Spektrum DX3-R Antenne reparieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Spektrum DX3-R Antenne reparieren

      Servus zusammen,

      Hab Donnerstagabend eine Runde mit dem Slash im Garten gedreht, dabei ist mir aufgefallen, dass die Ummantelung der Antenne beschädigt war.
      Da das sehr bescheiden aussah, hab ich gesachaut wie man das reparieren kann.

      Nach etwas Recherche hab ich rausgefunden, dass die Antenne einen Gewinn von 2,2dBi hat, hab ich mir eine Antenne samt Adapterkabel zum Modul mit 2dBi Gewinn gekauft und dann eingebaut.


      Siehe da, es funktioniert.
      Der Umbau ging recht einfach, man sollte allerdings ein Händchen für Elektronik haben.

      Fernsteuerung aufschrauben, Originalkabel abziehen

      Neue Antenne dranmachen, dann einen Adapter zum Anschrauben basteln und man ist quasi fertig.


      Dann das ganze schön Ausrichten, dass es fest ist und nichts abgeschert wird


      Schließlich zuschrauben und sie ist wieder fertig.


      Funktionstest mit 2dBi Antennengewinn ging auf ca. 150m sehr gut im Wohngebiet.
      Vorteil an dem Umbau, durhc dieses Adapterkabel kann man verschiedene Antennen montieren, mit höherem/niedrigeren Gewinn, was sich auf die Reichweite auswirkt.

      Es gibt bei YouTube verschiedene Flieger die für ihre Helis und Drohnen Antennen mit 6dBi und mehr Gewinn verbauen und so die Reichweite drastisch steigern.
      Ob das so legal ist, ich denke nicht, da soweit ich weiß die Funke mit maximal 36mW senden darf.
      Die Impedanz der Antenne reduziert die Leistung und der Antennengewinn erhöht sie wieder, so dass an der Spitze der Antenne eben maximal diese 36mW herauskommen dürfen. (Stand ~2010, wer neueres weiß bitte mitteilen)

      Ich freue mich, dass sie nun endlich wieder funktioniert. :thumbsup:

      Bis Dahin

      mFG Chris
      Die zusätzliche SMA Antennenbuchse erzeugt auch noch etwas zusätzliche Verluste, die aber je nach Buchsen/Stecker-Qualität zu vernachlässigen ist. Wichtig ist aber, das immer eine passende (2.4Ghz) Antenne angeschlossen ist wenn man die Funke einschaltet, sonst geht der 2.4ghz Sendeverstärker in der Funke kaputt (wird heiß). Das kann auch passieren, wenn man ne falsche Antenne(schlechte Anpassung auf 2.4Ghz), oder defekte Sendeantenne verwendet.

      Um die verbesserte Abstahlleistung durch einen höheren Antennengewinn würde ich mir keine Gedanken machen, selbst wenn die zugelassen maximal Abstahlleistung damit dann leicht überschritten wird. Ich habe auch schon gestockte 2.4ghz Rundstrahlantennen mit 6db Antennengewinn oder auch 2.4Ghz SperrtopfAntennen mit etwa 10db Antennengewinn verwendet. Wirklich notwendig sind Funken mit so hohe Abstahlleistungen für die RCautos typisch nötigen Reichweiten aber nicht.

      s.nase schrieb:

      Die zusätzliche SMA Antennenbuchse erzeugt auch noch etwas zusätzliche Verluste, die aber je nach Buchsen/Stecker-Qualität zu vernachlässigen ist. Wichtig ist aber, das immer eine passende (2.4Ghz) Antenne angeschlossen ist wenn man die Funke einschaltet, sonst geht der 2.4ghz Sendeverstärker in der Funke kaputt (wird heiß). Das kann auch passieren, wenn man ne falsche Antenne(schlechte Anpassung auf 2.4Ghz), oder defekte Sendeantenne verwendet.

      Um die verbesserte Abstahlleistung durch einen höheren Antennengewinn würde ich mir keine Gedanken machen, selbst wenn die zugelassen maximal Abstahlleistung damit dann leicht überschritten wird. Ich habe auch schon gestockte 2.4ghz Rundstrahlantennen mit 6db Antennengewinn oder auch 2.4Ghz SperrtopfAntennen mit etwa 10db Antennengewinn verwendet. Wirklich notwendig sind Funken mit so hohe Abstahlleistungen für die RCautos typisch nötigen Reichweiten aber nicht.


      Danke für die Erweiterung, das motiviert solche Threads zu erstellen :thumbup:
      Ja die Funke hatte zu Beginn mehr Reichweite, allerdings kann ich jetzt mit der Antennenbuchse nach belieben die Antennen testen.
      Wollte halt keine mega große Antenne da dranhaben, denn wie du schon sagtest, so viel Reichweite brauche ich im Normalfall nicht.

      Bis dahin
      mFG Chris
      Ein paar unterschiedliche 2.4Ghz Antennen ausprobieren, kann schon deutliche ReichweitenVerbesserungen bringen, weil gerade die günstigsten 2.4ghz Stummel sehr unterschiedlich ausfallen können(Fehlanpassung). Dabei ist weniger der Antennengewinn wichtig, als viel mehr die AntennenAnpassung. Je nach verwendeten Empfänger, sollte deine Funke diese Werte(db/snr/swr) auch im Telemetrie Menü anzeigen können. Aber immer darauf achten, das du die Antenne nur bei ausgeschalter Funke wechselst.

      Für ne bessere AntennenAnpassung könnte es eventuell auch helfen, wenn du eine möglichst große Grundplatte in die du die SMS Buchse verschraubst, aus Metall/Alu machst. Aktuell ist die ja bei dir aus orangem Kuststoff. Eine unterschiedlich große metallische Grundplatte kann Fehlanpassung der Antenne/SMA Buchse reduzieren, aber auch verstärken. Da hilft nur ein Blick auf die Telemetriewerte, oder zur Not auch nur auf die Sendemodultemperatur in deiner Funke.