ALX Motoren im losi 5T

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      ALX Motoren im losi 5T

      Servus liebe Rc-freunde,

      Da ich durch vieles lesen eurer Beiträge hier im Forum mitbekommen habe, dass sich doch recht viele hier mit Großmodellen beschäftigen und einige von euch meiner Meinung nach schon Meister ihres Fachs im Bereich Großmodellen sind, habe ich mir Gedacht ich kann hier bestimmt mal mit einigen von euch etwas fachsimpeln.
      Denn ich möchte mir nun auch so ein Gerät anschaffen aber da ich von fertig aufgebauten Modellen jetzt absolut die Schnauze voll habe und ich endlich mal selber was auf die Räder stellen will Bau ich es eben selbst.

      Also war mein Plan ne halbwegs ordentliche Basis eines 5T gebraucht im Internet zu bekommen und diesen wieder flott machen.
      Dann natürlich entsprechend alles für "extremes fahren" anpassen denn ich möchte gerne in dieses Tolle Gefährt einen ALX 71cc oder 78cc einbauen da die extra für nen 5T gebaut werden sollte es zumindest beim Einbau usw. Keine Probleme geben.
      Soviel Hubraum mag schon fast etwas übertrieben sein aber genau auf sowas steh ich und ich denke das könnte ein spannendes Projekt werden.

      Was denkt ihr darüber bzw. Gibt es evtl. Tipps von unseren "Gurus" hier was ich alles beachten sollte dabei (außer das ich wahrscheinlich einige selber konstruieren und Herstellen muss um auch ein stabiles fahren gewährleisten zu können)?

      Ich freue mich auf die eine oder andere Diskussion :)
      Mach das mit nem Baja aber ned mitm Losi...

      Der Losi hält das einfach ned aus.

      Was würde gegen nen G320 Reed sprechen?


      Wenn du unbedingt nen 78er da einpflanzen willst, kannste auf jedenfall mal mit sowas rechnen:
      - Mitteldiffhalter von Modified RC
      - Vordere und hintere Diffkästen von 7075RC oder Innovated RC (weil die aus Alu sind und größere Lager haben)
      - Ringsum Phatdatwellen und Cups
      - Alle Diffs gegen nen Difflocker ersetzen oder es mal mit Aludiffs probieren.


      Das würde mir halt spontan mal einfallen und wäre ned mal sicher ob das hält.

      Da ist der Baja wesentlich stabiler unterwegs was den Antrieb angeht und vor allem gibts auch genug Nachweise und Beweise, dass der Baja mit so großen Motoren klarkommt. Klar da muss man auch den gesamten Antrieb umrüsten, aber immernoch wesentlich billiger und vor allem haltbarer als im Losi.

      >Guck mal im Losiforum nach "Project Large". Da hat einer nen 70er Custom Motor in nen Losi gepflanzt und ist schier verrückt geworden bis die Kiste mal gehalten hat...
      Danke erstmal für die schnelle Antwort :)

      Schonmal gut zu wissen, dass ich doch lieber auf einen Baja zurückgreifen sollte weil Haltbarkeit bei gleichzeitig hoher Belastbarkeit ist hierbei ja das A und O. Denn du hast recht ich will nicht das nach jedem halben Tank die Kiste halb auseinander fliegt.

      Ich denke mal Bremsen, und diverse fahrwerksteile müssten bei so einer Motorisierung auch nen Thema sein selbst beim Baja oder? Aber ich denke dass man so oder so besser dran ist wenn man alles was sich an Kunststoff im Auto befindet nach draußen verfrachtet und gegen Metall ersetzt.
      Difflocker auf keinen Fall, damit wird die Kiste ja unfahrbar! Außerdem werden die Kräfte dann nicht mehr aufgeteilt und jede Unebenheit ginge extrem auf den Antriebsstrang.

      Zum Auto, da könnte man durchaus nen 5T nehmen. Gibt auch Leute, die da ne 15s BL Combo mit 30kW drin fahren, dann wird so ein oller ALX ja wohl auch kein Problem sein :D
      Ne mal im Ernst, man müsste natürlich auch da so einiges tunen, aber gibt ja genug Optionen. Allerdings kann ich dir jetzt schon sagen, dass dein Projekt richtig teuer wird.
      Bei der Gelegenheit würde ich auch gleich nen neuen Roller kaufen, auf die paar Hundert Euro kommts dann auch nicht mehr an, aber du hättest eine neue Basis für dein neues Projekt. Macht einfach mehr Spaß, wenn man der Erste ist, der die Karre dreckig macht :D
      HPI Savage XS Flux Rundumerneuerung für Früjahr 2017 geplant 8)
      Kyosho FO-XX VE aktuell Neuaufbau mit Castle 1515 :D
      Kyosho Scorpion XXL Bausatz mit Castle MMX und 1518 :thumbsup:
      Flugzeuge:
      Hype U Can Fly † 27.11.2016
      Multiplex MiniMag
      Staufenbiel Red Bull Edge 540

      Youtube: FloxxRC
      Difflocker unfahrbar? Wenn dir die Räder ständig durchdrehen, kommst du viel leichter um die Kurven und nen besseren Geradeauslauf haste auch. UNd glaube mir wenn ich sage nen Losi 5ive-t hält die immense Power ned aus. Die Losidiffs halten die Power halt au ned aus und ob die Aludiffs das aushalten ist fragwürdig.Und ja ne 15S Brushlesscombo kann man einbauen, aber das hält der dann auch nur aus weil man nur vllt 10 mins Spaß hat und man dann wieder laden darf. würde man da jedesmal ne halbe Stunde am Stück ohne Pause fahren ist das zuviel.
      Lest euch mal den Project Large Thread im Losiforum durch und sagt mir dann nochmal, dass das im Losi kein Problem sei...

      Wer vorhat nen 78er oder allgemein nen dicken Motor zu betreiben wird sich ums Geld wohl keine Gedanken machen müssen.

      IM baja ist das alles halt einfacher zu realisieren.

      Da knallste einfach folgendes rein:
      - Alu Achsschenkel hinten
      - Turtle Racing Alu Getriebebox
      - Phatdad Antrieb komplett
      - TR "one Piece Tranny Plate"
      - Black Bone Zahnräder komplett
      - TR Getriebeplatte


      Mit den Komponenten dürfte der Antrieb auf jedenfall mal haltbar sein. Da kannste aber auch mal in diversen Baja Foren schauen, da hats ja zich Leute die das umgebaut haben.




      Natürlich kannst du beim Baja dann gleich die extre breiten Querlenker verbauen, allerdings passen dann die PhatdadWellen neme und dann musst gucken welche da dann wieder rein passen (FLM baut auch lange Wellen, ob die dann aber auch halten kp.)
      Des Weiteren wirste um Alu Dämpferbrücken und Streben au ned drum rum kommen.

      Mit der Bremse hast du recht. Mein Kraken Class1 TSK-B Umbau kommt mit der nachgerüsteten Heckbremse auch kaum zum Stehen. Da wirste dann vorne ne Hydro oder Seilzug verbauen müssen.

      DAs geile am Baja ist eigentlich das unfassbar geile Übersetzungsverhältnis. DU kannst die Kiste locker flockig auf über 100kmh übersetzen. Meiner zB. ist nur 2 Zähne länger als Stock übersetzt und läuft mit nem 29,5er schon 84kmh und geht untenrum wie Sau.

      Beim Baja gibts halt auch extrem viel Tuningmöglichkeiten und man kann enorm viel umbauen wenn man Lust hat.

      Thema Motoren:
      Was genau hälste denn von nem Twin? Der hat nen Sound wie nen alter V8 oder V10 Formel 1 Wagen und mit den Pipes von basti aka S.H. Custompipes geht das ab wie die Hölle.
      Der hätte gegenüber des dicken 78ers halt den Vorteil, dass er nen niedrigeren Schwerpunkt hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DFKMc“ ()

      Würd auch sagen, dass ein Baja für so ein Projekt besser geeignet ist. Extra lange Querlenker gibts gute von FLM und von Kraken. Bei Wellen kannst du auch zu Kraken greifen.
      Bei der Bremse empfiehlt es sich hinten eine Vertigo Carbon bremse zu verbauen. Bremst einfach besser als die Serienbremse. Dann noch eine Hydro bremse für vorne.
      Des Weiteren kann ich dir den Team Chase Cage empfehlen. So ziemlich der stabilste Cage den es für den Baja gibt und mit so gut wie allen Resos kompatibel.

