Ersatzteile für alten Motor ?

    Wir benutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu. Weitere Informationen

      Ersatzteile für alten Motor ?

      Hallo,
      Ich habe vor ein paar Jahren einen gebrauchten Wagen mit ebenfalls gebrauchtem Motor gekauft. Der Motor wollte schon von Anfang an nicht so richtig und die Ursache dürfte wohl zu wenig Kompression sein. Er lässt sich ohne großen Widerstand durchdrehen. Beim Gasgeben ging er auch immer wieder aus.
      Ich weiß leider nicht wer diesen Motor hergestellt hat und ob es dafür noch Ersatzteile gibt, also wollte ich hier einmal fragen. Kolben und Laufgarnitur müssten wohl neu und ausgetauscht werden. An dem blauen Pfeil erkennt man eine kleine Riefe im Kolben. Ich schätze der Motor stammt aus den 90ern bis vielleicht Anfang 2000er. Bei Ebay sah man ihn recht häufig auf alten Fahrzeugen, weshalb er wohl oft verbaut wurde.

      Das wäre der Motor:
      Bilder
      • IMG-20211209-WA0005.jpg

        188,34 kB, 1.600×1.190, 75 mal angesehen
      • IMG-20211209-WA0006.jpg

        162,08 kB, 1.600×950, 64 mal angesehen
      • IMG-20211209-WA0007.jpg

        217,9 kB, 2.016×1.134, 61 mal angesehen
      • IMG-20211209-WA0004.jpg

        180,08 kB, 1.600×1.178, 67 mal angesehen
      Wenn ich mir den Vergaser so anschaue, würde ich auf einen Motor aus dem letzten Jahrtausende tippen. Vieleicht ein Motor aus einem Graupner Auto. Wenn du das genau wissen willst, kannst du auch mal RC Museum durchsuchen.

      Auf dem Kolbendach sind auch Schlagspuren(Pickel) zu sehen. Die entstehen wenn die Glühwendel abbricht, oder Dreck in den Motor kommt. Die Schleifspuren auf dem Kolben lassen sich besser begutachten, wenn du von der Seite durch den Krümmer Flansch(Auslassfenster) schaust. Was noch auffällt, das die Laufbuchse zu sehr geputzt wurde. Ohne die Ablagerungen(eingebrannte Ölreste) am OT(oberer Totpunkt) ist die Kompression in alten Motoren nicht mehr vorhanden.

      Ob ne neue Laufgarnitur Sinn macht(Kolben,Laufbuchse, Pleul), hängt vom Zustand des Kurbelwellenzapfen ab. Ist der Zapfen eingelaufen(nicht mehr rund, MicrometerSchraube), bringt auch ne neue Laufgarnitur nix.

      Früher war das neu Klemmen der alten Laufbuchse (Stauchen) und neu Einlaufen des Kolben sehr beliebt, um Kompression wieder her zu stellen. Macht aber auch nur Sinn, wenn der Kunelwellenzapfen noch gut ist, und man ein neues Pleul besorgen kann(neue Pleullager).
      Danke für die Informationen. Ich glaube bei dem Wagen stand damals der Name Prafa dabei. Eventuell war das der Hersteller, denn unter unter dem Namen habe ich jetzt einen baugleichen aber defekten Motor gefunden.
      Vom Klemmen habe ich auch schon mal was gehört, allerdings habe ich da leider keine Erfahrung mit. Das Pleuel müsste ich mir mal ansehen.
      Das Pleul lässt sich mit Aufwand auch reparieren (neue Lagerbuchsen einziehen). Aber wenn der Kurbelwellenzapfen verschließen ist, sind die neuen Lagerbuchsen nach kurzer Zeit auch wieder hin.

      Meistens werden solche alten Motoren nur wieder schön gemacht, um nur als Anschauungsobjekt in einer Vitrine zu glänzen.
      Das ist schade weil ich diese Motoren vom Design her interessant finde, im Vergleich zu heute. Ich habe aber noch einen zweiten der zumindest läuft und eventuell noch gut in Schuss ist. Auf diesen werde ich mich dann wohl konzentrieren und den anderen defekten erstmal als Dekorationsobjekt ansehen.
      Wenn diese Motoren Kolbenringe hätten würden sie sicher auch länger halten aber leider ist das ja nicht möglich dass solche Motoren produziert werden (Vermutlich aufgrund der hohen Drehzahl und Kolbenbewegung).
      Bei diesem Motor habe ich den Kolben und die Laufbuchse nun ausgebaut. Leider ist der Kratzer im Kolben eine richtige Riefe, die wohl von einem Sandkorn etc. stammt. Abzudichten scheint der Kolben in der Laufbuchse nach oben wohl noch, da man ihn nicht durchschieben kann. Wäre es eventuell möglich die Riefe mit irgendeiner aushärtenden Paste oder einem nitro- und hitzebeständigem Kleber auszubessern ? Vermutlich würde er dann wieder gescheit laufen.
      Bilder
      • Kolben Motor Rot.jpeg

        179,72 kB, 1.600×1.009, 70 mal angesehen