Neuer Force R25 dreht beim einlaufen hoch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neuer Force R25 dreht beim einlaufen hoch

      Hallo zusammen, mein R21 Motor hat den Geist aufgegeben. Dann hab ich mich entschlossen mir einen größeren zu holen, hab mich dann für den R25 entschieden.

      Hab den Motor eingebaut alle Grundeinstellungen beibehalten, der Motor läuft ca. 1-2 Minuten normal dann fängt er an hoch zu drehen und zwar sehr hoch, mache ihn dann sofort aus.

      Woran kann das liegen ? Soweit ich sehe ist alles dicht. Kerze probiert R4 und R5 bei allen tritt das Problem auf.

      Sprit Bio Sprit vom Conrad und den normalen 25% Sprit. Kann es sein das der Vergaser einen Treffer hat ?

      Wäre super wenn ihr mir helfen könnt, ich komm leider nicht mehr weiter, probiere seit 5 Tagen rum.

      Fahrzeug Reell Rex mit 3-Backen Sportkupplung von Force erst Original.

      Vielen dank vorab schon mal :)
      :servus: und Herzlich Willkommen bei Uns :anstossen:
      Mach mir bitte ein Video von dem Geschehen.Zusätzlich würde ich gern die Derzeitige Einstellung des Motors in Erfahrung bringen ,HSN,LSN und den Vergaserspalt im Leerlauf.
      Dann sehen wir weiter..

      Anbei dessen zwei von mir verfasste Tutorials bezüglich des einlaufens und einstellens:

      Link 1 : Allgemeine Anleitung um einem Nitromethan betriebenen Motor korrekt einzustellen
      Link 2 :Allgemeine Anleitung zum Einlaufsvorgang eines Nitromethan betriebenen Verbrennungsmotor

      Gruß, V1

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „voneboy“ ()

      Vielen dank für eure Antworten.

      @voneboy
      Der fehler trat direkt von Anfang an auf, also Standarteinstellungen vom Hersteller, nachdem das nicht geklappt hat, habe ich die vorgegeben Grundeinstellung gemacht.

      Die LSN habe ich reingedreht und dann Bündig mit dem Gehäuse eingestellt.
      Die HSN komplett rein und 3-4 umdrehungen herausgedreht. Hab alles probier, 2 Umdrehungen, 3 Umdrehungen, 4 Umdrehungen, 5 Umdrehungen aktuell steht er auf 3,5 Umdrehungen.

      Vergase öffnung ca 1-1,5 mm.

      Video kann ich leider erst machen wenn es wieder etwas wärmer ist, hatte ihn die letzten Tage bei einem Freund in der Werkstatt getestet die möglichkeit besteht aktuell leider nicht.

      Eventuell schaffe ich es die Woche ein Video zu machen.

      @FG Chris
      die Schwungscheibe sitzt zu jedem Zeitpunkt fest auf der Kurbelwelle.
      Hab die Kupplung sogar ausgebaut und nochmal alles gecheckt.

      Es ist wirklich kurios, gestern wieder mal probiert, Auto steht auf dem Bock läuft ca 1-2 Minuten propfert etwas und dann auf einmal fangen an die Räder zu drehen und dann gehts los Vollgas natürlich beende ich das sofort mit abschalten des Motor, weil noch nicht eingelaufen.

      Nach jedem Startvorgang das selbe.
      Das erste was du tun solltest : Zerlege den Vergaser und reinige diesen.Habe es bereits mehrfach erlebt das neue vergaser bedingt Verarbeitungsrückstände an den Nadeln verstopfen und der Motor sich somit kaum bis gar nicht einstellen lässt.

      Das Zweite: Wenn du Ihn bei dem nächsten Mal startest und dieser beim warmlaufen langsam das von dir geschilderte Hochdrehen anfängt anzudeuten ,dann dreh mal bitte an der LSN in 1/16tel schritten fetter (weiter auf drehen) und berichte wie der Motor darauf reagiert.

      Im Allgemeinen ist das so, das ein Nitro Glühzündermotor an für sich nur dann beginnt ohne zutun des öffnen des Vergaserkückens hoch zu drehen ,wenn dieser abmagert.
      Dies kann in der Leerlaufsposition im eigentlichen nur durch wenige Dinge verursacht werden ,diese sind:
      -Lowspeednadel zu mager
      -Motor zieht falsch Luft (was sich durch das wärmebedingte ausdehnen bei steigernder Temperatur stärker Bemerkbar macht)
      -Vergaser Nadeldurchführungen verunreinigt
      -Tank oder Kraftstoffschlauch undicht

      Spätestens nach dem Video sehen wir dann weiter :thumbup: ,schraube auf keinen Fall eine heissere Kerze als die vorgegebene hinein!!


      Ps: "Standard /Grundeinstellung" ist für jeden Hersteller gerade bei Nitros sehr Problematisch ,da diese sich sehr schnell durch Variable wie genaue Kraftstoffzusammensetzung (Nitrokraftstoff kann sich selbst bei gleichbleibenden Nitroanteil stark durch seine individuelle Zusammensetzung unterscheiden ) ,Luftdruck,Relative Luftfeuchtigkeit und Temperatur signifikant abweichen kann.
      Vielen Dank für deine ausführlichen Antworten :)

      Also ich habe auch ganz schwer die Vermutung das er irgendwo falsch Luft zieht.
      daher habe ich gestern alle Nitroschläuche mit Kabelbindern befestigt, alle Schrauben am Motor überprüft und den Vergaser nochmal ausgebaut und befestigt, nach deiner Aussage mit Ablagerungen werde ich ihn heute nochmal ausbauen ausbauen und reinigen, dass kann wirklich sein.

      Das mit der LSN werde ich probieren, sollte der Fehler wieder kommen.

      Okay das mit der Kerze beachte ich.

      Als nächstes sollte das alles nichts gebracht haben folgt das Video, hoffen wir mal das ich das nicht brauche.

      Vielen Dank nochmal :-)))))))
      So hab es geschafft heute ein Video zu machen, mit einem negativen Ergebnis :(

      Nur zur kurzen Schilderung, Wenn ich die LSN nur ein bisschen rein oder raus drehe geht er entweder aus oder gibt Vollgas. Wenn ich den Spalt im Vergaser minimal verändere (auch an der Fernsteuerung) entweder aus oder Vollgas, gefühlt gibt es kein dazwischen, ich hoffe man merkt das auf den Videos. Hab einige gemacht.

      Das eine Bild hab ich gemacht von der Glühkerze im Motor, also meiner Meinung nach ist er da Nass, kann es sein das er da undicht ist ? Sowas schon mal jemand gehabt ? Ich glaube er zieht wirklich Falschluft, wenn ich den Auspuff zuhalte, dauert es gefühlt auch etwas bis der Motor aus geht.

      Anbei ein Wetransfer Link von den Videos.

      Vielen dank vorab schon mal für alles.

      we.tl/t-ZzFitk0hST
      "Sowas schon mal jemand gehabt ?"
      Ich habe mindestens um die 300 Nitro Motoren verschiedenster Größen und Hersteller im verlaufe meines bisherigen Lebens zum reparieren/aufbauen,abstimmen in den Fingern gehabt, von daher ein klares "Ja". :whistling:

      Solltest du den Motor neu mit Rechnung gekauft haben, würde ich an deiner Stelle Ersatz /Geld Zurück anfordern.

      Entgegen dem was Häufig und gern so über Motoren der Firma Force geschrieben wird , halte ich diese Persönlich im Anbetracht des Preis/Leistungsverhältnis für gar keine so schlechte Motoren , ABER..

      ...Diese haben nicht selten so wie einige andere Hersteller auch Oftmals mit der Verarbeitungsqualität/Produktkontrolle so ihre Probleme.

      Ich habe es mehrmals erlebt das Motoren der Firma Force zwischen Vergaserhals und Vergaseraufnahme am Motorgehäuse nicht zu 100% dicht waren ,was natürlich ein einstellen praktisch unmöglich macht.Soll solch ein Motor dennoch zum laufen überredet werden, besteht dort daher Handlungsbedarf.

      Es ist zwar gemäß meiner Erfahrung die häufigste Ursache, leider aber nicht die einzige Möglichkeit wo solch ein Motor falsch Luft ziehen kann.

      Folgendes gilt daher zu prüfen:
      -Bronze Dichtungsring an der Kerze vorhanden?
      - Fester Sitz der vier Schrauben am Kühlkopf (es ist zu empfehlen diese komplett zu lockern und vernünftig Stück für Stück über Kreuz fest zu ziehen).
      -Seilzugstarter entfernen und die die Dichtigkeit der "Backplate" kontrollieren (ebenfalls vier Schrauben und häufig mit einer Papierdichtung versehen ,beim verschrauben wie beim oberen Hinweis vorgehen).
      -Korrekte Montage des Vergasers und korrekter Sitz der zwei am Vergaserhals befindliche O Ring Dichtungen
      -Vorderes Kurbelwellenlager (welches mit dem Motorgehäuse nach Außen hin abschliesst) auf Dichtigkeit kontrollieren)

      Es ist vieles Machbar und prinzipiell kann man selbst einen leicht unförmigen Vergaserhals Nachträglich vernünftig abdichten. :thumbup:

      Eine Ferndiagnose ist immer schwierig ,doch das sind definitiv die "Top .5 " Ursachen die ich bisher an Motoren mit ähnlicher Symptomatik erlebt habe. ^^

      "Vielen dank vorab schon mal für alles."
      Unter anderem dafür ist solch ein Forum doch da ,eines der Gründe weshalb man aktiv dazu beisteuern sollte,dass dieser in dieser Form Uns erhalten bleibt !! :anstossen:

      Beste Grüße,

      V1
      Vielen dank für deine Nachricht.

      Ich habe den Motor neu gekauft mit Rechnung, habe heute auch schon die Firma angeschrieben, ob es möglich ist den Motor zu tauschen, und ob sie das machen, ich warte aktuell noch auf die Antwort, kann ja sein das sie mir die Schuld in die Schuhe schieben wollen mak sehen :)

      Zu deinen Punkten.

      1. Bronze Dichtung vorhanden und Kerze sitzt fest.

      2. Kühlkopf hatte ich vorgestern unten und überprüft, beide Ringe sitzen Fest, dabei ist mir aufgefallen, das wenn ich bei abgeschrauben Kühlkörper den Motor drehe, direkt die Laufhülse vom Kolben mit rauskommt (ist das normal oder der Fehler muss dich nicht fest sitzen ?)
      Danach alles wieder zusammen gebaut, schrauben über Kreuz festgezogen, kenn ich aus meinem früheren Beruf KFZ-Mechanike :-)))))

      3. Seilzugstarter hatte ich noch nciht draußen könnte ich mal schauen, je nachdem was die Firma schreibt.

      4. Wei oben geschrieben, Vergaser hatte ich unten alle durchlässe überprüft und damit auch den korrekten sitzt überprüft. Wenn es minimal ist sehe ich das nicht.

      5. Vorderes Lager ist alles okay, hatte die Sportkupplung ja schon 3 mal unten, und jedesmal alles gecheckt.

      Aber was würdest du anhand der Videos und Bilder sagen ? Also ich denke auf jedenfall Falschluft. Weil minimale änderungen dazu führen das er aus geht oder direkt sehr hochdreht.

      Sprit oben in der Kerze hatte ich noch nie, obwohl ich die bei meinen alten Motoren zum Starten sogar immer etwas gelockert habe.
      Kann das eventuell an der lockeren Führungshülse vom Kolben liegen ?
      Klar ist eine Ferndiagnose immer schwer, aber was wäre deine Vermutung ?

      Achso der Motor hatte heute nachdem er mehrmals gelaufen ist wenn auch etwas höher maximal 73 Grad.

      Ich bedanke mich, weil ich schon in vielen Foren war, aber so nett und professionell wurde selten geantwortet, meist wurde gepöbelt oder nur der Fehler am Besitzer gesucht.
      Daher vielen dank und super Forum hier :-))))

      Ich werde eventuell morgen nochmal den Seilzug ausbauen und schauen, und euch auf dem laufenden halten was rauskommt, und was die Firma mir mitteilt, ich würde ihn am liebsten tauschen, hatte auch schon mehrere Motoren und sowas ist mir noch nie vorgekommen, uneinstellbar :-(.
      So, jetzt aber!

      Zwecks Händler, falls in Deutschland gekauft, steht dir das zu!
      Na dann gehe ich mal die Punkte durch :anstossen:
      1.Gut

      2.Es ist vollkommen normal das du mit dem Kolben die Laufgarnitur hochschieben kannst,das liegt daran, dass die Kompression anders als bei den "großen Motoren" über die leicht konische Form der Laufgarnitur erzeugt wird.Jedoch bleibt diese ,sobald der Brennraum welches ja unter dem Kühlkopf sitzt verschraubt ist , an Ort und Stelle,wichtig ist das diese nicht verdreht ist! Schrauben waren also fest,das ist schon mal gut!

      3.Das würde ich sogar vorher bereits tun,den kommt die luft von dort, so ist das Problem schnell beseitigt!

      4.Bei dem Sitz des Vergasers im Gehäuse reicht tatsächlich die kleinste Undichtigkeit,welches schwer mit dem blossen Auge zu erkennen ist, oftmals kann man das jedoch an Gemischrückständen erkennen.Eine schöne Methode Unddichtigkeiten zu ermitteln, ist es Schritt für Schritt die verdächtigen Stellen bei laufendem Motor mit Handelsüblichen Bremsenreiniger einzusprühen,dieses dichtet nämlich für wenige Sekunden ab, was sich sofort an der Laufkultur vom Motor bemerkbar macht!

      5.Ist wie bei Punkt 4. so eine Sache,zu 100% weiss man es erst nach dem einsprühen..Den Spaß hatte ich vorheriges Jahr an einen Zenoah Motor von eines meiner Großmodelle gehabt.

      "Aber was würdest du anhand der Videos und Bilder sagen ? Also ich denke auf jedenfall Falschluft. Weil minimale änderungen dazu führen das er aus geht oder direkt sehr hochdreht."

      Es ist definitiv Falschluft und alles andere als "Geringfügig" Weshalb ich die Stelle zwischen Vergaserhals und Motorgehäuse sehr stark in Vermutung habe.Deshalb die Bitte es mal bei laufendem Motor einzusprühen!!! Ein weiteres Indiz dazu gibt mir die extrem geringe Drosselkücken Öffnung in Proportion zu dessen Reaktion bezüglich des hochdrehens!

      "Achso der Motor hatte heute nachdem er mehrmals gelaufen ist wenn auch etwas höher maximal 73 Grad."

      Achte künftig darauf das du Möglichst Glühzünder (Nitros) Motoren nicht unter 78°C unter Last einsetzt, auf gar keinen Fall die Drehzahl dann signifikant steigern!!!
      Die optimale Betriebstemperatur für ein langes Leben beträgt in etwa 108-110°C , man holt damit nicht 100% der theoretisch Mmöglichen Leistung heraus ,jedoch lebt so ein Motor aber dann auch dem entsprechend länger!Wenn du ein Motor der im Offroadsegment betrieben werden soll auf Asphalt abstimmst, schau das er etwa 10° unter dem späteren Soll liegt, durch die Zusätzliche Last und teils schlechtere Kühlung im Gelände kommt das dann fast Grad genau hin!

