydro Carbon/KunststoffverbundsProp aus der K Serie mit 42mm Durchmesser und 1.4pitch Steigung.
      Dieses erzeugt also einen Vortrieb von58,8mm bei einer verlustrate von 30%

      Den Prop dass ich ich hier liegen habe und zu verwenden beabsichtige besteht aus Metall und verfügt über einen Durchmesser von 45mm und 1.4pitch Steigung.
      Dieses erzeugt also einen Vortrieb von 63mm bei einer Verlustrate von 25%

      Da ich nicht genau weiß wie sich die Lastspannungsrate der Quantum in den nächsten Zyklen noch nach oben entwickeln wird,kann ich im direktem Vergleich zu der Erstfahrt keine genaue Angabe machen.

      Ungeachtet der künftigen Spannungslagenentwicklung sollten ca.13Km/h mehr drin sein ^^

      Freue mich sehr dass zumindestens von dir ein Feedback kommt :anstossen:
      Weitere Videos werden natürlich folgen..Endlich ist das Leblose Standzeit Darsein bei Ihr vorüber..Viel zu Schade um einfach doof dazustehen :goil: