Verbesserung der Bremsansteuerung am Savage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Verbesserung der Bremsansteuerung am Savage

      wer brems probleme hat mit dem savage 25 dem kann ich das hier empfehlen:

      jeder savy besitzer kennt das: man packt sein auto man lässt es einlaufen und stellt es ein, man bestaunt die sehr gute beschleunigung und den gangwechsel des savage. nur wenn es zum bremsen kommt sind die gesichter lang. Warum ??? weil der savage leider nicht sehr gut bremst out of the box.

      nun die frage warum ????

      Ursache:

      bei der standartmässigen bremsansteuerung geht durch den gummischlauch und der rändelmutter sehr viel kraft verloren. der brems Servo zieht am gestänge aber es kommt nur wenig kraft an der Bremsscheibe an.


      Abhilfe:

      wie schaft man dem Abhilfe? da gibt es mehere Möglichkeiten :

      1. die Anschaffung der Doppelbremsscheibe kostet ca 30 Euro
      2. die Anschaffung eines stärkeren Servos kostet ca 40 - 60 Euro

      oder man bedient sich einer kleinen modifikation die ich ausprobiert habe und begeistert davon bin.

      die Modifikation sieht so aus




      was habe ich gemacht?

      nicht sehr viel nur ein bauteil mit der Orginalen Anlenkung Kombiniert.
      durch das lila bauteil , gibt es in jedem gut sortiertem modellbauladen zu kaufen, habe ich die Bremskraft des servos direkt auf das gestänge geleitet und habe den kraftverlust der serienmässigen ansteuerung eliminiert.

      wie habe ich es gamacht:

      ich habe die rändelmutter ( teilenr.: 85050 ) und den Gummischlauch ( teilenr.: 50474 ) entfernt und habe wie auf dem bild oben das lila bauteil aus meinem teilefundus montiert.


      was muss man beachten:

      man muss die bremse so einstellen das nur sehr wenig weg zwischen geöffneter und schleifender bremse ist.

      mit dieser modifikation habe ich schon so machen ungewollten überschlag gemacht .

      bei fragen und problemen einfach ne pm an mich
      [size=28][color=RoyalBlue]Savage 25 Rulez[/color][/size]

      hmm, naja, eigentlich ist das nichts besonderes, ich würde trotzdem noch ein Stück Spritschauch dazwischen machen.

      Die ganze Anlenkung ist eigentlich Müll, weil um zu bremsen muss das Gas-Bremsservo erstmal den Metallring(um die beiden Servohörner) aufdrücken, somit hast du nie die volle Servobewegung als Bremskraft auf der Bremse.

      Ich habe die ganze anlenkung gleich gegen ein Ofna Linkagekit getauscht und habe nun ein 6KG Metallgetriebeservo mit inem Aluservohebel an der Bremse, desweiteren eine Carbonbremsscheibe :D
      HPI Savage SS Tuned

      HPI Nitro RS4 3

      HPI Sprint EP
      hi! eine super idee hattest du da! denn ich bin auch grade dabei meine bremse zu verbessern, da die bremsleistung am wochenende nicht grade zufriedenstellend war >> mit 4,8V 8m bremsweg, mit 6V immernoch 4m.
      ich war schon fast davor, mir heute ein stärkeres Servo zu bestellen, bis ich deine mod gesehen habe! ich werde es so ähnlich machen wie du, nur werde ich noch diese "feder" am Servo wegmachen und so ein 2tes servohorn (so eins wie das untere der beiden) dranmachen. sprich, so, wie es mt_geri in seiner savy-fiebel beschreibt. müsste eig ganz gut klappen, da ja jetzt keine kraft mehr an diesem "rückstellring" verloren geht...
      bisher hatte ich anstatt des spritschlauches an dem bremsgestänge ein stück strohhalm gesteckt - die anderen fahrer am wochenende haben sich drüber kaputtgelacht :?

      aber sonst gute idee finde ich

      mfg euer savy-alex
      ich finde der sprit schlauch ist genau so wie das metal stück im Servo horn. da geht kraft verloren alleine schon durch den umlenkung an den berührungspunkten mit der metthode die ich gemacht habe hast du nur einen angriffspunkt und die ganze kraft des servos aus der bremse

      greatz
      [size=28][color=RoyalBlue]Savage 25 Rulez[/color][/size]

      also ich habe heute morgen gleich die sachen (starren draht, stellringe und etwas spritschlauch) besorgt. also als erstes mal diese "stutzen" von den langen servohörnern abgedremelt, dann zusammengeklebt. während der kleber trocknete habe ich das gestänge aus dem starren/extrem harten draht gemacht. wenn man das dann hinbekommen und ein paar wunde finger vom ganzen biegen hat, kann man dann das ganze noch genauer anpassen und die stellringe an die richtigen positionen rücken bis alles stimmt. als erstes bin ich dann gleich mal gefahren, aber die bremsleistung ist jetzt so hammer, dass man nicht gleichzeitig bremsen und lenken darf, weil sich sonst die räder "verkanten" und man sofort einen überschlag macht!!! also habe ich noch den spritschlauch dazwischen gesteckt und jetzt bremst er perfekt!!! :D ist echt der hammer!!!
      hier habe ich noch eine kleine slideshow:
      img207.imageshack.us/slideshow…4485%2F1149174220wk5.smil
      das gestänge sieht nur etwas verkrüppelt aus :cry:
      aber ich hoffe, es gefällt euch...

      mfg euer savy-alex
      Hallo Leute habe jetzt auch seid Kurzem einem Savage und bekomme bei der Bremse das Kotzen. Zumindest die da verbaut wurden ist.Der Bremspunkt ist bei mir so spät das die Karre Direkt einen Salto vorwärts macht. Nach 3 bis 4 Runde war es Vorbei mit bremsen ging nichts mehr. GIbt es da Irgendeiner der Bilder von Seiner Bremsgestänge hat.

      LEse jetzt sehr viel über dieses Ofna Link kit. Aber dieses teil ist ja nur über Amerika zu bekommen. Gibt es da keine andere Lösung. Wäre sehr nett fuer eure Hilfe und wenn dann Bitte mit Bild wäre gut danke.

      Bilder von meiner Bremse Folgen noch