      Also ich denke mit den Diffs werde ich dann wenns losgeht etwas probieren müssen was besser funktioniert, bzw. was sich für mich einfacher fahren lässt. Ich persöhnlich würde jetzt (ohne vorkenntnisse) auch zu einem Difflock tendieren da ich ja aus dem KFZ-Bereich komme und sich dort ein gesperrtes Diff im Offroad bereich bei höheren geschwindigkeiten immer besser bewährt hat. Wie das dann allerdings in der Praxis aussieht ist die andere Frage.
      Und wenn ein Difflock mehr verschleiß bzw. belastung Bedeutet, dann wird eben an anderer Stelle verstärkt um dem entgegen zu wirken.

      Ich will halt tatsächlich etwas Bauen was eben Brachial ist und dem Acker richtig die Hölle heiß macht. Klar ist natürlich das es nicht Billig wird aber wie sagt man so schön "Spaß Kostet".

      Extra Breite Querlenker denke ich sind ein muss vorallem wenn man richtung 100kmh und evtl. drüber will. Klar heißt das dann wiederrum das man längere Wellen braucht und die auch in der richtigen Stärke.
      Aber wenn du sagst, dass FLM da evtl. was parat hat sollte das ja auch gehen falls ich nichts finde muss ich mich da dann halt selber mal ranmachen und was Konstruieren glücklicherweise habe ich da ein paar Leute die mir das dann auch Herstellen und auch Härten können.

      Was wären die Vorzüge von einer Hydro bzw. einer Seilzug Bremse bzw. was würdest du eher empfehlen?

      Ich denke das ich dann aufgrund der Haltbarkeit zu einem Baja tendieren werde am liebsten ja ein Kraken TSK-B weil der mir auch einfach vom aussehen her am Besten gefällt.

      Ein Twin habe ich auch schonmal in Erwägung gezogen das wär natürlich dann was obergeiles zumal Zwei zylinder untem rum nochmal ne schippe drauflegen kannst du da speziell was Empfehlen? :)

      und FluxxFoxx hat recht da das Projekt so und so nicht günstig wird bin ich wahrscheinlich wirklich besser bedient ein neues "rolling-chassis" zu kaufen.

      Danke für den Tip mit dem Cage schreibe ich gleich mal mit auf die Liste.
      PS:Das sind innerhalb eines Tages schonmal nen Haufen danke erstmal dafür

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Philboyuser1000“ ()

      Eine Seilzugbremse muss man soweit ich weiß öfters mal nachjustieren. Da ist das mit einer Hydrobremse einfacher. Die muss gelegentlich entlüftet werden.
      Als Motor kannst du einen RCMK nehmen. Entweder mit RCMK oder mit G290 Köpfen. Ein Twin hat zudem den Vorteil, dass er höher dreht als ein dicker 1 Zylinder und deswegen nicht so lang übersetzt werden muss. Vernünftig bearbeitet sind 20 Tausend Umdrehungen nicht unrealistisch. Mit Ersatzteilen siehts da ebenfalls besser aus. Da teile wie Zylinder, Kolben Vergaser von kleineren Motoren wie den Zenoah G290 verwendet werden. Twin und Kraken TSK B dürfte aufgrund der Resos ziemlich eng werden.

      Seilzug oder Hydro ist immer so ne Sache. MIr gefällt irgnedwie ne Hydro besser, da die mit den Schläuchen einfach unempfindlicher ist. Muss allerdings auch hin und wieder entlüftet werden wie ich das so gehört hab. Ob das schnell und einfach ist weiß ich nicht. Seilzug hab ich selbst die Erfahrung gemacht, dass die ziemlich nervig sein kann. Gerade die Einstellerei am Anfang ist furchtbar und ich musste diese auch recht oft nachjustieren. Jetzt hält diese mitlerweile aber eig (Habe ne Seilzug am 2WD FG Monster).

      Also was richtig fetzt ist nen Twin mit Powerspark. Mit geilen Resos von Borki/Basti/S.H. Custom pipes geht der richtig ab und macht auch mal seine 20-21k Touren unter Last wenn bearbeitet.

      Der TSK-B Cage ist da leider etwas eng. Der TSK class1 ist da breiter und bietet mehr Platz und vor allem ne schnellere und einfachere Montage.