      "Ich bedanke mich, weil ich schon in vielen Foren war, aber so nett und professionell wurde selten geantwortet, meist wurde gepöbelt oder nur der Fehler am Besitzer gesucht.Daher vielen dank und super Forum hier :-))))"Nichts zu danken!!Freut mich das du es so siehst Der Sinn dieses Forums liegt primär darin das sich gleichgesinnte über Ihr liebstes Hobby im wohl verdienten Feierabend sich austauschen können und Spaß dabei haben.Sekundär jedoch gerade darin eine Art verlässliche "Fachliche Informationssammlung" zu sein ,wo man als Anfänger sich belesen kann ohne Angst haben zu müssen dass es eine Fehlinformation ist ,so wie man das leider all zu oft bei Selbsternannte Experten bei Youtube,FB und co. es findet.Gerade zu Zeiten wo gute Modellbaufachgeschäfte immer seltener sind , gewinnt dieses unheimlich an Relevanz! Meines Wissens sind wir auch das einzige Forum mit dem Angebot im letzten der letzten Fälle wenn es sonst keine Möglichkeit mehr gibt, eines Reparaturservices.User die sich hier zum Zwecke des Mobbens oder ähnliches anmelden können ganz schnell wieder gehen , so etwas wurde hier nie toleriert und wird auch künftig nicht toleriert werden.Es gibt im Grunde kaum Doofe Fragen,nur doofe Antworten.Jeder hat einmal angefangen und keines ist Allwissend auf die Welt gekommen.

      In diesem Sinne, schön das du Uns gefunden hast und hoffe das du Uns auch künftig treu bleibst ,Kommentare sind immer gern gesehen!

      Lg,
      V1
      Ich antworte doch noch heute und nochmal tausend Dank für die Infos :) für mich ist das auch nichts geringfügiges.

      Ich fahre schon immer einen Tank gemütlich ein bevor ich Gas gebe, und der Motor die richtige Temperatur hat.

      ich werde schauen wenn es morgen nicht den ganzen Tag regnet, dass ich es nochmal schaffe das Fahrzeug zu starten und beim laufen mit Bremsenreiniger an den bestimmten Stellen zu besprühen.

      vorher werde ich den Seilzugstarter ausbauen und auch dann schauen ob mir was auffällt.

      Wenn nicht morgen dann im laufe der nächsten Woche.

      Dieses Forum ist bisher genau das was es sein soll, man bekommt Rat und Hilfe, ohne Vorwürfe zu bekommen.
      ich wünsch einen schönen Abend und ein erholsamen Wochenende.

      Ich freue mich jetzt auch ein Teil dieser Community sein zu dürfen.

      LG Alex
      :servus: Alex!

      Gern geschehen :anstossen:
      Ach ein ganzen Tank (Nachdem der Motor eingelaufen ist ),braucht es gar nicht..Etwa nach 2 Min. kannst du ganz normal fahren,wichtig ist das er die 78°C überschritten hat wenn du das erste Mal ordentlich auf Drehzahl gehst :auto:

      Super,bin sehr gespannt was dabei rum kommt, ich schaue sowieso Regelmäßig hier rein :super:

      Na sowas liest man doch gern ,das zeigt mir das solch ein Forum noch sehr wohl "Zeitgemäß" ist und das es richtig war Ihn vor einigen Monaten wiederzubeleben ,ich finde es aber auch schön das es geklappt hat und es sich tatsächlich progressiv in seiner "Lebendigkeit" sich entwickelt :top:

      Kannst dich gern hier etwas umschauen , wir haben sehr viele interessante Berichte ,auch von anderen Modellsparten ^^
      Super! Stell deine Modelle doch hier vor,kannst ja für jeden einen Tread eröffnen ,würde mich sehr darüber freuen ;)
      Multicopter fliege ich ebenso:-)
      Hier findest du alle Modelle die keine rc Cars sind:
      final-rc.de/index.php/Board/30-sonstige-rc-modelle/

      Übers Hobby quatschen ist immer toll, wenn man dabei noch dafür sorgt das weitere am Hobby Freude haben können,umso besser :thumbup:
      Guten Abend, ich werde nächste Woche mal meine Autos fotografieren und einstellen :) freue mich auf das Feedback.

      Heute habe ich meinen Motor nochmal gestartet, es ist wirklich unmöglich ihn ordentlich zum laufen zu bringen. Die Firma wo ich den Motor gekauft habe, hat mir heute einen Rücksendeschein zugeschickt und ich habe den Motor zurückgeschickt, ich werde einen neuen bekommen.

      Vielen Dank für eure Tipps, ich hoffe der neue Motor läuft auf Anhieb :)

      Wir lesen uns bestimmt bald wieder :)

      Schönes Wochenende.