      Bei den Twins ist das so ne Sache. Da gibts zum einen den RCMK Twin mit den zwei 29er RCMK Töpfen, welcher sogar ein Lüfterrad besitzt. Allerdings bekommt da nur der erste Zylinder richtig Luft ab und der hintere bekommt weniger ab. Muss auch bearbeitet werden, da die RCMK Töpfer im Stockzustand Hitzköpfe sind (2 geschlossene und 2 offene Überströmer).
      DAnn gibts da noch den OBR Toxic Twin. Diesen hat z.B. der Basti von S.H. Custom Pipes in seinem Straßenbaja.

      Der hat halt kein Lüfterrad, dafür aber extra Kühlrippen oben drauf. Hat keine RCMK sondern Zenoahköpfe.

      Allerdings hätte dein ALX auch nur ne Fahrtluftkühlung. Generell muss man da einfach die Temperaturen im Auge behalten und im Sommer aufpassen.

      Hier mal der Thread zu dem Wagen von Borki mit dem Toxic Twin:
      http://www.losiland.de/forum/thread/3063-joker-twins/

      Hmm also bei der Bremse kann man nicht wirklich sagen was besser oder schlechter ist also wiedermal einfach Probieren :)

      Zum Thema Motor:
      Ein Twin wäre natürlich was echt fetziges zumal Zwei zylinder unten rum nen heftigeren Punch haben als nur ein großer Zylinder.
      So ein Powerspark-system was du beschrieben hast oben gibts da dann auch extra Tuningsätze für die Motoren?

      Wegen der Kühlung: Sollte ich wie du mir geraten hast einen TSK class1 als basis nehmen, dann sollte doch bestimmt halbwegs genug Wärme abgeführt werden können.
      denke luft kommt bei beiden cages gut rein. tsk class1 ist halt vorne noch bissl offener. Da kannste denke ich nehmen was dir gefällt.

      Nen Twin ist auch ned so träge wie nen großer Einzylinder und würde mir persönlich vom Sound her besser gefallen.


      Thema Powerspark gibts da zich verschiedene Versionen. Da hilft nur bei denen anrufen bzw. ne Mail schreiben wenn du den Motor vor dir liegen hast.

      Hier mal der Link:
      power-spark.de/


      Wie meinst extra Tuningssätze? Ne POwerspark ist ne elektronische Zündung bei der du die Zündkurve und noch mehr einstellen kannst.
      Die ersetzt die Unterbrecherzündung mit dem Polkopf.
      Gut also is dann am Ende der Platz das entscheidende.
      Habe sogar mit ein bisschen Recherche heraus gefunden das ALX bereits einen Prototypen für nen Twin hat mit 100cc da gibt's auch schon 2-3 Videos von.
      Is vom Sound her echt brachial und von der Beschleunigung muss ich glaube garnicht erst anfangen.
      Wenn ich da evtl. Noch ein bisschen warte dann wäre das auf jedenfall eine Option für mich und echt Interessant was bei rauskommt.

      ich hab mal im Internet geschaut bezüglich so eines Powersparcs geschaut und ich muss sagen würde aufjedenfall Sinn ergeben auch vom ansprechverhalten des Motors.
      ja aber die 100ccm twin geschichte ist dann irgendwie am ziel vorbei. Mit nem normalen 57cc twin hast du halt noch die trägheit und drehzahl von nem 29er aber den dampf eines 70ers

      zwei 50ccm töpfe werden dann halt neme so drehfreudig und träger. nicht zu vergessen der hohe schwerpunkt den man im baja eh ned haben will
      Das stimmt in dem Falle ist weniger dann halt wirklich mehr Ansprechverhalten ist mir neben Leistung fast genauso wichtig.

      weil ich bin ehrlich es wäre dann auch wirklich schade wenn man nen riesen Motor in seiner Karre hat der aber beim Anfahren erstmal nicht richtig ausm Knick kommt is nich so schön :|

      Definitiv wird das ne geile Geschichte werden ich denke im Laufe des nächsten Monats werde ich anfangen zu bestellen und dann immer schön am Wochenende basteln :anbetung:

      Ich denke ich werde das dann auch mal so die meisten von euch machen und dann mit Bildern und etwas Text so ein kleines Tagebuch hier ins Forum schreiben, damit ihr auch ein bissl was habt davon :D